Regionen
Buchen
Sprache
DE

4 Tage Winter-City-Trip im BioParadies

Die weltberühmte Mozartstadt lädt ein mit Entspannung und Abwechslung

Wer sich im Winter noch etwas Gutes tun und Kraft und Energie für das anstehende Jahr sammeln will, ist mit unserer Winter-City-Route in die weltberühmte Mozartstadt bestens bedient. Entspannen Sie sich in einem unserer von BioAustria zertifizierten Gastgeber-Betriebe und lassen Sie sich von den Wundern der weltberühmten Mozartstadt im romantischen Winterflair verzaubern.

Mehr lesen Weniger lesen

In den BioHotels und –Bauernhöfen in Salzburg Stadt und Umgebung übernachten Sie in unseren drei und vier-SterneBioHotels, Hotel & Villa Auersperg**** oder im Das Grüne Hotel zur Post ***. Etwas außerhalb der Stadt gelegen, dafür umgeben von traumhafter Winterlandschaft laden das Hotel im Wald Hammerschmiede****  oder der Bio-Berggasthof Bachrain ein. Den nächstgelegenen BioBauernhof finden Sie in Fuschl am See, den besonders charmanten Bambichlhof. Zum Essen laden das Kulturwirtshaus Urbankeller mit ganztägig biologischer Küche sowie der BioBurgerMeister in der Linzergasse mit 100 % Bio-Küche ein. Mitten in der Altstadt, am Anfang der Steingasse, hat Rosenkönigin Birgit Schattbacher von der Rosenfarm ein kleines aber besonders feines Bio-Rosencafé geschaffen, in dem sie ihre Gäste mit selbstgemachten Köstlichkeiten aus ihrer Bio-Rosenmanufaktur verwöhnt. Alle BioParadies Betriebe sind Bio-Austria zertifiziert und unterliegen den sorgfältig durchgeführten Bio-Kontrollen.

1. Tag

Ankommen, Entspannen, Runterkommen

Nachdem Sie ihr Ziel erreicht haben, wartet in der wunderschönen Linzergasse 54 bereits der BioBurgerMeister auf Sie, unter den köstlichen Kreationen ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Bei einem anschließenden Spaziergang durch die Altstadt am rechten Ufer das Salzach, entdecken Sie die bezaubernde Linzergasse. Von dort aus gibt es bereits einige schöne Flecken der berühmten Mozartstadt zu entdecken:

©Tourismus Salzburg, Breitegger Günter, Blick vom Kapuzinerberg auf den Dom

  • Nach einem kurzen Aufstieg auf den Kapuzinerberg hat man einen wunderschönen Blick über die gesamte BioParadies-Hauptstadt bis hinein in das umliegende Land.
  • Wenn man vom Platzl am Fuße der Linzergasse ein paar Meter an der Salzach entlangschlendert, kommt man am Makartsteg mit seinen Liebesschlössern vorbei und läuft auch gleich in Richtung des barocken Mirabellgartens vor dem Mirabellschloss, einer der besonders sehenswerten Plätze in Salzburg.
  • Das neu eröffnete Paracelsusbad lädt zum Entspannen ein.

2. Tag

Das linke Ufer der Salzach erkunden

Die Altstadt am Fuße der miteinander verbundenen Hausberge, Mönchsberg und Festungsberg, hat mindestens genau so viel zu bieten, wie die Stadthälfte, die Sie gestern erkundet haben. In der berühmten Getreidegasse kommen Sie nicht nur an Mozarts Geburtshaus vorbei, sondern haben auch gleich Gelegenheit, ein wenig zu shoppen und nach Souvenirs Ausschau zu halten. Wer nicht so auf Shopping steht, oder damit schnell fertig ist, kann auf der linken Seite der Salzach natürlich noch einige andere Dinge erkunden:

Tipp zum Abendessen: Das traditionsreiche Restaurant Urbankeller lässt alle Bio-Herzen höher schlagen und serviert köstliche Bio-Spezialitäten.

 

3. Tag

Neues entdecken auf dem Bio-Schaubauernhof

Die Gastgeber der sorgfältig ausgewählten und Bio-Austria zertifizierten Bio-Bauernhöfe geben ihren Besuchern gerne Einblicke in ursprüngliche Lebensformen, biologische Landwirtschaft und ihre tiefe Verbundenheit mit der Natur. Hier kann man käsen, brotbacken, mit Kräutern arbeiten, Naturkosmetik herstellen, schnitzen, stoffdrucken oder sich mit speziellen alten Haustierrassen und mit Hühnern, Schafen, Eseln, Pferden und Kühen anfreunden. Diese Höfe laden ein zu entdecken, mitzuhelfen, Wissen zu vertiefen und etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen.

Tipp: Kaufen Sie bei unseren Schaubauernhöfen die selbstgemachten Produkte von bester Bio-Qualität und bringen Sie ein Stück Urlaub mit nach Hause.

Wichtig: Bei Interesse an einem der vielen Kurse oder einem Besuch am Bio-Schaubauernhof erkunden Sie sich bitte im Vorhinein telefonisch oder per E-Mail über aktuelle Termine und Besuchszeiten.

4. Tag

Im Salzburger Stadtteil Hellbrunn ist noch ein Juwel versteckt

Copyright Hellbrunn.at

Bevor Sie der Mozartstadt wieder den Rücken kehren, lohnt es sich, mit dem Bus nach Hellbrunn zu fahren und sich von den Wasserspielen und Gartenanlagen des berühmten Hellbrunner Lustschlosses bezaubern zu lassen. Das 400 Jahre alte Schloss hat nicht nur in seinen diversen Parks und Außenanlagen Überraschungspotenzial.

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!