Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Sound of Snow im SalzburgerLand

Sound of Snow im SalzburgerLand

Wie klingt der Salzburger Winter? In „Sound of Snow im SalzburgerLand“ hört und sieht man, wie zwei talentierte Musiker aus Salzburg das Winterfeeling im tief verschneiten SalzburgerLand interpretieren.

Helmut Kaplan und Bene Halus-Woll sind aus der Salzburger Jazzszene nicht mehr wegzudenken. Gemeinsam haben sie das „The Art of Duo“, gegründet, Kaplan am Jazzpiano, Halus-Woll am Kontrabass. Im Alter von sechs Jahren entdeckten die beiden Salzburger ihre Liebe zur Musik. „Ich war damals bei einem Jazzkonzert im Großen Festspielhaus,“, erzählt Helmut Kaplan, „Der Pianist hat mich so fasziniert, da wusste ich: Das will ich auch machen!“ Bene Halus-Woll kam durch einen Schulkollegen zum Kontrabass. Kennen und schätzen lernten sich die beiden schließlich während ihres Musikstudiums. Die Leidenschaft für die Jazzmusik beschreibt Bene Halus-Woll so: „Der Jazz hat immer ein spontanes Element dabei, er ist eine sehr unmittelbare und freie Richtung mit unheimlich vielen Möglichkeiten.“ Ganz zentral dabei, so lasse ich mir sagen, ist das Eingehen auf die jeweilige Stimmung. In den vergangenen Jahren waren sie unter anderem beim Jazzfestival Saalfelden, bei JAZZ in the City, sowie zahlreichen Projekten in Salzburg und ganz Europa zu hören.

 

Als Hommage an die wunderschöne Winterzeit im SalzburgerLand haben sie „Sound of Snow“ komponiert. Die Vielfalt an Stimmungen und Erlebnissen, die sich uns zur kalten Jahreszeit in Salzburg bieten, ist einzigartig. Von atemberaubenden Landschaften mit ihrer unglaublichen Ruhe bis zur aktiven, verspielten Lebensfreude, all diese Facetten vereinte Helmut Kaplan in seiner musikalischen Komposition. Aufgenommen wurde übrigens im musikalischen Herzen Salzburgs, im Tonstudio der Universität Mozarteum.

 

Voriger Beitrag

Art on Snow in Gastein … »

Nächster Beitrag

Ein Film zum Frühstück: der Ki … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen