Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Montelinos Spielzeugkiste

Montelinos Spielzeugkiste

Der kleine Clown Montelino wohnt am Kohlmais in Saalbach. Er ist sehr traurig, denn er hat sein Lachen verloren. Wie das geschehen ist? Und ob er sein Lächeln wieder zurückbekommt?

Um das herauszufinden geht es mit der Kohlmais-Gipfelbahn (sie gehört zu den ausgezeichneten Salzburger Sommerbahnen) hinauf auf den Berg. Hier oben, zwischen Berg- und Mittelstation, tauchen große und kleine Besucher ein in die verzauberte Welt von Montelino. Der kleine Clown braucht die Hilfe der Kinder, denn nur sie können ihm helfen, wieder fröhlich zu werden.

Warum er überhaupt so traurig ist? Tja, eines Tages bekommt Montelino einen Computer. Von da an sitzt er tagaus, tagein davor und hat keine Zeit mehr für seine Freunde und Spielsachen. Seine Freundin, die kluge Eule weiß Rat: alle Spielsachen werden verzaubert und versteckt. Manche Dinge werden riesengroß, andere winzig klein. Als Montelino das entdeckt, wird er sehr traurig und macht sich sofort auf die Suche. Aber als kleiner Clown so ganz alleine ist das nicht einfach. Und so bittet er die Kinder, ihm zu helfen, seine Freunde und Spielsachen wieder zu finden.

Die Spielzeugkiste wird befüllt

Jeder kleine Besucher bekommt an der Talstation eine leere Spielzeugkiste aus Karton. Diese Kiste gilt es zu befüllen. Während die Eltern das beeindruckende Bergpanorama auf sich wirken lassen und auf einer Ruheliege die warmen Sonnenstrahlen genießen, beginnen die Kinder oben am Gipfel sofort mit der Suche. Es dauert auch gar nicht lange, bis sie die verstreuten Spielzeugwürfel auf der Almwiese entdecken. Und so geht es weiter, immer der klugen Eule nach. Stück für Stück wird die Spielzeugkiste wieder gefüllt: ein Hampelmann, ein Ball, die Riesenschlange Paula, die kleinen Ferkel des Bauernhofes, das Enten-Xylophon und vieles mehr. Für jedes gefunden Spielzeug wird ein Aufkleber in die Sticker-Spielzeugkiste geklebt.

Und es gibt noch viel mehr zu entdecken: das Netz der Spinne Lilli dient zum Zapfenweitwerfen. In seinem Nest hat das Eichhörnchen eine goldene Nuss versteckt. In der Zirkusarena wird balanciert. Aus dem Spiegelkabinett mitten im Wald ertönt das Lachen der Kinder. Und wie wäre es mit einer Kaspertheater-Aufführung für die Eltern?

Die insgesamt 3 km lange Wanderung vergeht wie im Flug und bis zur Mittelstation ist die Spielzeugkiste wieder prall gefüllt mit allen verzauberten Spielsachen! Montelino kann wieder lachen! Und mit etwas Glück können die Kinder mit dem ausgefüllten Sticker-Sammelpass gleich den nächsten Sommerurlaub in Saalbach gewinnen!

Fotocredit © Ulli Hammerl

Voriger Beitrag

Mit Kind und Kegel in die Berge … »

Nächster Beitrag

Tradition vs. Hightech … »

alt vs neu

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen