Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Bauernherbst im SalzburgerLand

Bauernherbst im SalzburgerLand

Viele von uns wollen es nicht wahrhaben, können es kaum glauben aber der Sommer neigt sich, nicht gleich aber dennoch, behutsam seinem wohlverdienten Ende zu. Die gute Nachricht vorweg – es folgt der Herbst und mit ihm zahlreiche Bauernherbstfeste für Leib und Seele . In dieser dritten Jahreszeit bereitet sich die Natur auf die Winterruhe vor und wirft von Feld, Baum und Garten alles ab, was die Sommer-Sonnenstunden zum wachsen und gedeihen gebracht hat. Zu dieser Zeit hat das bäuerliche Leben seinen Höhepunkt im Kreislauf des Jahres erreicht und die harte Arbeit zur Einbringung der reichen Ernte wird mit farbenfrohen Festen belohnt. Damit tritt die Tradition im SalzburgerLand auf die Bühne und mit Brauchtum und Volksmusik lässt sich der Sommer noch einmal von der rundherum herrschenden Lebensfreude anstecken. Gäste und Einheimische genießen inmitten all der Pracht der bunten ländlichen Jahreszeit eine wunderbare Leichtigkeit des Seins.

Der Salzburger Bauernherbst ein Fest der Lebensfreude aus Liebe zur Natur

Ende August wird der Bauernherbst mit einem großen Festakt in Salzburg Stadt und Land feierlich eingeleitet. Darauf folgen bis Ende Oktober in 74 Orten und mit rund 2.000 Veranstaltungen, Bauernherbstfeste für Leib und Seele. Dabei zeigt sich das bäuerliche Leben von seiner unterhaltsamsten Seite. Wo die Arbeit vom Rhythmus der Natur bestimmt wird, gibt es immer was zu feiern. Im Bauernherbst stehen hier die Erntedankfeste im Mittelpunkt. Es ist seit je her ein großer Festtag für die bäuerliche Bevölkerung, wenn die Ernte bei einem Gottesdienst gesegnet wird. Frühschoppen, ein Tanzboden, Bergmessen und buntes Markttreiben ebenfalls gehören dazu.

Der heurige Leitsatz „G’sund im Bauernherbst“

Der Zusammenhang zwischen gesunden Nahrungsmitteln und ihrer Herkunft tritt ebenfalls während des Salzburger Bauernherbstes intensiv zutage. Sei es beim Besuch eines Bauernmarktes oder bei der Nutzung des Angebots der Ab-Hof-Verkäufe – die Auswahl an Köstlichkeit ist in dieser Zeit besonders groß und verlockend. Viele bäuerliche Betriebe stellen nicht nur ausgezeichnete Rohprodukte her, sondern verarbeiten diese auf individuelle Art zu essfertigen Köstlichkeiten weiter. So wird die Güte eines Produktes durch den gesamten Herstellungsprozess bestimmt. Der Einkaufskorb bleibt angesichts der Vielfalt an guten Sachen nicht lange leer. Auf den Verkaufspulten türmen sich zur Zeit des Salzburger Bauernherbstes frische und eingelegte Käse, Speck und Würste, dazu hausgemachte Marmeladen, Bergkräuter, Bauerbrote und natürlich Hochprozentiges, wie der exquisite Vogelbeerschnaps. Es geht um das, was Mediziner zunehmend betonen: Für die Gesundheit ist die Ernährung wichtig, die Bewegung auch, aber vor allem das Lebensgefühl muss passen. So betrachtet, ist es dem Wohlbefinden auf ganzer Linie zuträglich, sich im SalzburgerLand ins bäuerliche Leben einzuklinken. Besseres kann man für seine Gesundheit eigentlich nicht tun – und so ein köstliches Bauern-Schnapserl in Ehren hat ganz sicher noch nie jemanden geschadet. Der 21. Salzburger Bauernherbst vom 27. August bis 6. November 2016 kündigt sich in 74 Orten und mit rund 2.000 Veranstaltungen als großes Fest für Leib und Seele an.  Alle Information und Termine rund um die Bauernherstfeste im SalzburgerLand finden Sie hier.

Fotocredits @ SalzburgerLand Tourismus

Papageno und seine Familie

Voriger Beitrag

Susis Welt im Labyrinth … »

Nächster Beitrag

Der Glöckner vom Jedermann … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen