Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Der Jedermann in Faistenau

Der Jedermann in Faistenau

Eine Atmosphäre, die nicht nur Kulturfans umhaut: Eine großartige und stimmungsvolle Freiluft-Inszenierung des „Jedermann“ lässt sich jetzt in Faistenau  im Juli und August 2016 vor einer malerischen Kulisse erleben. Ein Stück Kultur, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Gott ist stark erbost über die Menschheit, die schon lange nicht mehr das Leben führt, das er für sie auserkoren hätte. Statt Nächstenliebe scheinen seine Schützlinge nur mehr Egozentrismus und Hass an den Tag zu legen. Jedermann ist ein besonders geiziger Kauz – das erzürnt Gott bitter und er beschließt, die Konsequenzen zu ziehen. Das Schicksal nimmt seinen Lauf. Der Jedermann ist ein extrem spannendes Stück, das sich weder in schnulziger Poesie noch in fader Eintönigkeit verliert, sondern das Publikum stets mit einem immer aktuell bleibenden Thema in seinen Bann zieht.

Stimmungsvolles Open-Air-Theater

Unter Theaterkennern besonders beliebt und auch für „Jedermann-Neulinge“ empfehlenswert ist die Inszenierung in Faistenau in der Fuschlseeregion. Unter einer tausend Jahre alten Linde und in der stimmungsvollen Atmosphäre der Freilichtbühne im Ortskern Faistenau erlebt das Publikum einen Jedermann, der auch alte Hasen der Kulturszene beeindruckt. Selbst, wer das Stück bereits etliche Male gesehen hat, darf sich hier über die charakterstarken Schauspieler und eine sensationelle Kulisse freuen. Schreie, die über den Dorfplatz fegen und der Tod, der über die Friedhofsmauer herbeimarschiert, um den Jedermann zu holen, sind nur ein paar Details, die die Aufführung so unglaublich mitreißend gestalten.

image (1)

Immer ein spektakulärer Auftritt ist der des Teufels. © Heimatverein ‚Zur Alten Linde‘ Faistenau

 

Dem Heimatverein „Zur Alten Linde“ liegt die traditionelle Aufführungsweise des Stückes, das schon Generationen in seinen Bann zog, sehr am Herzen. Die Freilichtaufführung in Faistenau, die bereits seit 1955 die Gemüter der Zuschauer bewegt, ist nicht nur für „Kulturfreaks“ ein echtes Muss. „Es ist einfach dieser einzigartige Flair, der unseren Jedermann ausmacht“, beschreibt Roswitha Winkler, die Geschäftsführung des Tourimusverbandes Faistenau, „wenn die Rufe des Jedermanns von unserem Kirchturm herab schallen und die Blätter der Alten Linde im Wind rauschen, ist das einfach etwas anderes, als bei einer ‚In-Door‘-Aufführung.“

Den Klassiker erleben

Nicht etwa jeden Sommer, sondern nur alle drei Jahre findet das große Jedermann-Spektakel in Faistenau statt. Sage und schreibe 100 Faistenauer Laienschauspieler sind an einem Stück beteiligt, das nicht nur Herzblut und tolle Kostüme, sondern auch zahlreiche Talente zu Tage bringt. Spätestens, wenn die Nacht allmählich hereinbricht, während der Tod seine Hand nach dem Jedermann ausstreckt, läuft der eine oder andere Schauer über den Rücken. Vor Spannung zittern und gleichzeitig einen wahren Kulturklassiker genießen: Der Jedermann in Faistenau hat von seiner Faszination seit seiner ersten Aufführung vor über 60 Jahren absolut nichts verloren.

image

Kulisse und Kostüme sind liebevollst zusammengestellt. © Heimatverein ‚Zur Alten Linde‘ Faistenau

 

Am 8. Juli findet die Premiere statt, ab diesem Zeitpunkt ist der Faistenauer Jedermann bis zum 13. August jeden Freitag und Samstag zu erleben. Ab 21 Uhr beginnt die Aufführung und hat somit stets ein Date mit dem nahenden Sonnenuntergang – ein ganz besonderer Reiz für alle Zuschauer. Der Jedermann in Faistenau wird übrigens in Mundart aufgeführt. Passend dazu finden um 20 Uhr Platzkonzerte der Trachtenmusikkapelle Faistenau und am 8. und 9. Juli Chorkonzerte von „Foast.Xong“ statt. Wer sich ein verlängertes Wochenende in der malerischen Kulisse der Fuschlseeregion gönnen möchte, für den gibt es ein ganz besonderes Schmankerl: das „Jedermann-Paket“ inklusive drei Übernachtungen sowie kulinarischer Verwöhnungen und Schifferlfahrt. 

Reservierungen unter +43 (0) 664 / 49 50 877
Mo–Do 15–20 Uhr
Fr–Sa 9–11 Uhr & 14–17 Uhr
Online Kartenvorbestellung unter: www.altelinde.at/jedermann/kartenreservierung/
Weitere Infos: www.alte-linde.at

Voriger Beitrag

Johann Weyringer - ein Kunst-erf … »

Nächster Beitrag

Zirkuscamp Großarl … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen