Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Seegut Eisl: Das weiße Gold vom Wolfgangsee

Seegut Eisl: Das weiße Gold vom Wolfgangsee

An einem der schönsten Plätze des Wolfgangsees leben die vielleicht glücklichsten Schafe des SalzburgerLand. Ihr Zuhause ist das Seegut Eisl, wo sich Familie Eisl mit Herz, Hirn und Verstand um das Wohl der wolligen Vierbeiner kümmert. Und europaweit ausgezeichnete biozertifizierte Schafmilchprodukte herstellt.

Täglich frische Gräser und würzige Kräuter, anschließend ein Mittagsschläfchen auf der grünen Wiese mit Blick auf den See und viele fleißige Hände, die um das persönliche Wohlbefinden bemüht sind: Der Tagesablauf der Schafe vom Seegut Eisl hat etwas von Wellness-Urlaub. Und tatsächlich ist die Zufriedenheit der Eisl-Schafe wohl ein Grund dafür, dass den Schafmilchprodukten des Familienbetriebs seit 1991 bereits über 80 Goldmedaillen verliehen wurden.

Ob fein-würziger Käse, cremige Schafmilch, stichfestes Schafmilchjoghurt oder erfrischende Fruchtmolke: Alle Produkte sind Eigenkreationen und zeichnen sich durch eine feine Milde aus, die das Herz von Feinschmeckern in ganz Europa und darüber hinaus höher schlagen lässt. Sogar der chinesische Staatspräsident war schon zu Besuch am idyllischen Eisl-Gut. Bekannt sind die Delikatessen, die in ausgesuchten Feinkostläden oder direkt am Seegut Eisl gekauft werden können, unter dem Namen „Wolfgangsee Schafprodukte“. Schafmilch ist sehr konzentriert und hat einen natürlich hohen Fett- und Eiweißgehalt. Dabei ist sie extra-reich an Mineralstoffen und Vitaminen und wird hierzulande als besondere Delikatesse geschätzt. „Schafmilch hat in vielen Ländern eine lange Tradition“, erklärt uns Sepp Eisl. „Bei uns in Österreich werden Schafmilchprodukte vor allem von Menschen gekauft, die gerne etwas Besonderes genießen und sich und ihrem Körper Gutes tun wollen.“

Seegut_EISL_24

Wer Gutes sät… 
Dass Sepp und Christine Eisl ihre Arbeit lieben und ihnen die Schafe am Herzen liegen, merken wir sofort. „Begonnen haben wir vor rund 30 Jahren mit zwei Milchschafen und ein paar Lämmern. Heute zählt die Herde 140 Schafe“, erzählt Sepp Eisl freudig. Im Geburten-Monat Februar werden am Seegut Eisl an manchen Tagen zwischen 30 und 40 Lämmer geboren. Zwei Mal pro Tag werden die Schafe gemolken, das ergibt rund einen bis eineinhalb Liter kostbarer Schafmilch pro Tag und Nase. Im Verlgeich: Eine Kuh gibt pro Tag im Schnitt 3o bis 40 Liter Milch. So verwundert es nicht, dass dieser kostbare Saft auch dementsprechend sorgfältig verarbeitet wird. „Wir machen ein ehrliches, gutes Produkt für Menschen, die das Besondere suchen“, erklärt der ausgebildete und geprüfte Molker und Käser sowie Diplomkäsesommelier Eisl. „Das beginnt schon bei der richtigen Düngung der Wiese, damit frische Gräser und aromatische Kräuter wachsen können. Durch die sehr gute Futtergrundlage und den täglichen Auslauf auf der Wiese haben wir gesunde, entspannte Schafe, die sich in ihrer Umgebung wohlfühlen und von Menschen gepflegt werden, die sich gerne mit ihnen abgeben.“

Seegut_EISL_7

Echte Handarbeit, alles bio
Seit 1490 ist der schöne, liebevoll renovierte Erbhof in Abersee im Familienbesitz. Von Mai bis September sind auch Dauer-Camper willkommen – der Campingplatz grenzt direkt an den Wolfgangsee. In der biologischen Landwirtschaft der Familie Eisl wird alles noch handwerklich verarbeitet: Das Joghurt wird in der hauseigenen Käserei, die im alten Bauernhaus Platz gefunden hat, per Hand abgefüllt und sogar die charmanten Stoffdeckerl, die bestimmte Joghurt-Sorten zieren, bringt Christine Eisl selbst an. Besonders wichtig ist auch die Melkhygiene, erklärt uns Sepp Eisl. Damit die Milch keinen fremden Geschmack annimmt. Die feine Milde der Schafmilch muss weitertransportiert werden und in allen Produkten enthalten sein. Das Joghurt reift übrigens im Glas und ist stichfest. Wir durften das „Löffelerlebnis“ genauso wie die anderen Schafmilchprodukte vor Ort verkosten. Unser Urteil? Cremig, vollmundig aber dabei ganz zart. Echte Delikatessen. Und keine Spur von „Bock“. Unser Tipp: Unbedingt den Dessert-Käse „Wolfgangsee honigsüß“ probieren. Ein ungesalzener, mit Bio-Honig verfeinerter und mit gerösteten Mandeln oder Zimt ummantelter, zarter Gaumenschmeichler.

Schafkäse-Automat: Genuss von 0 bis 24 Uhr 
Selbstverständlich geht man auch beim Seegut Eisl mit der Zeit. Deshalb steht am Hof seit zwei Jahren ein Schafkäse-Automat bereit – Schafmilchprodukte von 0 bis 24 Uhr, sozusagen. „Der Automat wurde äußerst positiv angenommen und ist sehr gut frequentiert, manchmal bis um zehn oder elf am Abend“, freut sich Sepp Eisl. Und Christine Eisl ergänzt: „Sogar unsere Nachbarin, die ist über 80 Jahre alt, bedient sich am Automat!“ Ja, auch wir werden beim nächsten Wolfgangsee-Ausflug am Automat vorbeifahren. Weil das Gute so nah liegt. 

Seegut Eisl
Farchen 24
5342 Abersee am Wolfgangsee
www.seegut-eisl.at 

Fotocredits: RoCh

Voriger Beitrag

Gasthof Goldgasse … »

Nächster Beitrag

Biorind aus dem SalzburgerLand … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen