Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Pumptracks im SalzburgerLand

Pumptracks im SalzburgerLand

Pumptracks schießen aus dem Boden wie die Pilze im Wald. Auch im SalzburgerLand entstehen neue Pumptracks die Jung und Alt begeistern. Hier ein Überblick über die Pumptracks.

Pumptrack fahren liegt voll im Trend. Kein Wunder, denn Pumptracks sind eine große Spielwiese für jede Alters- und Könnerstufe. Dabei treten die Pumptrackfahrer nicht in die Pedale sondern bewegen ihr Bike durch drücken und ziehen in den Steilkurven und Wellen. Wer das Rad gut beherrscht kann auch über die Hügel springen oder Tricks in der Luft zelebrieren. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Arten von Pumptracks: Geteerte und Pumptracks aus Erde und Steine. Der Vorteil bei den geteerten Varianten ist, dass auch anderer Nutzer, wie Skaterboarder oder Inlineskater, den Pumptrack nutzen können.

Hier nun ein kurzer Überblick über die Pumptracks im SalzburgerLand:

  1. Wals-Viehausen: Der Pumptrack ist einer der neueren Generation, also geteert und liegt direkt neben dem Autobahnsee. Es gibt hier mehrere Varianten zu fahren und auch einige Sprünge sind vorhanden. Geparkt wird direkt bei der Anlage und für immer frisches Trinkwasser gibt es einen Brunnen.
  2. Leogang: Der Pumptrack in Leogang liegt direkt an der Asitzbahn-Talstation und ist auch für Anfänger gut geeignet. Daneben befindet sich ein Kinderparcour, daher ist die Location auch bei Familien sehr beliebt.
  3. Saalbach-Hinterglemm: Der Pumptrack in Hinterglemm befindet sich hinter der Sportanlage neben dem Fußballplatz und beinhaltet auch eine kleine Dirt-Line mit zwei Kickern. Daneben gibt es beim Spielberghaus einen kleinen und feinen Pumptrack, nicht nur für Gäste.Auch der Pumptrack am Reiterkogel ist für Jedermann und –frau zugänglich.
  4. Flachau: In Flachau liegt der Pumptrack gleich neben dem Hotel Tauernhof und ist auch für externe Gäste zugänglich (4,- Euro Eintritt)

5. Großarl: Großarl besitzt seit Juni 2018 einen eigenen Pumptrack. Der Parcour liegt am Parkplatz der Großarler Bergbahnen und ist leicht mit den neuen Trails kombinierbar.

  1. Stadt Salzburg: In der Stadt Salzburg gibt es an der Salzach in der Nähe des Messegeländes einen selbst gebauten Pumptrack, der besonders in der lokalen Bike-Szene gut genutzt wird.
  2. Wagrain: Natürlich besitzt das Downhill-Mekka Wagrain an der Talstation der Flying Mozart einen Pumptrack. Auch hier heißt, wie in Großarl und Saalbach-Hinterglemm, die Devise: zuerst Pumptrack cruisen und dann gleich auf die Trails am Berg.
  3. Kaprun: Der Pumptrack in Kaprun ist bis 2019 in kleinerer Form benutzbar, da gerade Umbauarbeiten für die neue Maiskogelbahn stattfinden.
  4. Saalfelden: Im Ortsteil Ramseiden befindet sich seit 2013 ein Pumptrack und Trialparcour.

Fotos: © heikomandl.at

Fuschlsee SUP Schloss Fuschl

Voriger Beitrag

Mit dem SUP unterwegs auf dem Fu … »

Nächster Beitrag

Soccergolf im Soccerpark Wagrain … »

Soccerpark Wagrain-Kleinarl, Soccergolf, Fußballgolf Salzburg Wagrain Kleinarl

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  1. geschrieben von Florian Lackerbauer

    Hallo,

    In Salzburg in der Robinigstrasse wurde auch ein Pumptrack angelegt.

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen