Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Adventskranz selbst gemacht

Adventskranz selbst gemacht

Klar, man kann einen Adventskranz einfach im Blumengeschäft kaufen. Viel spannender ist es jedoch, den Kranz selbst zu binden und zu dekorieren. Und das ist gar nicht mal so schwer.

Was braucht man für einen Adventskranz? Eigentlich nicht viel. Neben den Zweigen, einem Basiskranz und Kerzen sollte man nicht auf den Draht vergessen. Und dann noch jede Menge Deko, je nach Vorliebe und Geschmack. Dabei sind er Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt.  Ein Heißkleber zum Ankleben der Deko ist auch noch von Vorteil. Die Sachen bekommt man übrigens einfach in einem Blumengeschäft oder Bauhaus. Und schon kann es losgehen. Auch die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache.

Zuerst wird der Kranz gebunden. Dazu einfach aus dem Nadelgrün kleine Büschel bilden und auf den Strohkranz legen. Mit dem Draht das Ende der Zweige fest umwickeln. Das nächste Büscheln nehmen und wieder mit dem Draht am Kranz befestigen und den Draht um diesen wickeln. Das macht man so oft, bis der Kranz mit den Tannenbüscheln komplett umwickelt ist beziehungsweise die gewünschte Dicke erreicht ist. Das Ende des Drahtes einfach in den Kranz stecken. Abstehende Äste schnell mit einer Gartenschere kürzen, Löcher mit neuen Büscheln stopfen. Ein Blick von oben zeigt gut,  ob der Kranz soweit passt. Fertig ist der grüne Kranz.

Dann wird die Deko auf den Kranz platziert. Zuerst alles so anordnen, wie gewünscht und erst danach die Deko am Kranz fixieren. Dabei hilft ein Heißkleber. Wir haben zuerst die Tannenzapfen platziert, dann die Zimtstangen, Weihnachtskugeln und Orangenscheiben. 

Zum Schluss die Kerzen fixieren und fertig ist er – der eigene, individuell gestaltete Adventskranz. Jetzt heißt es nur noch warten, bis am ersten Adventsonntag die erste Kerze angezündet werden kann.

Voriger Beitrag

Gasteiner Kisterl … »

Nächster Beitrag

Bäuerlicher Adventsmarkt in Ru … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen