Beatrix Dirisamer ist Societyjournalistin für die Salzburger Nachrichten und arbeitet seit einem Jahr auch für das Magazin Vision.Salzburg. So entdeckt sie immer wieder neue Seiten dieser Stadt und weiß auch immer gleich wo was Neues passiert. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten dem Fotografen Andreas Kolarik sind sie das ideale Duo, wenn es um ausdrucksstarke Fotos und Text geht. Durch den vielseitigen Job sind beide immer mitten im Geschehen und berichten von interessanten Geschichten oft auch hinter den Kulissen. Freizeit bleibt da häufig wenig, doch ein Einkauf am Grünmarkt am Samstag oder eine Wanderung auf den Gaisberg zählen zum fixen Wochenendprogramm der beiden. Richtig entspannend wird es dann, wenn man gemeinsam mit Freunden kocht und den Abend mit einer Kartenrunde ausklingen lässt

Fragen mit Antworten von Beatrix Dirisamer

Morgen- oder Abendmensch?
Wenn der Wecker vor acht Uhr klingelt, dann brauche ich echt einen guten Grund um aufzustehen. Mein Beruf bringt es mit sich, dass es am Abend schon mal länger werden kann und lieber mache ich mein Arbeit auch  spät in der Nacht fertig als morgens früh aufzustehen. Also kurz gesagt, ich bin wohl eher die Nachteule als der Morgenmensch.

See oder Meer?
Ich bin am Attersee aufgewachsen und liebe ihn einfach. Am schönsten ist er im Sommer wenn er teilweise Türkis schimmert, aber selbst wenn an Oktobertagen Nebelschwaden über ihn hinwegziehen, finde ich ihn noch immer schön. Obwohl so ein Tag am Strand mit der unendlichen Weite des Meeres und seinem beruhigenden Rauschen auch was kann, so würde ich trotzdem den See bevorzugen.

Turnschuhe oder High Heels?
Ich habe von beidem genügend. Je nachdem ob ich es schon sehr eilige habe und je nach Termin liegt meist beides zum Outfit passend im Auto und wird situationsangepasst verwenden. Schließlich kann man zu einem Cocktailempfang keine Sneakers anziehen, zu einer Pressekonferenz jedoch schon.

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?
Ich mag eigentlich jede Jahreszeit, doch wirklich zum Strahlen bringt mich der erste Schnee. Sobald ich morgens die Jalousien rauflasse und Salzburg in Weiß getaucht ist, dann hüpfe ich wie ein kleines Kind. Auch eine Rodelpartie würde ich jedem Badetag vorziehen. Und die Weihnachtszeit ist für mich ohnehin die schönste Zeit

Luxushotel oder Haus mit Selbstversorgung?
Klar lasse ich mich auch gerne mal in einem Luxushotel verwöhnen, alles andere wäre geschwindelt. Aber ein tolles Haus, vielleicht am Meer, ziehe ich jedem Hotel vor. Dort hat man seine Ruhe  und kann einfach mal das machen wozu man in dem Moment gerade Lust hat und zwar zu Zeiten wie man will und ohne Plan. Da macht es mir auch gar nichts aus zu kochen und selber das Bett zu machen.

Buch oder Film?
Ich bin ein absoluter Bücherwurm. Schon als ich klein war, bin ich oft noch Nachts mit der Taschenlampe im Bett gelegen und habe gelesen. Ich kann da so richtig eintauchen in die Welt des Buches. Da kann es dann schon passieren, dass man mir dreimal schreien muss, bis ich reagiere. Guten Filmen bin ich trotzdem nicht abgeneigt, aber die müssen entweder spannend oder urkomisch sein. Horrorfilmen oder Aktionfilmen kann ich nichts abgewinnen.

Dirndl oder Bustierkleid?

Buh, diese Entscheidung ist wirklich schwer. Ich würde sagen dem Anlass und meiner Stimmung entsprechend, obwohl mein Herz doch sehr für die Tracht schlägt. Ich finde in einem Dirndl sieht einfach jede Frau toll aus, egal welche Figur sie hat.

Magazin abonnieren

Sie möchten nichts mehr verpassen und automatisch auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie kostenlos unser Magazin. Sie erhalten einmal pro Woche eine E-Mail mit einer Zusammenfassung der neuesten Beiträge. Sie können das Abo natürlich jederzeit wieder kündigen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.