Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Via Culinaria Landpartie

Via Culinaria Landpartie

Auf den Spuren der Via Culinaria ging es mit fünf Porsche-Modellen an zwei Tagen von Salzburg über den Radstädter Tauern in den Lungau und durch das Lammertal wieder zurück. Vier ausgewählte Kulinarikadressen standen auf dem Programm. Eine verführerischer als die andere.

Der Nieselregen und ein verfrühter Wintereinbruch taten der Vorfreude keinen Abbruch. Während wir – eine bunt zusammen gewürfelte Gruppe internationaler Food- und Autojournalisten – noch Espresso schlürften, standen die Porsche-Modelle bereits in den Startlöchern vor dem Gössl Gwandhaus. Die erste Wegstrecke führte uns durchs tief verschneite Obertauern. Im Mesnerhaus in Mauterndorf erwarteten uns Josef und Maria Steffner mit einer herbstlichen Kreation aus der Zwei-Hauben-Küche: Der Forelle nach Matjes-Art mit Goldrübe und Fenchel folgte im Hauptgang ein rosa gebratenes Lungauer Reh mit Eachtling und Gemüse. Den krönenden Abschluss bildet die Dessert-Variation „Grüner Apfel“ mit Kerbel, Holunderblüte und Joghurt. So verwöhnt, erschienen die frostigen Temperaturen schnell nebensächlich. Im Konvoi – der 911 Carrera S Coupé, der Panamera 4 und der Cayenne in schwarz sowie der Boxster S und der 911 Carrera S Cabriolet in weiß – ging es weiter zum nächsten Boxenstopp.

Ganz großer Käse
Hier in Göriach bewirtschaftet Bio-Bauer Gunther Naynar gemeinsam mit seiner Frau Margarethe den auf über 1.230 Meter gelegenen Hiasnhof. Seine wichtigsten „Mitarbeiterinnen“: 16 gämsenfarbige Gebirgsziegen und 14 Kühe. Täglich werden hier mehrere Sorten feinster Rohmilchkäse in französischer Manier hergestellt. In perfektionistischer Handarbeit und mit viel Liebe, wie Gunther Naynar selbst sagt: „Man muss zur Ruhe kommen und die Dinge achten. Das Käsemachen ist eine Frage der Hingabe.“ Zu Gunther Naynars Fangemeinde zählen Haubenköche wie Karl und Rudi Obauer ebenso wie die treue Stammkundschaft am Tamsweger Wochenmarkt. Ein kleiner Tipp: Im Kaslöchl in der Stadt Salzburg gibt’s den Lungauer Rohmilchkäse zu kaufen.

Traditionelles Schaf aufbratln
Nur wenige Kilometer vom Hiasnhof entfernt, hieß es im Wellnesshotel Eggerhof in St. Michael im Lungau, die Motoren abzustellen. Doch mit dem kulinarischen Genuss war es noch nicht vorbei: Nach einem Saunagang ging’s zum benachbarten Wastlwirt zum typischen Lungauer Schaf aufbratln. Nach der getrüffelten Eachtlingsuppe kam die Rein mitten auf den Tisch: Darin Lungauer Eachtlinge und feinstes Schaffleisch, dazu Semmelkren und Preiselbeeren. Ein frisch gezapftes Wastlbräu und der Zwetschkenschnaps, der 18 Monate im Barriquefass gelagert hat, waren ein überzeugender Schlummertrunk.

Beinahe kitschig perfekt
Die Rückfahrt am nächsten Tag führte durchs Lammertal: Einziger Zwischenstopp war das Winterstellgut in Annaberg. Schon bei der Anfahrt eröffnete sich mit dem Plateau auf über 1.000 Meter Seehöhe eine grandiose Berglandschaft samt kitschig grünen Wiesen. Während der Gosaukamm eine kleine Schneemütze trug, lockten uns das duftende Holzfeuer und die Küchenkreationen von Erwin Werlberger nach drinnen. Das wunderbare 3-Gang-Menü bestand aus lauwarmem Seesaibling auf Spitzkraut zur Vorspeise, feinen Variationen vom Fritztaler Freilandschwein als Hauptgang und einem flaumigen Zwetschkenknödel mit Butterbrösel. Es war wohl einzig und allein das verlockende Fahrvergnügen im Porsche, das uns dazu bewog, jemals wieder von den Tischen aufzustehen und die Rückreise anzutreten.

Wir hoffen Ihnen damit einen Gusto auf unsere Via Culinaria gemacht zu haben. Weitere Informationen finden Sie hier!

Fotocredits @ Kolarik

Voriger Beitrag

Salzburger Cupcakes auf Mozarttr … »

Nächster Beitrag

Genießerhotel Döllerer - Früh … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

  1. geschrieben von Martha Heinz

    Ihr seid wirklich große Künstler und enorm fleißige , liebe und erfinderische L e u t e !!!

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen