Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Autofreier Urlaub in den Bergen

Autofreier Urlaub in den Bergen

Urlaub in den Bergen. Ohne eigenes Auto. Geht das? In Werfenweng im Tennengebirge ist es möglich. Gäste haben hier Mobilitätsgarantie. Sie erkunden mit Elektroautos, E-Mountainbikes und anderen elektrisch betriebenen fahrbaren Untersätzen Berge, Sehenswürdigkeiten und die nahe Stadt Salzburg.

In Werfenweng, einem gut 1.000 Einwohnerort, strahlt die Sonne mit den Bergen um die Wette. Vom 1.835 Meter hohen Bischling starten Paragleiter und der 1.972 Meter hohe Hochthron ragt schroff in den blitzblauen Himmel. Werfenweng schmiegt sich an die Südseite des Tennengebirges auf rund 900 Meter Seehöhe. Unter den wenigen Benzin- und Diesel betriebenen Fahrzeugen rollen immer wieder Elektroautos fast lautlos vorbei. Auf dem Hauptplatz kurven Buben mit elektrisch betriebenen Segways und kleinere Kinder sausen mit Go-Cards herum.
Gäste gehen ins Tourismusbüro und holen sich den Schlüssel für ein Elektroauto. Sie wollen zur nahen Eisriesenwelt fahren und danach im Restaurant Obauer in Werfen Mittagessen.

E-Autos sind im Urlaub kostenlos.

Werfenwengs Bürgermeister Peter Brandauer freut sich über Gäste die es im Urlaub langsamer angehen lassen und auf ihr Auto verzichten. „Sie geben ihre Autoschlüssel an der Hotelrezeption ab oder reisen gleich mit Bahn oder Bus an. Wir holen sie vom Bahnhof Bischofshofen ab und bringen sie in ihr Urlaubsdomizil.“ Diese Gäste bekommen die SAMO Card. SAMO steht für SAnfte MObilität. Mit dieser Karte, die lediglich eine Bearbeitungsgebühr von acht Euro kostet, können Gäste gratis mit einem der Elektroautos fahren, mit einem Elektromountainbike die Berge erkunden, mit einem E-Roller durch Pfützen sausen oder mit einer Pferdekutsche gemütlich durch die Gegend bummeln. Auch der „Elois“, das Ortstaxi, gehört zu SAMO. Das Werfenwenger Nachtmobil holt die Gäste kostenlos zwischen 9.00 und 22.00 Uhr nach einem langen Wandertag oder einem gemütlichen Abendessen ab und bringt sie direkt vor die Hoteltür.

Bürgermeister Peter Brandauer und sein E-Auto.

Brandauer setzt sich für „enkeltauglichen“ Tourismus ein. Werfenweng zählt zu den Vorzeigedörfern der insgesamt 25 (Stand 2015) „Alpine Pearls“ in sechs Alpenländern. Alle Mitgliedsgemeinden sind per Bahn und Bus erreichbar und stehen für Sanfte Mobilität, Klimaschutz und nachhaltigen Urlaub. Auf Wunsch übernehmen die Tourismusbüros die Planung der autofreien Anreise inklusive Abholservice.

Autofrei im SalzburgerLand

Gästen und Einheimischen, die einen Tag auf ihr Auto verzichten möchten, bietet sich am 25. Juni, ab 7:15 Uhr ein wahres Highlight an: Der Radtag in Kaprun – Mooserboden. An diesem Sonntag besteht die einzigartige Möglichkeit, die Strecke vom Tal bis zur Staumauer mit dem Rad zu bewältigen. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich.
Am Sonntag dem 27. August, findet zwischen 11 und 18 Uhr der motorfreie Familientag rund um den Obertrumer See statt.

Fotos ©  TVB Werfenweng, Christine Fröschl

Voriger Beitrag

Stadtrad: Radeln mit Stil … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen