Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Gesunde Pirouetten am Eis

Gesunde Pirouetten am Eis

Zugefrorene Seen oder Natureislaufplätze locken in der kalten Jahreszeit so manchen aufs Eis. Was viele nicht wissen: Schlittschuhlaufen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch total gesund.
Ob man nun kunstvoll Pirouetten dreht, oder sanft gleitend die Schönheit der Natur genießt – Eislaufen macht Laune und hält den Körper fit. Es trainiert Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer, und auch das Herz-Kreislaufsystem wird angeregt.

Ein paar Mal mit den Beinen links und rechts Schwung geholt und schon gleitet man leicht über die glatte Eisfläche dahin. Kinder, aber auch erwachsene Anfänger können Eislaufen ziemlich rasch erlernen, besonders wenn ihnen bei den ersten Versuchen Unterstützung zur Seite steht. Mit etwas Übung hat man es bald heraus, das Gleichgewicht bei der Vorwärtsbewegung zu halten.
Die rhythmische Bewegung beansprucht vor allem die Muskulatur in den Beinen. Mit etwas Übung und Geschicklichkeit lassen sich allein oder zu zweit Kreise und Figuren drehen.

„Eislaufen zählt zu den Ausdauersportarten und stärkt Herz und Kreislauf. Zudem wird das Gleichgewichtsgefühl trainiert. Es regt den Kreislauf an, stärkt Immunsystem und Herz, hält fit“, so der Salzburger Kardiologe und Sportmediziner Prim. Univ. Prof. DDr. Josef Niebauer, Vorstand des Instituts für Sportmedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg. „Einer wohldosierten Kälte ausgesetzt zu sein, kurbelt die Durchblutung an und lässt unseren Körper besser mit den Temperaturschwankungen umgehen. Es stärkt das Immunsystem, macht uns robuster und weniger anfällig für Erkältungskrankheiten“.

Beim Eislaufen kommt die gesamte Muskulatur in Bewegung, besonders gestärkt werden die Muskeln der Oberschenkel, der Hüften und des Rückens. Eislaufen ist ein gesunder Spaß, denn hier lernt man ein gutes Gleichgewichtsgefühl.

Das sanfte Gleiten der Kufen auf dem Eis

Nicht nur der Trainingseffekt wirkt sich positiv aus, denn vor allem ist ein freier Tag am Eis – zusammen mit der ganzen Familie – ein großer Spaß! Um auf zugefrorenen Teichen oder Seen Eis laufen zu können, muss über eine längere Zeit die Temperatur deutlich unter null Grad liegen, damit das Eis tragfähig ist. Zur Sicherheit sollte man sich bei lokalen Stellen über die Eisverhältnisse erkundigen, um nicht Gefahr zu laufen, einzubrechen.

Ein besonderer Tipp: Seit heuer gibt es auch in Obertauern die Möglichkeit zum Rundendrehen auf dem Eis. Die herrliche Kulisse auf der Gnadenalm bei Obertauern ist ein ganz besonderer Genuss: Bei strahlendem Sonnenschein oder auch romantisch am Abend.

Natureislaufplatz Gnadenalm Der Eislaufplatz auf der Gnadenalm ist – sofern die Temperatur und die Witterung es erlauben – täglich von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet und am Dienstag und Freitag bis 22:00 Uhr. Eislaufschuhverleih Information und Anmeldung für Gruppen unter Tel.: +43(0)664/3552788

Zum Eislaufen gibt es im ganzen SalzburgerLand Möglichkeiten. Auf vielen dieser gepflegten Eislaufplätze wartet gegen eine Eintrittsgebühr ein sicheres Vergnügen. Oft kann man sich auch vor Ort Eislaufschuhe ausleihen.

Fotos: Tourismusverband Goldegg, www.gnadenalm.com und Maria Riedler

Voriger Beitrag

Spuren im Weiß … »

Nächster Beitrag

Barrierefreier Urlaub … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen