Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Slackline – Tanzen auf Bändern

Slackline – Tanzen auf Bändern

Slacklinen, das Balancieren auf einem elastischen Band, hat sich mittlerweile als neuer Trendsport weltweit verbreitet und findet immer spektakulärere Anwendungen. Sogar zwischen den Kabinen einer Seilbahn sah man schon Akrobaten balancieren. Andere atemraubende Aktionen fanden bereits über Wasserfällen oder zwischen Wolkenkratzern statt. Ähnlich wie beim Seiltanz balanciert man bei dieser Sportart auf dehnbaren Schlauch- und Gurtbänder.
Die Landschaft rund ums Arthurhaus im SalzburgerLand eignet sich mit seiner alpinen Umgebung  jedenfalls bestens für alle Arten von Slacklines. In Mühlbach am Hochkönig im Pongau, in diesem ersten und schönsten Slacklinepark in Salzburg, finden Neugierige, Anfänger und Fortgeschrittene permanent gespannte „Lines“.

Balance, Konzentration und Koordination

Durch die letztjährigen Slacklinefestivals hat es sich auch schon herumgesprochen und das tolle Ambiente im LIVINGROOM Hochkönig ist Insidern bereits durchaus bekannt. So waren am vergangenen Wochenende über 100, teils weit angereiste Slackliner, zu Besuch auf 1.500m Seehöhe. Antreffen konnte man zahlreiche Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Belgien, der Tschechischen Republik, Irland, Kanada, Russland und Brasilien.

Am Fuß der Mandlwände, mit der prachtvollen Kulisse des Hochkönigmassivs, balancierten alle Altersgruppen und Levels. Für jedes Level gab es eine Menge von verschiedenen Slacklines. Selbst eine unglaubliche Länge von 190m wurde aufgespannt und perfekt gemeistert. Ein besonderer Hingucker war eine Waterline.

Beim Tanz übers Wasser

Konzentration, Koordination, Balancieren. Es ist kein einfaches Unterfangen, das Wasser trocken auf einem dünnen Spanngurt zu überqueren und so verzeichnete der Waterline Speed Contest über den Fischteich einige feuchtfröhliche Abgänge. Dabei bewegt sich das Wasser nämlich und seine unterschiedlichen Reflexionen machen es den Slacklinern durchaus schwer, sich auf einen Punkt am Ende der Line zu fokussieren.

Für die Kletterfreunde unter den Slacklinern, Besucherinnen und Besuchern, gab es am Samstag den gut besuchten Salewa Tableboulder Wettbewerb, bei dem ein Biertisch als Kletterobjekt diente. Wie das ganze Wochenende stand auch hier der Spaß trotz Wettbewerb immer im Vordergrund und die Teilnehmer freuten sich über eine Menge toller Preise.

Ein Bewerb ist auch das Tablebouldern

Ein Bewerb ist auch das Tablebouldern

„the next step“. In diesem Highline-Workshops am Sonntag von One Inch Dreams wurden die wichtigsten Grundlagen des Slacklinen vermittelt. Dazu gehörte neben Aufbau und Materialkunde auch Motivationstraining zum Begehen hoch gespannter Slacklines. „Eine Slackline in luftiger Höhe ist nicht nur eine mentale Herausforderung, sondern auch der Umgang mit dem Material muss absolut sitzen“ meint Organisator Peter Radacher, „denn die Sicherheit steht bei solchen Unternehmungen an erster Stelle.“

Spagat und Rückwärtssalto
Das zahlreiche Publikum staunte über akrobatische Sprungeinlagen bei dem ELEPHANT Trickline Contest. Dabei wurde im Finalmodus Eins gegen Eins um die Wette geeifert, wer die dreiköpfige Jury mit den besseren Tricks überzeugen konnte. Zu bestaunen und zu sehen gab es ein unglaubliche Vielfalt an Tricks – vom Spagat bis zum Rückwärtssalto.

Bereits zum Vormerken: Auch im nächsten Sommer gibt es in Mühlbach am Hochkönig, im LIVINGROOM ein kostenfreies Festival!

Bilder: Johnny Morano, LIVINGROOM Hochkönig

Links
Hochkönig
Livingroom Hochkönig

Voriger Beitrag

Gartenparadiese in den Bergen … »

Nächster Beitrag

Wenn die Kühe ins Tal wandern … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen