Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Morgensonne und Abendrot

Morgensonne und Abendrot

Zauber der Natur: Sonnenauf- oder Sonnenuntergänge am Berg sind im SalzburgerLand ein besonderes Erlebnis. Wir haben einige mystische Momente, unterwegs zur Morgensonne oder dem Abendrot, festgehalten.

Wenn die Sonne langsam hinter den Bergen verschwindet, dann sind es magische Farbspiele, die ihr leises Sinken zumeist begleiten. Nicht nur das berühmte Abendrot, auch gelb, violett sogar grüne Farbtöne sind zu sehen. Mystische und spektakuläre Lichtstimmungen ziehen die Menschheit seit jeher in ihren Bann.

Der Sonnenuntergang ist ein wunderbarer Anblick, und nur wenige Menschen können sich diesem Zauber entziehen.

Doch wer die Wahl hat, hat auch bekanntlich die Qual. So gehe ich besonders gerne im Herbst der Morgensonne entgegen. Zeitig in der Früh geht’s los, mit einer Stirnlampe Richtung Gipfel. Ich mag vielleicht auch deshalb den Herbst besonders gerne, weil es zu dieser Zeit einfacher ist, diese besonderen Lichtblicke eines Sonnenaufgangs festzuhalten – weil die Sonne da deutlich später aufgeht.

Das Licht, das kurz vor Sonnenaufgang die Salzburger Bergwelt erhellt, ist etwas ganz Besonderes. Denn wenn die Dunkelheit langsam nachgibt, färbt sich der Himmel am Horizont rosa, gelb, rot oder leuchtend orange, bis endlich die Sonne selbst hinter der Bergsilhouette auftaucht. Die kühlere Morgenluft wird immer klarer und die manchmal schneebedeckten Berggipfel leuchten mit den ersten Strahlen. Langsam werden die Konturen der Berge und Bäume deutlicher, der Mond weicht und am Gipfel erscheint ein sanftes Leuchten. 

Sonnenaufgänge sind voll ursprünglicher Schönheit und besonders am Berg beeindruckend. Denn wenn das frische Tageslicht Sekunde um Sekunde mehr Berglandschaft in Farbe erstrahlen lässt, der Wind ein wenig auffrischt und die Tier- und Pflanzenwelt erwacht, dann folgen faszinierende Anblicke – erzeugt durch das Spiel von Licht und Schatten. Spätestens wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zaghaft auf den umliegenden Berggipfeln blicken lassen, ist klar, dass sich das frühe Aufstehen gelohnt hat. Eine Bergtour zum Sonnenaufgang ist immer ein besonderes Erlebnis. Die atemberaubenden Fernblicke über die Gipfelketten lassen auch die letzte Spur von Müdigkeit oder Anstrengung schnell vergessen.

Alle Bilder @ Maria Riedler

Voriger Logenplatz

3.000er Gipfel im SalzburgerLand … »

Nächster Logenplatz

Das Kuschelmonster von Almness … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen