Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Logenplätze » Top Sonnenplätze im SalzburgerLand

Top Sonnenplätze im SalzburgerLand

Skifahren bei strahlendem Sonnenschein auf bestens präparierten Pisten und angenehmen Temperaturen: Bis Ostern bieten viele Skigebiete im SalzburgerLand pures Skivergnügen, urige Hütten mit Sonnenterrassen und regionalen Spezialitäten. Wir haben für Sie herausgefunden, wo es um diese Jahreszeit die schönsten Sonnenplätze gibt

Aussichtsberg Speiereck

Eingebettet zwischen Tauern und Nockbergen thront der 2.411 Meter hohe Aussichtsberg Speiereck. Er zählt zu den höchsten nicht vergletscherten Skibergen im Land Salzburg. Bestens präparierte Pisten aller Schwierigkeitsgrade, Tiefschneehänge, die Talabfahrt nach Mauterndorf mit 5,5 Kilometern Länge sowie die neun Kilometer lange Skiabfahrt Speiereck-St. Michael mit 1.350 Metern Höhenunterschied und vieles mehr vermitteln wahre Hochgefühle. Zum Ausruhen und Kraft tanken laden die  Sonnenterrassen der Peterbauer Alm und der Oberfeldalm ein. Zum Schlemmen gibt es regionale und traditionelle Schmankerln wie Kasnocken und Kaiserschmarren.

Atemberaubende Aussicht auf der Sonnenterrasse der „Kleinen Scharte“ auf der Schlossalm

Eine sehr schöne Sonnenterrasse mit Liegestühlen zum Chillen hat das Bergrestaurant „Kleine Scharte“ auf der Schlossalm. Sie schmiegt sich direkt bei der Bergstation auf 2.050 Metern in das wunderschöne Skigebiet in Bad Hofgastein. Die große Sonnenterrasse bietet einen traumhaften Panoramablick auf das ganze Gasteinertal. Die Kinder haben hier genügend Platz zum Herumtollen, Schneemann bauen und für eine Schneeballschlacht.
Und noch ein Tipp: Im Gasteinertal lassen sich Sonnenskilauf und Thermenaufenthalt besonders gut kombinieren.

Edelweiß-Alm ist ein uriger Treffpunkt inmitten des Skiparadieses Wagrain

Die Edelweiss-Alm liegt neben der Mittelstation „Roter 8er“, direkt neben der WAGRAIN’s Winterwelt. Aufhttp: der Panoramaterrasse schmecken die Hüttenschmankerln und das frisch gebackene Brot besonders gut.

Die Gletschermühle am Kitzsteinhorn

Ein Hotspot für Sonnenskiläuferinnen und Snwoboarder ist das Kitzsteinhorn bei Zell am See – Kaprun. Auf dem Gletscher sind die Lifte bis zu zehn Monate im Jahr geöffnet. Besonders gut chillen lässt es sich in der Gletschermühle. Das Restaurant auf 2.450 Metern darf sich auch zu den sorgsam ausgewählten Bergrestaurants und Skihütten im SalzburgerLand zählen, die den „Via Culinaria – Genussweg für Hüttenhocker“ säumen.

Geheimtipp: Strobler Hütte in der Postalm

Obwohl von Wald umgeben, hat die Strobler Hütte eine Sonnenterrasse. Die urige Hütte befindet sich in der Postalm, dem größten Almgebiet Österreichs auf 1.250 Meter Seehöhe. Die Gäste schlemmen hier Hausmannskost wie Kaiserschmarren, Linseneintopf und Grammelknödel. Wer möchte, leiht sich einen Schlitten aus und saust damit zur Talstation. Die Skipiste ist gleich in der Nähe und der Winterwanderweg führt direkt vorbei.

Fotos ©  TVB St. Michael im Lungau, Kitzsteinhorn – Gletscherbahnen Kaprun AG, Edelweiß-Alm, Günther Gusenleitner, Christine Fröschl

Voriger Logenplatz

Die Rekordserie geht weiter… … »

Nächster Logenplatz

Von Wasserreitern und finsteren … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen