Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Schlechtwetter Top-10 für den Tennengau

Schlechtwetter Top-10 für den Tennengau

Jaja, das liebe Wetter. Nur selten hält es sich an die eigenen Wünsche und vor allem im Urlaub könnte man sich seinetwegen oft die Haare raufen. Wie schön wäre es, wenn das Wetter zumindest ein bisschen mitspielen würde, aber so… Doch halt! Hilfe naht in Form unserer Schlechtwetter Top-10 für den Tennengau. Wir nehmen sie mit in einen Stollen hoch über den Dächern von Hallein, zeigen Ihnen bäuerliche „Innenarchitektur“ in Abtenau und gehen zum Boxtraining auf Connys Farm. Oder haben Sie eher Lust auf ein Museum der Zeit in Golling, junge Künstler im Kunstraum, oder würden Sie vielleicht gerne die legendäre Schnabelkanne bewundern? Na dann pfeifen Sie doch auf das Wetter und entdecken Sie mit uns den Salzburger Tennengau. 

IMG_5258Salzwelten Bad Dürrnberg
Ein bisschen ungewohnt ist es ja schon, wenn man sich auf einen kleinen Zug setzt und mit diesem weit in den Dürrnberg hineinfährt. Doch was einen im Inneren des Berges erwartet, das ist diesen Nervenkitzel allemal wert. Dort, wo kein Sonnenstrahl jemals hinkommt, liegt der Grund des historischen Reichtums Salzburgs: das Salz. In den Salzwelten Bad Dürrnberg, heute kein aktives Bergwerk mehr, wird eindrucksvoll die Reise des „weißen Goldes“ aus dem Berg gezeigt. Dabei geht es nicht nur mehrere Rutschen steil bergab, sondern sogar auf einem Boot über einen See. (© Ingrid Mazuelos). Ramsaustraße 3, 5422 Bad Dürrnberg. Infos finden Sie hier

Bildschirmfoto 2015-07-16 um 14.37.19Stille Nacht Museum Hallein
Auch wenn das Lied „Stille Nacht“ in Oberndorf geschrieben und uraufgeführt wurde, so hat auch die Stadt Hallein so einiges mit der Geschichte des schönsten und wichtigsten aller Weihnachtslieder zu tun. Genau dort, wo Franz Xaver Gruber einst mit seiner Familie gelebt und auch gearbeitet hat, ist heute ein ganz besonders schönes Stille Nacht Museum eingerichtet, das versucht, das Leben und das Werken des Komponisten greifbar zu machen. (©Stille Nacht Museum). Franz-Xaver-Gruber-Platz 1, 5400 Hallein. Infos finden Sie hier.

Fein Frühstücken
Wie könnte man bei Regenwetter besser in den Tag starten, als bei einem ausgiebigen Frühstück? Ein weiches Ei, resches Gebäck, eine Vielfalt an regionalen Käsen und selbstgemachte Marmelade… Herz was willst du mehr? Vielerorts kann man im Tennengau gemütlich zusammensitzen, dennoch möchten wir Ihnen an dieser Stelle unsere drei Frühstücks-Favoriten präsentieren: Unter dem Titel ‚Frühstück, Brunch & Picknick‘ kann man sich im Winterstellgut in Annaberg Bestes aus der Gegend auf der Zunge zergehen lassen. Direkt im Zentrum von Hallein erwartet Sie die Genusskrämerei mit ihrem im Falstaff prämierten Frühstück, während man Döllerers Genusswelten in Golling gewohnt Delikates serviert bekommt. Wie gesagt, der perfekte Start in den Tag.  

Aqua Salza, Wellness, Hallenbad, Golling, Salzburg,  (c) wildbildAqua Salza Golling
Die familienfreundliche Wellnessoase in der Nähe der Stadt Salzburg: so oder ähnlich wäre wohl die perfekte Beschreibung für das Aqua Salza. Denn dieses Bad spielt wirklich alle Stücke: Innen- und Außenbecken, verschiedenste Saunen, Dampfbäder und auch sonst so ziemlich alles was das Wellness-Herz begehrt. Eintreten und wohlfühlen! (©Wildbild)
Möslstraße 199, 5440 Golling
Infos finden Sie hier

Keltenmuseum-Hallein-kleinKeltenmuseum Hallein
Ein weiteres ganz besonderes Highlight der Stadt Hallein ist ohne Zweifel das Kelten Museum, direkt an der Salzach gelegen. Wie lebte man am Fuße des Untersbergs vor über 3.000 Jahren? Welche Sprache sprach man und welche Sitten wurden gepflegt? Diese und viele weitere Fragen werden hier interessant aufbereitet beantwortet. Das Highlight: sicherlich die Schnabelkanne aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, die 1932 fast unversehrt gefunden wurden und die einen der wertvollsten Funde der Ostalpen aus der Keltenzeit darstellt. (©Keltenmuseum Hallein)
Pflegerplatz 5, A-5400 Hallein. Infos finden Sie hier

Bildschirmfoto 2015-07-16 um 15.09.26Reithalle im Reitgut Lammertal
Egal ob Sie schon immer einmal das Reiten probieren, oder schon ein echter Profi sind: im Reitgut im Lammertal finden Sie garantiert eine wunderbare Pferdewelt für alle Ansprüche. Und falls das Wetter einmal nicht so mitspielt, dann kann man getrost in die perfekt ausgestattete Reithalle ausweichen. (©Reitgut Lammertal)
Hallseiten 29, 5441 Abtenau
Infos finden Sie hier

Fuerstenhof_Kaese_14BIO Hofkäserei Fürstenhof
Wer nicht nur dem Genuss frönen, sondern auch einmal selber bei der Produktion bester Lebensmittel mit anpacken möchte, der ist am rein vegetarischen BIO Hof in Kuchl genau richtig. Denn hier können Sie in regelmäßigen Abständen lernen, was alles zum hochqualitativen Käsemachen dazu gehört. (©Eva Krallinger)
Fürstenweg 15, 5431 Kuchl
Infos finden Sie hier

Morschitzky_Maria_Austria_untitled1b_2015Kunstraum pro Arte
Seit seiner Eröffnung im September 2008 durch den TKK (Tennengauer Kunstkreis), ist der kunstraum pro arte nicht mehr aus dem halleiner Kunst- und Kulturleben wegzudenken. Jährlich werden hier sechs bis acht Ausstellungen organisiert, die seither regen Zuspruch erfahren und die durch die Bank gut besucht sind. Kein Wunder, befinden sie sich auch immer am Puls der Zeit und behandeln die unterschiedlichsten künstlerischen Ansätze. (©kunstraum pro arte). Schöndorferplatz 5, 5400 Hallein. Infos finden Sie hier.

thumb_IMG_6622_1024Boxtraining bei Conny König
Conny König ist Boxer mit Leib und Seele. Ein Berufener, könnte man sagen. In seiner aktiven Zeit war er als 8-facher Staatsmeister und Olympiateilnehmer einer der erfolgreichsten Kampfsportler seiner Zeit, Heute widmet er seine ganze Energie benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Auf seinem King5-Powerhof hoch über Adnet zeigt er ihnen, wie man mit Aggression und Kraft richtig umgeht und wie man sich gewaltfrei durchs Leben boxt. Und nicht nur ihnen, sondern jedem, der einmal Lust hat, auf den Spuren von Rocky Balboa in den Ring zu schreiten. . Bergerhofstraße 10/16, 5400 Hallein. Infos finden Sie hier.

Museum-Golling-4Zeitreise entlang der Salzach in der Burg Golling
Auch in diesem Jahr zeigt das Museum Burg Golling eine Gemeinschaftsausstellung mit dem Museum auf der Burg Tittmoning: Zeitreise entlang der Salzach. Neben der Gerichtsbarkeit werden auch
die Wilderei und die Folterkammer präsentiert. Die Jahre 1816 – 1817 – als Jahre der politischen Veränderung und Jahre der Not, sind ebenso Thema, wie eine Sonderausstellung zu „Golling in alten Ansichten“. (©Christine Froeschl)
Burg Golling, 5440 Golling. Infos finden Sie hier

Voriger Beitrag

Die Schlechtwetter Top-10 im Fla … »

Nächster Beitrag

Benediktinerabtei Michaelbeuern … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen