Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » „exSEPPtional“ – Maria Alms unkonventionellstes Hotel

„exSEPPtional“ – Maria Alms unkonventionellstes Hotel

Manchmal ist es einfach geil, erwachsen zu sein. Mit 18 wird das meiste möglich, ganz spannende Türen gehen mitunter noch später auf: so wie jene beim Hotel Sepp.

Hat man aber die erforderlichen 21 Lenze auf dem Buckel, eröffnet sich am Fuße des Hochkönigs eine unkonventionelle Welt voller Design-Raffinessen und ungezwungener Lebensfreude. Chef Josef „Sepp“ Schwaiger gibt dem Hotel nicht nur seinen Namen, sondern auch den knackigen Slogan – und der ist Programm: Der Anspruch, „exSEPPtional“ zu sein, ist dem Gastgeber mit seinem im September 2018 eröffneten Alpine Boutique Hotel mit Adults-only-Konzept wahrlich gelungen.

Innovation durch Tradition

Vermeintliche Widersprüche vereinen sich und machen dieses Hotel erst zu dem, was es ist: etwas Außergewöhnliches. In architektonischer Hinsicht ist das Atrium, aus dem ein 100-jähriger Baum ragt, das Bindeglied zweier so unterschiedlicher Hausteile, wie sie nur „Sepp“ derart stilvoll und extravagant zu verschmelzen versteht. Die Fassadenverkleidung aus urigem Altholz wirkt deshalb so eindrucksvoll, weil daneben ein Glashaus im modernen Look einen scharfen Kontrast schafft. Apropos Holz: Altholz findet sich auch an den Wänden und bringt Behaglichkeit ins Haus, Barfußfreunde erfreuen sich am beheizten Holzboden in den Zimmern.

Schickes, individuelles, ja ein Stück weit hippes Ambiente betont „der Sepp“ an jeder Ecke. Aller Lifestyle, der sich über die 40 Zimmer erstreckt, zeichnet sich durch damit einhergehende, praktische Annehmlichkeiten aus und ist begleitet von einem gelebten Nachhaltigkeitsgedanken. Im Holzhaus begeistert „Cosy“, das kleinste Zimmer, mit der größten Diagonale und bietet eine Kino-Leinwand mit Beamer und Sound-Anlage. Zur Philosophie des Hauses gehören passend exquisite Partner. Einer davon kommt aus Bayern und liefert die Hutschn-Schaukeln, dort kann auf den Balkonen der Zimmer im Glashaus lässig abgehängt werden.

Ausschlafen und aufleben

Zum Lebensgefühl im „Sepp“ gehört es, den Tag entspannt auf sich zukommen zu lassen. Wer sich erstmal richtig ausschlafen möchte, der kann das tun ohne etwas zu versäumen. Hier gibt es nicht hektisches Frühstück, sondern üppigen Brunch – ganz gemütlich bis 13 Uhr. Neben gewohnten Klassikern bietet das Buffet auch feine Spezialitäten und Almkräuter-Smoothies.

Das Motto „gemeinsam mittendrin“ garantiert den Gästen, dass immer etwas geboten ist, was alle zusammenbringt – „Mico-Events“ und „Motto-Weekends“ nennt das der Gastgeber. All das aber völlig ungezwungen, versteht sich, dafür sorgen viele kleine Rückzugsorte im gesamten Hotel. Einen solchen finden viele am Dach, wo sich neben der Roof-Top-Lounge und dem Thermal-Infinity-Pool mit einem umfunktionierten US-Airstream auch eine besonders futuristisch anmutende Sauna befindet.

Alle, die auf einen wirklich „gechillten“ Urlaub und auf ein Hotel Lust haben, von dessen Besonderheiten man danach gerne seinen Freunden erzählt, sollten sich den „Sepp“ unbedingt mal näher ansehen.

Fotos (c) Eder Hotels GmbH, 5761 Maria Alm

Voriger Beitrag

Restaurant Brunnauer – Hochwer … »

Nächster Beitrag

DAS ALPENHAUS GASTEINERTAL – A … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen