Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Erlebnis-Therme Amadé: Spass und Sport

Erlebnis-Therme Amadé: Spass und Sport

Eintauchen in warmes Solewasser oder gesundes Schwitzen bei heißen Aufgüssen: Wann, wenn nicht jetzt, sollte man sich ein paar entspannte und abwechslungsreiche Stunden durch einen Thermenbesuch gönnen?

Vor gut sechs Jahren eröffneten die Gemeinden Altenmarkt, Eben, Flachau und Radstadt ihr gemeinsames Projekt, die Erlebnis-Therme Amadé in Altenmarkt im Pongau. Harmonisch fügt sich die architektonisch attraktive Anlage in die umgebende Berglandschaft ein. Auf großzügigen 30.000 qm findet sich eine Bade- und Saunalandschaft mit 11 Becken, 5 Themensaunen, Dampfgrotte und Hamam. Als absolutes Highlight der Therme gilt die Loopingrutsche, die für Kinder und Jugendliche genauso Anziehungspunkt ist, wie das Wellenbecken oder das Sportbecken mit seinen Springtürmen und der Wasserkletterwand.
Doch immer der Reihe nach: Bereits am großen Parkplatzgelände fallen die unterschiedlichsten Nummernkennzeichen der parkenden PKW´s auf. So registriere ich neben Gästen aus dem Ausland die verschiedenst weit gereisten Besucher aus sämtlichen Salzburger Gauen und angrenzenden Bundesländer wie Steiermark, Kärnten, Oberösterreich oder sogar Tirol.

Totaler Schwimmgenuss
Obwohl Wochenende und großer Besucherandrang, verteilen sich die vielen Besucherinnen und Besucher im Badegelände. Die schwimmbegeisterte Besucherin taucht als erstes in das kühlere Sportbecken ein. Nahezu alleine kann ich mich auf einer Länge von 25 Metern absolutem Schwimmgenuss hingeben. Die beiden Sprungtürme von ein und drei Metern nützen hauptsächlich Jugendliche und ereifern sich in unterschiedlichsten Sprungvarianten. Mit teilweise perfekter Körperbeherrschung zeigen sie sich gegenseitig ihre Saltis, Schrauben und Drehungen.

wasserkletterwand_850x606Absolute Attraktion ist auch die Kletterwand direkt beim Sportbecken. Mit fünf Metern Höhe bietet sie zusätzliches Abenteuer in der Badewelt.
Waterclimbing vereint auf einzigartige Weise die Faszination des Trendsports Klettern mit der Erlebniswelt Wasser und den Herausforderungen eines Sprungturms. Geklettert – ohne Seil – wird dort zur bestimmten Zeiten und das mit offensichtlicher Begeisterung vieler Badegäste.  Wer den obersten Griff erreicht hat, springt – wen die Kräfte vorher verlassen, fällt ins Wasser.

Genießen und entspannen
Das mit Sole aus Bad Ischl angereicherte, warme Wasser des Relaxbeckens lädt vor allem zum Entspannen und Genießen ein. Die Sole, die angenehm auf die Haut und die Atmungsorgane wirkt, befindet sich in den Außen- und Innenbecken, sowie in den Entspannungsbecken. 60 Prozent der Wasserflächen sind übrigens überdacht und 40 Prozent befinden sich unter freiem Himmel.

Highlight Looping Rutsche
Halbstündlich nahezu gestürmt wird das Wellenbecken mit seinem beeindruckend hohen Wellengang. Gleich daneben die einzigartige „Looping Rutsche“ der Erlebnis-Therme Amadé. Wie bei einem Raketenstart steht hier die mutige Besucherin in einer Art Startkapsel und kann nicht bestimmen, wann sie rutscht. Nach einem Countdown wird mir der Boden unter den Füßen weggezogen und es geht mit mir gut acht Meter im freien Fall hinunter, bevor ich durch den Looping gleite.

SaunaWeite Saunalandschaft
Ich beschließe, dass es eindeutig wieder Zeit zum Relaxen ist: In der Zirbensauna gibt es für die Besucher gerade einen Aufguss, deshalb wechsle ich in die 48 Grad warme Dampfgrotte. Die großzügige Saunalandschaft der Erlebnis-Therme Amade umfasst mehrere Themensaunen, einen Hamam aus Sölker Marmor, eine Dampfgrotte, einen Whirlpool, ein Tauchbecken, mehrere Liegebereiche und eine Saunabar. Mir gefällt vor allem das harmonische Farbenspiel der Ametyhstsauna, benannt nach dem Edelstein, dem heilende Wirkung nachgesagt wird.
Überhaupt ist Licht ein Thema in dieser weiten Saunalandschaft. Große Panoramafenster verschaffen neben viel Licht auch einen angenehmen Blick ins Freie. Erfreulich: ganz offensichtlich sind viele der Besucher eindeutig Stammpublikum und treffen sich hier regelmäßig zum gesunden Schwitzen.

Fazit: Für Familien viele abwechslungsreiche Programme. Spaß- und Sport wird hier großgeschrieben. Sport-, Freizeit- und Gesundheitsbegeisterte kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

Fotocredit: Erlebnis-Therme Amadé 

Merken

Merken

Voriger Beitrag

Skiunfälle vermeiden … »

Nächster Beitrag

Die Flugretter im Einsatz … »

Die Crew des Martin 6

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen