Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Tief entspannt mit Tennengauer Heilwasser

Tief entspannt mit Tennengauer Heilwasser

Mitten in malerischer Tennengauer Landschaft, am Fuße von Tennen- und Hagengebirge schmiegt sich die Heiltherme Bad Vigaun. „Sich fühlen wie neu geboren“: Wer möchte das nicht? 34 Grad warmes Wasser aus offiziell anerkannter Thermalheilquelle sollen es möglich machen. Tatsächlich entspringt die St. Barbara Quelle aus über einem Kilometer Tiefe und steckt voller wertvoller Mineralien. Gelenken, Wirbelsäule, Muskulatur, Bändern und Bandscheiben tun Thermenbesucher hier insbesondere nach Verletzungen und Erkrankungen etwas Gutes, so die einschlägige Meinung von Experten.

Endlich mal zur Ruhe kommen
Doch auch wer sich bester Gesundheit erfreut, profitiert von einem Thermenbesuch. Viel Stress und wenig Zeit oder Gelegenheit,  um endlich mal die Beine hochzulegen: So geht es vielen im Alltag. Die Heiltherme bietet genau das an, wonach sich viele, schnaufend im „Hamsterradl“, sehnen: Endlich mal wieder die Seele baumeln lassen und relaxen. Die Badelandschaft voll Naturstein, Holz, Panoramafenster mit Blick auf die Berge ist wie geschaffen dafür. Gedämpftes Licht, warme Luft und beruhigende Farben schaffen eine Atmosphäre der Stille und der Entspannung. Schwimmfreunde haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Becken. Im Innenbecken lässt man sich wahlweise im Kreise treiben, schwimmt ein paar Runden oder stellt sich unter das tosende Prasseln des Wasserfalls. Im Außenbecken findet man sich umgeben von dem Grün einer Liegewiese, von Bäumen und Bergpanorama wieder. Gerade im Sommer lässt es sich hier besonders gut aushalten. Liegen sind, eh klar, en Masse überall zu finden. Zurück in Innenbereich der Therme gekehrt, kann man nun noch im wärmsten Becken, dem sogenannten „Römerbecken“, die Beine hochlegen und sich das unverdünnte Thermalheilwasser auf die Glieder wirken lassen.

Schwitzen in Finnensauna, Aromadampfbad und co.
Sauna-Liebhaber kommen in der großzügig angelegten Saunalandschaft voll auf ihre Kosten. Wer es nicht allzu heiß mag, ist in Aroma- und Soledampfbad, Sanarium und Infrarotkabine gut aufgehoben. Bei bis zu 46 Grad wird die Durchblutung angeregt, Muskelverspannungen gelöst, Herz-Kreislaufbeschwerden vorgebeugt und die Haut gereinigt. Schon deutlich wärmer wird es in den Finnischen Saunen: Bei bis zu 95 Grad können sich Heißblütler erholen und den Stress von der Seele schwitzen. Die Felsensauna im Außenbereich stellt ein besonderes Schmankerl da: Vom Saunagarten aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Tennengauer Bergwelt.

…und noch viel mehr
Schwimmen und Schwitzen macht hungrig. Hier sorgt das Thermen-Café für leibliches Wohlbefinden: Im Angebot sind neben Tee, Kaffee und frischen Vitaminsäften auch hausgemachte Mehlspeisen, ein Salatbuffet, Pizza, Pasta und einiges mehr. Bei Beautycenter, Sturmayr Coiffeur und freundlichem Personal hat ein Thermenfreund alles, was das Herz begehrt. Da fühlt man sich doch tatsächlich gleich „wie neu geboren“.

Heiltherme Bad Vigaun
Karl-Rödhammer-Weg 91
A-5424 Bad Vigaun
+43 6245 8999-646
www.badvigaun.com

Gasteiner Heilstollen

Voriger Beitrag

Das Dampfbad in der Tiefe der Ta … »

Nächster Beitrag

Die wundersame Welt der Kräuter … »

Thurerhof

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen