Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Sommerfrische: Saalfelden – Leogang

Sommerfrische: Saalfelden – Leogang

Die Region Saalfelden – Leogang scheint eine von denen zu sein, die all das vereint, was man in seinem wohlverdienten Urlaub in den Alpen zu finden hofft: Idyllische Täler, imposante Gipfel, sanfte Hügel, dazwischen Bäche mit glasklarem Wasser und Wander- und Bergtouren für jeden Anspruch. Natürlich dürfen in diesem Paradies auch kulinarische Höhepunkte nicht fehlen – keine Sorge, natürlich tun sie das auch nicht. Grund genug für uns, den Alltag wieder einmal hinter uns zu lassen, die Koffer zu packen, um auf genau diesem herrlichen Fleckchen Erde unser letztes Sommerfrische-Abendteuer 2015 zu erleben. 

Das interessante und schöne am Leben ist doch, dass es einem immer wieder das gibt, was man im Moment gerade braucht. Sei es ein kurzes Gespräch mit einem Unbekannten, ein Bleistift, wenn man etwas Wichtiges notieren muss, ein Rat, oder eben Inspiration. Man muss nur offen dafür sein, oft ist das schon alles! Ich sitze also an meinem Schreibtisch, schmökere in Büchern über die Salzburger Bergwelt, wie immer auf der Suche nach neuen, verborgenen Geschichten und plötzlich stolpere ich (im übertragenen Sinne natürlich) über folgendes Zitat vom Schweizer Schriftsteller und Philosophen Jean-Jacques Rousseau“Alle Menschen werden die Wahrnehmungen machen, dass man in den Bergen, wo die Luft rein und dünn ist, freier atmet und sich körperlich leichter und geistig heiterer fühlt.” Was für ein schönes Bild! Und vor allem eines, das wie die Faust aufs Auge zur Sommerfrische im SalzburgerLand zu passen scheint. Denn geht es nicht genau darum? Endlich wieder einmal frei und ohne den tagtäglichen Stress im Nacken, durchzuatmen? Heiter durch die Berge und das Leben zu wandern und dabei wieder Energie aufzutanken? Eben!

Zur Sommerfrische haben wir uns vorgenommen, das Land von seinen schönsten Seiten neu zu entdecken: Kulinarik, Handwerk und Design aus der Region – vom Ursprung bis zum Produkt. Dabei geht es darum, uns auch einmal ein bisschen abseits der Touristenpfade zu bewegen, so manchen Stein umzudrehen und zu sehen, was sich denn Besonderes darunter verbirgt. Wir nehmen Sie mit auf ein wunderbar erfülltes, ebenso spannendes wie erholsames Wochenende in die Leoganger Steinberge. Mit uns werden Sie die besten, außergewöhnlichsten und kreativsten Gaststätten entdecken, echtem Handwerk über die Schulter blicken und Bauernhöfe besuchen, auf denen man noch ehrlich daran glaubt, dass es ausschließlich um Qualität und eben nicht um Quantität geht. Lassen Sie sich auf eine Reise ein, die sie in eine Welt führt, in der Sie aus Bächlein trinken und die Beeren vom Wald essen können. Und wer weiß, vielleicht ist gerade diese Geschichte die Inspiration, die SIE gerade brauchen. Herzlich willkommen in der Welt der Sommerfrische im SalzburgerLand…

FREITAG:
Es geht wieder in die Berge! Dabei scheint unsere Vorfreude proportional mit den Gipfeln rings um uns in die Höhe zu schießen. Die Stadt Salzburg, das kleine Deutsche Eck, Unken, Lofer – eine Landschaft wie aus einem Bild von Edmund Wunderlich. Dramatisch, wild und trotzdem sanft – im Gleichgewicht eben. Eine letzte Kurve noch und schon liegt Saalfelden direkt vor uns. Wir steigen aus dem Auto aus und atmen erst mal tief durch. Wir sind wieder hier!

StechaubauerBiohof Stechaubauer
Bevor wir zu unserm Hotel fahren, beginnen wir das Wochenende mit einem Besuch beim Stechaubauern. Dessen Hofladen hat nämlich freitagnachmittags geöffnet. Wir gustieren durch das Biogemüse aus eigenem Anbau und allerlei andere Spezialitäten, bevor wir uns für ein ordentliches Picknick eindecken – das brauchen wir dieses Wochenende sicher noch.
Wiesersberg 3, 5760 Saalfelden ,
Öffnungszeiten: Di., 09-11.30 Uhr, Fr., 14-17 Uhr

Mama ThreslMama Thresl
Hier schlagen wir dieses Wochenende unsere Zelte auf – bei Mama Thresl gibt es neben Kletterwand und Wellnessbereich nämlich auch ein eigenes Restaurant mit Bar. Nach einem ausgiebigen Saunagang bleiben wir gleich im Haus, genießen ein leckeres Abendessen und einen Gute-Nacht-Drink auf der Terrasse. Besser könnte es uns gerade nicht gehen. 
Sonnberg 252, 5771 Leogang,
Öffnungszeiten: Immer

SAMSTAG
Was für eine herrliche Luft! Früher als sonst wachen wir auf und starten in den Tag. Schließlich verspricht der Tag dieser einiges…

Fuchs BuchbindereiFuchs Buchbinderei Handwerk
Auf ein ausgedehntes Frühstück folgt eine Fahrt nach Saalfelden zu Buchbinder Fuchs. Der Laden ist wie eine kleine Wunderkammer – an jeder Ecke gibt es Spezielles zu entdecken. Christian Fuchs lässt uns sogar einen Blick in seine ausgedehnten Werkstatträume werfen und schenkt uns zum Abschied ein kleines Visitenkartenetui.
Zeller Bundesstraße 4, 5760 Saalfelden,
Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 08-17 Uhr, Sa. nach Terminvereinbarung

HerzogDestillate Siegfried Herzog
Nach einer kleinen Tour durch Wald und Wiesen treffen wir bei Herzog’s Destillate ein. Der kleine Shop, die glänzende Brennerei und der wunderschöne Käsereiferaum laden zum Bleiben ein. Doch Samstagmittag ist bei Herzog sowieso Schluss, und so fahren wir nach einer kleinen Verkostung weiter zum Bauernhaus Kaps.
Breitenbergham 5, 5760 Saalfelden,
Öffnungszeiten: Mo. – Fr., 08-12, 13-17 Uhr, Sa., 08-12 Uhr

KapsBauernhaus Kaps
Das wunderschöne alte Bauernhaus ist das perfekte Ausflugsziel für einen sonnigen Nachmittag. Die kühlen Räume sind angefüllt mit schönen Dingen und wir stöbern eine ganze Stunde lang durch Schmuck, Keramik und Kunst.
Ramseiden 2, 5760 Saalfelden,
Öffnungszeiten: Mi.-Fr., 10-12, 14-18 Uhr, Sa., 14-17 Uhr und jederzeit nach Vereinbarung

EnnBio Enn
Bevor wir uns ins Dorfzentrum von Leogang begeben, noch schnell bei Bio Enn vorbeigeschaut. Hier gibt’s Bio-Eier, Bio-Hühner und Bio-Rind. Wir nehmen uns gut eingepackte Steaks für den nächsten Abend mit. 
Rosental 9, 5771 Leogang ,
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

 

KirchenwirtDer Kirchenwirt in Leogang, seit 1326
Im malerischen Leogang spazieren wir zuerst ein bisschen durch den hübschen Dorfkern und die Wiesen. Was für ein Anblick die Berge rundherum doch sind. Für den Abend haben wir einen Tisch im Kirchenwirt reserviert und freuen uns schon unglaublich auf ein Menü im charmanten Gastgarten beim „Wirt des Jahres 2015“.
Leogang Nr. 3, 5771 Leogang,
Öffnungszeiten: Große Karte: 11.30-14 Uhr, 17.30-22 Uhr, Kleine Nachmittagkarte: 14-17.30 Uhr, Ruhetage laut Aushang

SONNTAG:
Ist wirklich schon wieder Sonntag? Warum die schönste Zeit an den tollsten Orten wohl immer wie im Fluge vergeht?! Mit einem Blick in die Berge schlüpfen wir aus unseren kuscheligen Betten und machen uns auf zum Frühstück. Denn auch wenn der letzte Tag unserer Sommerfrische angebrochen ist, gibt es heute noch jede Menge zu tun…

SinnlehenSinnlehen – die Käserei
Heute wird gewandert! Der Abend gestern war doch ein bisschen länger und deshalb entscheiden wir uns für den kurzen Aufstieg – vom Sinnlehenhof mit hauseigener Käserei geht’s in 20 Minuten zu Fuß auf die Alm. Auch hier wird Käse gemacht und wir genießen den wunderbaren Ausblick über Leogang bei einer Almjause aus der eigenen Almwirtschaft.
Hirnreit 8, 5771 Leogang,
Öffnungszeiten: Die Produkte sind im Sommer auf der Alm und von Oktober bis Mai am Sinnlehenhof erhältlich. Es wird um telefonische Anmeldung bzw. Vorbestellung gebeten.

Besonders erlebbar wurde das spezielle Lebensgefühl der Regionen, die Kulinarik und die Leichtigkeit der Sommerfrische bei den vier “Sommerfrische SalzburgerLand 2015-Events” in Abersee, Salzburg, Kaprun und eben Leogang. Auch wenn diese Events leider hinter uns liegen, möchten wir Sie mit folgenden Bilder noch ein bisschen in die Salzburger Bergwelt entführen. Unweit der Kirche, auf einer saftigen Sommerwiese, verwöhnte Bernadette Wörndl gemeinsam mit dem Chefkoch von „Der Kirchenwirt seit 1326 – Gourmetwirtshaus & Historisches Hotel“ die Gäste und sorgte so für einen unvergesslichen Abend voller Kulinarik, Genuss und absoluter Lust am Leben. Wir freuen uns auf 2016.

Informationen zur Sommerfrische im SalzburgerLand, zu der Seenregion und den Betrieben und den Events finden Sie unter www.sommerfrische-salzburgerland.at

© Sommerfrische // Kathrin Gollackner (alle Bilder dieses Beitrags)

Voriger Beitrag

Sommerfrische: Zell am See - Kap … »

Nächster Beitrag

T-Shirt aus dem SalzburgerLand … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen