Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Tradition trifft Moderne im Genussrefugium Latschenwirt

Tradition trifft Moderne im Genussrefugium Latschenwirt

Für alle Salzburger, die zwischen Großgmain und der Stadt Salzburg wohnen, ist der Latschenwirt quasi seit immer eine Institution. Nachdem das urige Gasthaus einige Jahre leer stand, wurde es von einem erfahrenen Gastronomen übernommen, liebevoll renoviert und mit einer großen Portion Leidenschaft für Tradition zu einer echten Institution für großen Genuss am Fuße des Untersberges gemacht.

Der Untersberg ist mit seinen 1.972 m ein wirklich prachtvoller Kerl. Der majestätische Berg erhebt sich zwischen Fürstenbrunn, Glanegg, Wals, Großgmain und dem benachbarten Bayern. Ob Wanderer, Kletterer oder Genießer (ja, es gibt eine Panoramagondel!), dieser Aussichtsberg bietet Abwechslung und Erholung für jeden Geschmack. Besonders beliebt sind auch die kleinen Wanderwege am Fuße des Untersberges. Zu diesen gehören auch jene rund um den traditionellen Latschenwirt. 

Der Traditionswirt am Fuße des Untersberges

Von Salzburg kommend Richtung Großgmain führt der Weg vorbei am Freilichtmuseum mit seinen zahlreichen original erhaltenen Bauernhöfen und Häusern aus längst vergangenen Tagen. Ein Abstecher lohnt zu jeder Jahreszeit. Bald danach führt die Abzweigung nach links hinauf zum Latschenwirt. Der Parkplatz ist eine beliebter Ausgangspunkt für kleinere und größere Wanderungen. Bei Familien besonders beliebt ist der Ausflug nach Wolfschwang. Die Einkehr beim Latschenwirt ist ein Muss. Umgeben von herrlicher Natur, der klaren Bergluft und diesem Duft nach Wald bittet der Gastgeber Andi Minimayr zu Tisch.

Serviert werden regionale Spezialitäten, darunter exzellente Wild- und Fischspezialitäten. Mit einer großen Portion Charme und Freude am Tun kümmert sich das Team des Latschenwirts um seine Gäste. Die ausgewählten Gerichte auf der Speisekarte sind ein Genuss für Augen und Gaumen. 

Veranstaltungen im Genussrefugium Latschenwirt

Regelmäßig öffnet der Latschenwirt seine Tore als ausgefallener Veranstaltungsort für Hochzeiten, Geburtstage, Firmenfeiern und Konzerte. Sehr beliebt ist der traditionelle Lederhosendonnerstag. Auch Jodlworkshops, Alphornkonzerte und Gin Workshops erfreuen sich großer Beliebtheit. Rund um die Weihnachtszeit verwandeln sich Wiese und Wald rund um den Latschenwirt in ein Winterwunderland. Die ideale Kulisse für Fackelwanderungen, bei denen der Geschichtenerzähler die schönsten Sagen und Mythen des Untersbergs weiter gibt. Seinen Namen hat das Gasthaus übrigens von der vormaligen Bestimmung: Hier wurde einst Latschenschnaps gebrannt, also Schnaps aus den Latschenkiefern der umliegenden Wälder. 
 
 
Genussrefugium Latschenwirt
Buchhöhstraße 122
5084, Großgmain
www.latschenwirt.at
Öffnungszeiten: 
Donnerstag bis Freitag
ab 17:00 Uhr
bis 23:00 Uhr
Montag bis Mittwoch
auf Anfrage
Samstag bis Sonntag/Feiertag
ab 12:00 Uhr
bis 23:00 Uhr
durchgehend warme Küche

Voriger Beitrag

Sommerliche Schwammerl-Variante. … »

Nächster Beitrag

Cook & Wine … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen