Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Almenwelt Lofer – Österreichs schönste Wanderalm

Almenwelt Lofer – Österreichs schönste Wanderalm

Seit Sommer 2018 gehört die Almenwelt Lofer zu Österreichs besten Sommerbergbahnen. Statt eines schweißtreibenden Aufstiegs geht es gemütlich mit der Gondel  hinauf ins Almparadies.  Dank der sieben Runderwanderwege kommt das Wandern dennoch nicht zu kurz.

Ein neuer Sommer-Ferientag bricht heran, doch irgendwie meint es die Sonne heute nicht ganz so gut. Zumindest reicht es nicht für einen Tag am See. Also entschließen wir uns, stattdessen die festen Schuhe anzuziehen und ab in die Berge. Unsere Wahl fällt auf die Almenwelt Lofer, deren beide Almbahnen seit Sommer 2018 zu den ausgezeichneten Sommerbergbahnen gehören. Ist doch herrlich, wenn man sich einen langen Fußmarsch ersparen kann, um in die wunderbare Bergwelt des SalzburgerLandes eintauchen zu können. Vor allem auch Familien mit kleinen Kindern wissen den Vorzug zu schätzen.

Entlang des Wasserfallweges nach oben

Wir nehmen die Gondel allerdings heute „nur“ bis zur Mittelstation, denn von dort führt der Wasserfallweg nach oben. Mittlerweile blinzelt auch die Sonne hinter den Wolken hervor, und wir tauchen in den schattig, kühlen Wald ein. Schon hören wir weiter vorne den ersten Wasserfall plätschern, das Spiel zwischen Licht und Schatten erzeugt einzigartige Muster, die Vögel zwitschern – es könnte nicht schöner sein. Da und dort lichtet sich der Wald und wir erhaschen einen Blick auf die nach oben schwebenden Gondeln. Doch bereuen wir es keineswegs, die Wandervariante gewählt zu haben, denn der Wasserfallweg ist ein echter (Geheim)tipp. Nach und nach werden aus den kleinen, sprudelnden Quellen richtig ordentliche Wasserfälle, die tosend ins Tal stürzen. Schon beeindruckend diese Kraft des Wassers. Langsam schlängelt sich der Weg so über gut drei Kilometer nach oben bis der Wald schließlich aufhört und herrlichen, Blumen übersäten Almwiesen Platz macht.

Bald passieren wir die Bergstation der 6er Almbahn II. Von hier ist es nur mehr ein ganz kurzes Wegstück bis zum neu errichteten Alm-Erlebnisspielplatz, der natürlich bei den kleinen Wanderern hoch begehrt ist.

Sieben Rundwanderwege, vier Aussichtsgipfel

Wer noch weiter will, hat jetzt die Qual der Wahl. Ist doch die Bergstation Ausgangspunkt für sieben Rundwanderwege, einer schöner als der andere, und vier herrlichen Aussichtsgipfeln. Besonders idyllisch sind die beiden Speicherteiche, der Almsee und der Rote Marmorsee. Auf ersterem werden übrigens auch Stand-up-paddle Kurse angeboten. Da die Wolken mittlerweile wieder etwas dichter geworden sind, wandern wir – ohne großartiges  Ziel – einfach ein Stück weiter hinauf. Von hier hat man einen grandiosen Rund-um-Blick auf diese einzigartige, weitläufige Hochalm. Die Idylle perfekt macht das Gebimmel der Kuhglocken – an die 400 Tiere verbringen hier heroben gemeinsam mit ihren Sennern den Almsommer.
Nach einer kurzen Rast nehmen wir denselben Weg, den wir heraufgekommen sind auch wieder zurück zur Mittelstation. Runter geht es ja bekanntlich immer schneller als rauf.

Noch ein paar Tipps:

  • Auch Mountainbikes werdenn mit den Gondeln kostenlos transportiert werden. Attraktive Biketouren führen etwa nach Unken/Heutal oder nach Waidring/Steinplatte.
  • Auf zahlreichen Gasthäusern und Hütten genießt man regionale, traditionelle Gerichte.
  • Der neue Wichtel-Rundwanderweg mit Streichelzoo an der Bergstation Loderbichl (Almbahn I) ist ein echter Hit für die Kleinsten.
  • Die Wege auf der Alm sind großteils Kinderwagen tauglich, nicht aber der Wasserfallweg.

Fotos © Hammerl       

 

Ben Randow mit dem SUP auf der Saalach. c Edith Danzer

Voriger Beitrag

Wildwasser-SUP im Salzburger Saa … »

Nächster Beitrag

Badeplätze am Wolfgangsee … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen