Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Pinzgau Bräu – das Craft-Bier!

Pinzgau Bräu – das Craft-Bier!

Es wird wieder gebraut im Pinzgau! Und zwar von Hand, nach eigenem Rezept und mit hochwertigsten Zutaten aus Österreich! Braumeister Hans-Peter Hochstaffl braut in der Craft-Bier-Brauerei „Pinzgau Bräu“ in Bruck an der Glocknerstraße sechs Sorten feinsten Hopfensaft. So darf der Pinzgau nach über vier Jahrzehnten, als die legendäre Blattl-Brauerei in Saalfelden ihren Betrieb einstellte, wieder stolz auf eine gewerbliche Brauerei mit Gastroauslieferung sein!

DSC_0075

Vom Hobby-Brauer zum Braumeister
„Eigentlich bin ich gelernter Kfz-Mechaniker“, meint der 46-jährige Brucker, dem jedoch schon nach dem Lehrabschluss klar war, dass sein beruflicher Werdegang ein anderer sein wird. „Nach ein paar Monaten des Vagabundierens durch Australien, Papua Neuguinea, die USA und Kanada kam ich mit vielen Ideen in den Pinzgau zurück. Ich jobbte als Bierführer bei einer Getränkefirma und dort entstand erstmals der Gedanke, dass ich mehr rund um die Produktion des Biers wissen möchte. Wie es der Zufall will, lieh mir ein Freund ein Buch über das Hobbybierbrauen und in meiner Küche fing ich zum Experimentieren an. Das Ergebnis war jedoch nicht besonders zufriedenstellend und ich wollte die Feinheiten des Bierbrauens lernen. Bei einem Stammtisch für Hobbybierbrauer lernte ich den Braumeister der ,Weißen’ – der traditionsreichen Weißbierbrauerei in Salzburg – kennen und er bot mir eine Lehrstelle an. Wenige Tage danach kündigte ich meinen Job und trat meine Lehre an und legte auch die Braumeisterprüfung ab. 13 Jahre lang arbeitete ich bei der ,Weißen’ als Braumeister, doch der Gedanke, mein eigenes Bier zu erzeugen hat mich nie losgelassen“, erzählt der Familienvater und fügt hinzu: „auch wollte ich mehr bei meiner Familie im Pinzgau sein, daher packte ich die Gelegenheit am Schopf, als nach einem Brand eine Firmenhalle im Zentrum von Bruck zur Verfügung stand.“

Braumeister mit Herz, Hirn, Leib und Seele
Endlich konnte der kreative Braumeister seine eigenen Ideen in die Tat umsetzen und entwarf sechs leckere Rezepturen für sein Bier: Das Pinzga-Zwickl, Pinzga-Weizen, Pinzga-Pale-Ale, ein alkoholfreies Weizenbier und das Pinzga-Phönix. „Das Pinzga-Phönix ist momentan der absolute Renner!“, verrät Hans-Peter Hochstaffl, der auch Mitglied des Whisky-Circle Pinzgau ist und erklärt: „Dieses Bier ist eine Erinnerung an den Brand in der Halle. Auch Phönix ist aus der Asche aufgestiegen und der feine Rauchgeschmack durch das getorfte Whisky-Malz und die rötliche Farbe, die an die Glutnester erinnert, machen dieses Bier zu etwas Einzigartigem. Wir legten nach der Eröffnung im Jahr 2015 einen wahren Raketenstart hin – kaum eröffnet, kamen schon die ersten Kunden zur Türe rein. Die Biere sind reine Naturprodukte mit Zutaten aus Österreich. Bier besteht zu 90 % aus Wasser, und die Qualität des Wassers ist ausschlaggebend für das Endergebnis. Wir nutzen reinstes Wasser aus den Tauern, das wir direkt aus der Wölfelquelle in Fusch beziehen. Craftbier bedeutet, dass das Bier nicht computergesteuert gebraut wird, sondern in reiner Handarbeit. Für mein Bier habe ich eine eigene Hefereinzucht angelegt, die ich von Hand sorgfältig aufziehe. Als Kleinbrauerei bin ich Braumeister, Bierführer, Vertreter und Manager in Personalunion. Meine Frau Martina erledigt die gesamte Verwaltung und ein Mitarbeiter hilft uns in Teilzeit beim Brauen.“

DSC_0247

Gutes Bier braucht seine Zeit!
Der Brauvorgang selbst ist mit einem Tag abgeschlossen, danach folgt eine dreitägige Hauptgärung bevor das Bier in die haptisch und optisch ansprechenden Bügelverschlussflaschen gefüllt wird. Dort gärt es sieben weitere Tage in der Flasche und abschließend erfolgt eine Woche Kaltreifung, bevor es in den Verkauf kommt. Die sechs Sorten des Pinzgau Bräus kann man direkt im Shop in Bruck kaufen oder in zahlreichen Gastronomiebetrieben im Pinzgau auf der Getränkekarte finden.

Fotos: Pinzgau Bräu

Kontakt:
Pinzgau Bräu
Hans-Peter Hochstaffl
Glocknersatraße 60
A-5671 Bruck
www.pinzgau-braeu.at

Voriger Beitrag

Auf allen Gipfeln ist Genuss … »

Nächster Beitrag

Schnaps aus dem SalzburgerLand … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

  1. geschrieben von Reinhard Riedlsperger, Gasthof Hubertus Saalfelden

    Es gibt übrigens in Saalfelden auch wieder eine Brauerei:
    Gasthof Hubertus, Bachwinkl 23, 5760 Saalfelden.

    Palfen heißt das Bier und es gibt 4 Sorten davon:
    blond, weiß, rot, schwarz.

    Craftbier mit reinen Bio-Rohstoffen.
    Konsumation und Verkauf nur im Gasthof Hubertus.

    Grundsätzlich finde ich die steigende Biervielfalt im Pinzgau sehr positiv, ich trinke auch gern das Pinzga Bräu und die anderen Pinzgauer Biere (Bräurupp Mittersill, Anton Wallner Bräu Krimml, Weixen Rauris, Kohlschneit Bruck). Es gibt auch einige andere Hobbybrauer im Pinzgau, die mit einfachen Mitteln gute Biere machen.
    Es wird auch bald eine Messe geben: http://www.bierundbrand.at
    Es lebe die Bierkultur im Pinzgau!

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen