Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Die Beatles in Obertauern

Die Beatles in Obertauern

50 Jahre ist es her, dass die Pilzköpfe für die Dreharbeiten zum Film „HELP!“ in die Salzburger Skiregion Obertauern kamen.

Es war am 13. März 1965 als die Beatles um 14:18 Uhr am Flughafen in Maxglan/Salzburg landeten. 5000 – vor allem weibliche Fans – kreischten. Es herrschte Ausnahmezustand, denn die Beatles waren für eine Woche nach Obertauern gekommen, um hier für „Help!“ die Schneeszenen zu drehen.
Da aber keiner der Beatles wirklich Skifahren konnte, mussten Doubles her: „Nur John Lennon konnte ein bisschen Ski fahren“, erzählt Herbert Lürzer, einer der vier Doubles von Ringo Starr, Paul McCartney, John Lennon und George Harrison.
„Viele Einheimische kannten die Beatles gar nicht“, meint Gerhard Krings, der sich im Film für George Harrison die Ski anschnallte. Die beiden „Salzburger Beatles“ waren damals Skilehrer und wurden vom Skischulleiter in Obertauern ausgewählt; auch weil sie Englisch sprechen konnten. Dazu bekamen sie „fesche“ Bekleidung, erhielten eine gute Gage und drehten nicht nur lustige Actionszenen auf Skiern, sondern waren auch Privatskilehrer für die echten Pilzköpfe. Herbert Lürzer, der das Double für Paul McCartney her gab, erinnert sich: „Sehr talentiert waren sie nicht, aber lustig. Sie wollten einfach Spaß haben und Schuss fahren.“

114 obertauern
Die Beatles waren alle in Begleitung von Damen – ausgenommen Paul McCartney  – in Obertauern und wohnten im Hotel Edelweiß. Im Hotel Marietta gaben sie ihr einziges Österreichkonzert. Der Regieassistent der Beatles, Clive Reed, hatte Geburtstag und deswegen spielten ihm die Beatles im Hotel Marietta, wo Reed wohnte, einige ihrer Lieder.„Das war aber eher für Insider und einige Prominente“, sagt Lürzer.

Verwechslungsspiele der Doubles
„Ich hab damals in der Römerbar gearbeitet und habe mir einmal als Spaß die Perücke aufgesetzt und bin so in die Bar gegangen und gleich wieder verschwunden. Die Gäste waren ganz begeistert und erzählten noch lange, dass einer der Beatles in der Bar zu sehen gewesen war.“
Die Beatles selbst waren die meiste Zeit eher zurückgezogen: „In den ruhigeren Momenten zogen sich die Musiker mit ihren Frauen auf die Zimmer im Hotel Edelweiß zurück – Touristen können diese noch heute als ´Beatles-Zimmer` buchen. Sie ließen sich besonders gerne von uns vertreten, wenn Fans die Drehorte stürmten.“

Klavierszene im Schnee

Ein Klavier aus dem Hotel Marietta wurde drehbuchgemäß in die traumhafte Schneelandschaft transportiert, dort wurden Filmaufnahmen zum Song „Ticket To Ride“ und ein Fotoshooting mit den „Fab Four“ gemacht – (v.l.n.r) Ringo Starr, Paul McCartney, John Lennon und George Harrison.

Der damals junge Skilehrer Herbert Lürzer sah mit Perücke und der Kleidung des Engländers Paul Mc Cartney täuschend ähnlich. „Ich hab‘ dann die Autogrammkarten teilweise mit `McCartney´ und teilweise mit ‚Herbert Lürzer‘ unterschrieben, aber völlig unleserlich“, erinnert sich das Double lächelnd. Das Verhältnis zwischen den echten und falschen Pilzköpfen beschreibt er als total freundschaftlich und unkompliziert „Den ansonsten permanent umjubelten Stars gefiel, dass wir sie davor nicht einmal kannten und nichts von ihnen wollten. Sie hatten hier in Obertauern ihre völlige Ruhe, wie gewünscht.“
Im Nachhinein gesehen, tut es Herbert Lürzer und Gerhard Krings aber leid, dass sie selbst nie Beatles-Autogramme erbeten haben und dass es ihnen danach nicht gelang, nochmals Kontakt zu den Beatles herzustellen.

Dass sich Obertauern seitdem zu einem beliebten und erfolgreichen Wintersportort entwickelt hat, ist allerdings nicht „das Verdienst“ dieses Obertauernbesuches der Beatles. Herbert Lürzer und Gerhard Krings haben gemeinsam mit einigen anderen Unternehmern den Tourismus in Obertauern auf Hochtouren gebracht. Sie gründeten einen Betrieb nach dem anderen, alle äußerst erfolgreich.

A Tribute to the Beatles in Obertauern
50 Jahre ist es her und deshalb lässt Obertauern heuer im Winter wieder die einzigartige Atmosphäre aufleben. Zum Jubiläum in der heurigen Wintersaison ist in Obertauern Einiges geplant. Für jene, die Hits wie „All You Need Is Love“ oder „Yesterday“ live hören, mitsingen und mittanzen wollen, gibt es dazu gleich mehrere Gelegenheiten. Mit einem Highlight wird gestartet: Und zwar werden ‚The Backwards‘, eine der besten Beatles-Tribute-Bands, gemeinsam mit Andreas Gabalier das Opening am 29. November spielen.

Am 17. März 2015 erzählt das Beatles-Musical „All you need is love“ die Geschichte der „Fab Four“ nach, von ihren Anfängen in Hamburger Kellerclubs bis zum legendären Abschiedskonzert in London. Mehr als 30 der unsterblichen Beatles-Songs wird die Band „Twist & Shout“ aus Las Vegas musikalisch und visuell verblüffend authentisch aufführen.

Am 19. März 2015 macht die MAGICAL HISTORY TOUR in Obertauern Station. Die Multimediashow lässt mit Musik, Bildern, Filmen, originalen Kostümen, Instrumenten und Choreographien den Zeitgeist der Swinging Sixties wieder auferstehen. Als „special guests“ werden Angie und Ruth McCartney, die Stiefmutter und Stiefschwester von Paul McCartney, aus ihren Erinnerungen erzählen, „The ORIGINAL Cavern Club BEATLES“ aus Liverpool erweckt mit über 35 der größten Hits aus den Jahren 1962 bis 1970 die Stimmung und den Sound eines echten Beatles-Konzerts. Fans dürfen sich auf Songs wie Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, Penny Lane, Let It Be oder I Want To Hold Your Hand freuen.Auch das Salzburg Museum zollt dem Jubiläum Tribut und widmet den Pilzköpfen und ihrem Besuch in Salzburg ab Jänner eine Sonderausstellung.

Tourismusverband Obertauern

Zur Programmübersicht hier …

Bilder: TVB Obertauern und Maria Riedler

Voriger Beitrag

Wandern über dem Mattsee … »

Nächster Beitrag

Faszination Keltenmuseum … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen