Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » 10 gute Gründe, in Salzburg zu studieren

10 gute Gründe, in Salzburg zu studieren

In Österreich gibt es viele wunderbare Studentenstädte: Vom historischen Wien ins bergige Innsbruck ist für jeden Geschmack etwas dabei. Warum sich aber gerade Salzburg als Heimatstadt der Alma Mater anbietet, kann in 10 guten Gründen zusammengefasst werden.

#1 Studieren im Herzen der Altstadt:
Wer auf einer Salzburger Universität studiert, tut das zu einem Großteil in der wunderschönen Salzburger Innenstadt oder zumindest nicht weit davon entfernt. Das bedeutet: Kaffeehäuser wie das Fasties, das Kaffee Alchemie  oder das We love Coffee und die Salzach in unmittelbarer Nähe, um nach intensivem Lernen oder anstrengenden Kursen den Kopf wieder freizukriegen.

15083558119_baec19fcd0_b

#2 Studieren mit gutem Betreuungsverhältnis:
Man hört es ja immer wieder: Seminar ausgebucht und kein Sitzplatz in der Vorlesung. Diese bösen Überraschungen warten in Salzburg – bis auf wenige Ausnahmen – nicht auf Erstsemestrige. Relativ gut ausgeglichen ist das Betreuungsverhältnis zwischen Profs und Studis. Da kann man von Studieren mit Qualität sprechen.

#3 Studieren mit Aussicht und ohne Barriere:
Der Unipark Nonntal wurde 2011 eröffnet und ist somit noch sehr jung, erkennbar an der modernen Optik. Die deutschen Architekten haben sich bei ihrem Konzept der „Offenen Universität“ wirklich etwas gedacht und eine barrierefreie Uni mit Ausblick geschaffen. Fährt man nämlich mit dem Lift nach ganz oben, sieht man die Mozartstadt aus einer anderen Perspektive. Wunderbar für alle, die dort im Café UnikumSky zur Ruhe kommen wollen. Die Dachterrasse ist übrigens auch ein Geheimtipp für Nicht-Studierende.

Unipark Nonntal_Foto Matthias Gruber

#4 Studieren in der Kulturhochburg:
Wolfgang Amadeus Mozart hat in Salzburg nicht nur gewirkt, sondern deutlich seine musikalischen Spuren hinterlassen. Für junge Menschen mit Liebe zur Musik bedeutet dies erfüllte Freizeitstunden. Wer also Kultur genießen möchte, aber nicht das nötige Kleingeld für Festspiele & Co. hat, kann sich die Studienkonzerte der Universität Mozarteum günstig zu Gemüte führen.

#5 Studieren in der Natur:
Egal in welche Richtung man der Stadt entfliehen will – in nur wenigen Minuten ist man per Rad oder Bus in der Natur. Ob man der Hellbrunner Allee entlangfährt und im schönen Park des Schloss Hellbrunn die Decke ausbreitet oder nach Anif ins erfrischende Waldbad Anif will, man erreicht sein Ziel garantiert in kürzester Zeit.

15247302326_9815a41c75_o

#6 Studieren im Radfahrer-Paradies:
Salzburg ist eine überschaubare Stadt und im Prinzip kann man seine Wege auch zu Fuß zurücklegen. Schneller und lustiger ist es allerdings mit dem Fahrrad. Entlang der Salzach und durch die Parks von Salzburg bedeutet das nicht nur ein regelmäßiges Workout, sondern auch tägliches Sightseeing der Schokoladen-Seiten Salzburgs. Im Bus und im Zug kann das Fahrrad übrigens gegen Aufzahlung auch mittransportiert werden.

#7 Studieren mit Option auf Mittagessen am See:
Die Stadt Salzburg ist geographisch perfekt gelegen: In nur 30 Minuten kann man sich einem Tapetenwechsel unterziehen und befindet sich an einem der schönen Salzburger Seen. Dort kann man dann entweder lernen oder nach einem langen Tag ins kühle Nass hüpfen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

(c) Salzburger Seenland

#8 Studieren im Bierzentrum:
Einst fand man in der Getreidegasse und Umgebung zahlreiche Brauereien. Einige davon sind geblieben. Schattige Gastgärten (zum Beispiel im Augustinerbräu) laden auf ein Feierabend-Bier oder eine Limo mit Jause ein, leckere Craft-Biere warten in der Trumerei. Gute Hausmannskost und frisches Bier gibt’s auch in der Stiegl-Brauwelt in Maxglan.

#9 Studieren mit den neuen Kreativen:
In Salzburg entwickelt sich eine erfrischende Szene um die jungen Kreativen der Stadt. Egal ob es sich um Blogs aller Art, Literatur-Bewegungen (wie das „Bureau du Grand Mot„), Musiker oder Filmemacher handelt, das Salzburg der Jungen und Junggebliebenen floriert. Guter Tipp für alle, die sich selber verwirklichen wollen.

15083556959_b123e78003_o(1)

Kunstwerk von Jana&Js in der Steingasse

#10 Studieren in einer WG-Stadt
Salzburg ist nicht als günstiges Pflaster bekannt. Und weil das so ist, gibt es viele Möglichkeiten zum Zusammenwohnen in einer Wohngemeinschaft. Brandneue WG-Optionen kann man sich zum Beispiel auf der Website der Salzburger ÖH anschauen. Ein super Tipp für alle Stadtneulinge, um Anschluss zu finden.

Voriger Beitrag

Schlittenbauer aus Leidenschaft … »

Nächster Beitrag

Snow-Polo in Gastein … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen