Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Hotel Restaurant Langwies: Zentral und doch im Grünen

Hotel Restaurant Langwies: Zentral und doch im Grünen

Das Vier-Sterne-Hotel und Restaurant Langwies in Bad Vigaun zeichnet sich durch seine zentrale Lage, seine geräumigen Zimmer und seine hervorragende Küche aus.

Ein großer Parkplatz ist vor allem in südlichen Gefilden ein untrügliches Zeichen für Gutes aus Küche und Keller. Das Vier-Sterne-Hotel und Restaurant Langwies in Bad Vigaun hat so einen großen Parkplatz. „Die Küche ist vom Feinsten. Alles schmeckt köstlich. Zudem gibt es viele kreative Inputs – auch in der vegetarischen Küche“, schwärmt ein Gast. Diese hervorragende Qualität aus Küche, Keller und Servic zeichnete Gault Millau 2015 übrigens mit einer Haube und Falstaff mit 90 Punkten aus.

Käse, Würste, Braten und Schnäpse stammen von der hofeigenen Landwirtschaft oder von Bauern aus der Umgebung. Das Restaurant Langwies setzt vor allem auf regionale Köstlichkeiten aus der Genussregion Tennengau. Zudem betreibt die Hoteliersfamilie Brunnauer eine eigene, über 30 Hektar große Landwirtschaft. Angrenzend an Hotel und Restaurant befindet sich ein heller Stall für die Rinder. Diese futtern frisch gemähtes Gras und aromatisch duftendes Heu. „Wir haben eine hofeigene Schlachterei. In unserer Küche werden alle Teile des Rindes unter anderem zu Braten, Sülzchen und Beuschel (Herz, Lunge oder Leber) verarbeitet“, sagt Juniorchef Josef Brunnauer.

Geschäftsreisende, Familien mit Kindern oder Festspielbesucher genießen zudem die komfortablen Zimmer, die Wellness-Anlage sowie die vielen Freizeitangebote in der Umgebung. Darüber hinaus schätzen sie die zentrale Lage des Hotels. Ein Gast erzählt: „Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Erkundungen in der Umgebung. Perfekt ist es für Salzburgbesuche ohne Autostress, weil gegenüber eine Bahnstation ist.“ Hotelier Josef Brunnauer hat immer einen Tipp für Unternehmungen. Er empfiehlt unter anderen die Sommerrodelbahn Abtenau, die Heiltherme Bad Vigaun, das Keltenmuseum und die kulturellen Angebote im nahen Hallein sowie in der Stadt Salzburg. Zudem kennt er sämtliche Wander- und Radfahrrouten.

Nach einem ereignisreichen Tag genießen die Gäste den großen Gastgarten mit Lounge-Atmosphäre und Wellnessbereich. Kinder sind vom Spielplatz begeistert. Verschiedene Veranstaltungen wie „Lost’s amoi!“ von Leroxa, am 12. Juni, runden das Angebot ab. Das Songwriter-Trio Leroxa beschäftigt sich in seinen mehrstimmigen Mundart-Liedern übrigens auf humorvolle und kritische Art mit den verschiedenen Lebensrealitäten im Pinzgau und im Rest der Welt. Hier geht es zu den Informationen langwies.at/restaurant/eventkalender

Voriger Beitrag

Cooler Kinderspaß in Gastein … »

Nächster Beitrag

Von der alten Grenzburg zur mode … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen