Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Heilende Quellen sprudeln im Tennengau

Heilende Quellen sprudeln im Tennengau

Nur Eingeweihte finden die Rupertus Quelle im Lammertal. Die Heilquelle plätschert neben dem Youtel Abtenau unscheinbar aus einer Felsspalte. Ganz in der Nähe befindet sich die Annaquelle. Auch ihr wird seit alters her heilende Wirkung zugeschrieben. Die Gemeinde Abtenau kaufte die Quellen. Wer möchte, kann das Wasser kostenlos holen.

Für den salzig-säuerlichen Geschmack des Quellwassers zeichnen die Natrium-, Calcium-, Chlorid- und Sulfat- Mineralquellen verantwortlich. Sie sind besonders für Inhalationen, Trinkkuren und Bäder geeignet. Zudem wirkt dieses Heilwasser bei Stoffwechsel- und Verdauungsproblemen. Im 19. und 20. Jahrhundert gab es in der Nähe der Quellen sogar ein Kurhaus. Nun kommen Einheimische oft vorbei und füllen ihre mitgebrachten Flaschen mit dem heilsamen Nass. „Maximal ein Viertel Liter sollte man pro Tag trinken. Sonst müsste man es unter ärztlicher Aufsicht zu sich nehmen“, rät der Abtenauer Arzt Viktor Schwab. Als Bad eignet es sich sehr gut für die Haut sowie für rheumatische und degenerative Gelenksbeschwerden. Schwab selbst verwendet es daheim verdünnt oder pur in der Badewanne. „Die Badezeit sollte zwischen 20 bis maximal 30 Minuten dauern“, empfiehlt der Arzt. Vor dem Bad sollte man sich duschen und während des Bades keine Seife verwenden. Und: Für die Heilwirkung und Regeneration eine Ruhezeit von einer halben Stunde einplanen. „Das ist unbedingt notwendig“, sagt Schwab.

Heilwasser gibt es auch im Salzachtal. Da sprudelt es in Bad Vigaun aus der Erde. Das Herzstück der Heiltherme ist die St. Barbara Quelle. Das Natrium-Calcium-Chlorid-Sulfat-Mineralthermalwasser kommt mit einer Temperatur von 34 Grad Celsius an die Oberfläche. Diese Quelle eignet sich zur Behandlung von degenerativen und chronisch entzündlichen Erkrankungen der Gelenke, Wirbelsäule, Muskulatur, Bänder und Gefäße sowie zur allgemeinen Entspannung.

Neben der heilenden Wirkung schwimmen Einheimische und Gäste einfach gerne im Innen- und Außenbecken der schönen Anlage und genießen den großzügigen Saunabereich und in den Liegen die Ruhe der Tennengauer Bergwelt.

Voriger Beitrag

Kuren in Gastein … »

Nächster Beitrag

Hotel Ritzenhof: wo das Lebensfe … »

Ritzenhof am Morgen

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

  1. geschrieben von Wilhelm Ziegler

    Bitte auf der Seite „https://www.salzburgerland.com/de/magazin/gesundheit/heilende-quellen-sprudeln-im-tennengau/?utm_source=wysija&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter“ den Link zur Rupertus-Quelle kontrollieren (2x http?).
    MfG WZ

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen