Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Hotel Ritzenhof: wo das Lebensfeuer lodert!

Hotel Ritzenhof: wo das Lebensfeuer lodert!

Das Hotel Ritzenhof in Saalfelden im SalzburgerLand ist nicht bloß ein Wellnesshotel oder ein schönes Designhotel – obwohl es in beiden Sparten sehr gut mithalten könnte. Das 2010 neu erbaute ****S-Hotel, direkt am idyllischen Ritzensee und dem mächtigen Gebirgszug des Steinernen Meer gelegen, ist das erste Lebensfeuer-Hotel der Welt und somit eine komplett neue Betrachtung in einem Hotelkonzept.

Mit dem Umbau ging man nicht nur in Sachen Design völlig neue Wege sondern erweiterte auch die Zimmeranzahl von 35 auf 73 und schuf einen Spa-Bereich mit Indoorpool und direktem Seezugang. Die Neugestaltung des Hauses in nur 6 Monaten hinterließ auch beim Hotelier Hannes Riedlsperger Spuren und er fühlte sich nahezu ausgebrannt. Genau zu dieser Zeit lernte er Dr. med Alfred Lohninger und seine „Lebensfeuer“-Methode kennen. Mit einer eigenen 24-Stunden-Messung konnte er schnell erkennen, dass seine Vitalität extrem nachgelassen hatte.

Lebensfeuer Beratung

Lebensfeuer Beratung

Am Anfang stand der Selbstversuch
Hannes Riedelsperger hat durch einfache Maßnahmen – wie etwa der Einführung eines Mittagsschläfchens – sein eigenes Lebensfeuer wieder entfacht. Heute ist er selbst ausgebildeter Lebensfeuer-Coach und erzählt: „Das ,Lebensfeuer‘ ist eigentlich ein medizinisches Diagnosetool, das die Herzratenvariabilität misst – also die Abweichung der Zeit zwischen den einzelnen Pulsschlägen – und diese in einem feuerähnlichem grafischen Muster darstellt. Die Herzratenvariabilität ist ein Maß für die allgemeine Anpassungsfähigkeit eines Organismus und damit ein Maß für Gesundheit. Bei gesunden Menschen reagiert das Herz permanent auf äußere und innere Reize mit fein abgestimmten ,Variationen‘ der Herzschlagfolge. Ein monotoner Herzschlag hingegen weist bereits auf einen sehr kritischen Zustand hin. Durch die grafische Darstellung im Flammenbild kann auch ein Laie sofort erkennen, wie es um seine Vitalität bestellt ist und er versteht die Sprache seines Herzens allein aus ästhetischer Betrachtung.“

Nach dem gelungenen Selbstversuch und der Ausbildung zum Lebensfeuer-Coach war für Hannes und Martina Riedlsperger klar, wo der Weg des Hotels hingehen solle: Die Sensibilisierung auf die eigene Gesundheit, gepaart mit einer beeindruckenden Ehrlichkeit und Schlichtheit und dem Fokus auf das Wohlergehen des Gastes. „Durch die Minimierung der äußeren Reize kann sich unser vegetatives Nervensystem beruhigen. Im Ritzenhof verzichteten wir daher auf jegliche Bilder und Musikuntermalung. Reizüberflutung gibt es im Alltag schon genug. Das Design ist in sich ruhig und wiederkehrend und selbst die Beleuchtung ist auf die verschiedenen Aktivitäts-Zyklen des Tages abgestimmt. Das alles nimmt der Gast oft gar nicht bewusst wahr – und doch verbringt er seine Urlaubstage erholter und entspannter“, erklärt Hannes Riedlsperger die Neuausrichtung seines Hotels am Fuße des Steinernen Meers.

Die Familie Riedlsperger vom Ritzenhof in Saalfelden.

Die Familie Riedlsperger vom Ritzenhof in Saalfelden.

Die Bären des Alltags
Der Gast, der sich für ein Lebensfeuer-Coaching in seinem Urlaub entscheidet, bekommt schon vor seiner Anreise Post aus dem Ritzenhof: Das Messgerät, mit dem er in seinem gewohnten – oftmals stressigen – Tagesablauf eine 24-Stunden-Messung durchführt. Im Ritzenhof wird dann gemeinsam mit einem der 13 hoteleigenen Lebensfeuer-Coaches dieser Test ausgewertet und Hannes Riedlsperger erklärt: „Dieser Test zeigt genau, wo man steht. Beim Ausfüllen eines Fragebogens kann man sich unbewusst selbst beschummeln – diese Diagnose jedoch spiegelt jedoch schonungslos unser vegetatives Nervensystem, das uns bewacht und beschützt. Die Herzratenvariabilität hat ihren Ursprung in der Evolution – das Prinzip ,Kampf oder Flucht‘ hat uns von jeher begleitet. Tauchte der Bär auf, wurden Sinne geschärft und Muskeln gespannt – nach Erlegung und Verzehr des Bären kam die Entspannung. Heute sind – auch ohne Bären – unsere Sinne permanent gefordert und sehr oft viel zu aktiv. Der Körper ist größtenteils auf Hochleistung eingestellt, obwohl er eigentlich auf Bequemlichkeit programmiert ist. Was folgt, ist ein Raubbau am Körper und selbst im Schlaf kann nicht mehr entspannt werden.“

„Was soll der Urlaub dem Gast bringen?“ – diese Frage stellte sich die Familie Riedlsperger vor der Planung und kam zum Schluss, dass die Erholung und Regeneration im Fokus stehen muss. Sie richtete ihr Hotel-Konzept auf 3 Säulen auf: Leben im Rhythmus, ein sensibler Umgang mit Reizen und hochwertige Ernährung, das alles für bestmögliche Entspannung und Optimierung des Urlaubs. Dieses Konzept wird konsequent durch alle Bereiche durchgeführt – kulinarisch mit tageszeitgerechter und saisonal hochwertiger Kost. Im Design, das geradlinig und durchgehend ist und dadurch das vegetative Nervensystem „runterfahren“ lässt. In den angebotenen Spa-Behandlungen, die auf die Impulse Aktivierung, Entspannung und Balance ausgerichtet sind. Durch das optionale Coaching im Urlaub werden einfache Schritte aufgezeigt, durch die man sein Lebensfeuer wieder entfachen und am Lodern halten kann. „Oftmals genügt der entscheidende Funke. Die optionale Lebensfeuer-Messung wird im Hotel auch angeboten. Sie ist aber kein Muss – grundsätzlich soll jeder Gast sich hier einfach wohlfühlen und maximal erholt wieder aus dem Urlaub heimkommen“, meint der Hotelier und die zahlreichen Auszeichnungen geben ihm recht. Bereits ein Jahr nach der Eröffnung wurde das 1. Lebensfeuer-Hotel auf der Bewertungsplattform „Holiday-Check“ zur Nummer 1 in Österreich gekürt – 2014 bereits zum zweiten Mal.

Kontakt:

Hotel Ritzenhof ****S
Familie Riedlsperger
Saalfelden am Steinernen Meer
info@ritzenhof.at – www.ritzenhof.at

alle Fotos: c Ritzenhof

Voriger Beitrag

Heilende Quellen sprudeln im Ten … »

Nächster Beitrag

Verführt ins Wanderglück … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen