Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Mit Audioguide und Kaleidoskop Mozart entdecken

Mit Audioguide und Kaleidoskop Mozart entdecken

Über Wolfgang Amadé Mozart, sein Leben und seine Musik lassen sich viele Geschichten erzählen. Kinder und Junggebliebene können mit dem Audioguide – speziell für Kinder konzipiert – nach Herzenslust das Mozart-Wohnhaus erkunden.

Gleich nach dem Beginn der Tour führt der Audioguide in das Stiegenhaus. Hier steht eine geheimnisvolle Schatztruhe. Mit einem Zahlencode öffnet sich das Schloss. In der Truhe liegen bunte Kaleidoskope. Jung und Junggebliebene schnappen sich je eines und gehen auf Erkundungstour durch das Wohnhaus von Wolfgang Amadé Mozart. Beim Rundgang können Mädchen und Buben mit dem Kaleidoskop die Dinge unter anderem auf den  Kopf stellen. Dinge sprechen und Exponate erzählen spannende Geschichten.

Schauen, Staunen, Hören und Suchen

Nummernschilder zeigen den Weg. Im Tanzmeistersaal etwa tanzen – durch das Kaleidoskop geblickt – Parkettboden, Besucherinnen und Besucher. Der Luster erstrahlt in unzähligen Mustern, Fenster und Bilder verändern sich.

Nannerl, die Schwester Mozarts und Sohn Franz Xaver Wolfgang Mozart haben je ein eigenes Zimmer mit ihrer komponierten Musik. Nannerl ist die um fünf Jahre ältere Schwester Mozarts. Als Kinder und Erwachsene musizierten sie oft miteinander.

Über Licht und Schatten

Insgesamt 17 Stationen erzählen von Mozarts Leben, Wirken und seiner Musik. Auch über die Schatten im Leben des genialen, ideenreichen und spaßigen Künstlers wird erzählt: Den frühen Tod der Mutter etwa oder den Streitereien zwischen Vater und Sohn. Am Ende der Tour wartet der Souvenirshop mit schönen Dingen zum Mitnehmen.

Der Rundgang durch Mozarts Wohnhaus ist ein ideales Schlechtwetterprogramm. „Geeignet ist der Audioguide für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren oder für verträumte Erwachsene und alle Jungebliebenen“, sagt Gabriele Ramsauer, die Leiterin der Mozart-Museen.
Besucherinnen und Besucher können sich Informationen auch über WLAN auf das eigene Smartphone oder Tablet laden. Der Audioguide ist in 13 Sprachen verfügbar.

Fotos: Stiftung Mozarteum

Mozart-Wohnhaus
Makartplatz 8
5020 Salzburg

 

Der Stiftsarmstollen des Almkanals

Voriger Beitrag

Auf den Spuren des Wassers … »

Nächster Beitrag

Es klappert die Mühle … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen