Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Symphonie des Waldes

Symphonie des Waldes

Bereits zum achten Mal findet die Werfenwenger Weis‘ statt. Ab Ende August stehen viele nationale und internationale volksmusikalische Leckerbissen auf dem abwechslungsreichen Programm.

Die Werfenwenger Weis‘ ist wohl eine der bekanntesten Volkskulturveranstaltungen im Salzburger Land. Unter dem Titel „Symphonie des Waldes“ musizieren und tanzen rund 800 Akteure aus Salzburg, Tirol, Bayern, Italien, Kroatien und Slowenien. Die „Festspiele der Volksmusik“ finden alle drei Jahre vom 30. August bis 8. September statt.

Auf dem Programm stehen unter anderem „Das Dorffest“ und „Klarinette trifft Geige“. Neben traditioneller Volksmusik bieten die Lungauer Querschläger kritische und ironische Lieder und das Wiener Ensemble „Faltenradio“ joungliert meisterhaft mit den Tönen. „Der Kontrapunkt“ heißt der Beitrag des jungen Quartets. Es findet am Montag, dem 2. September, um 20 Uhr, im Wald-Haus statt. Der musikalische Bogen spannt sich von Volksmusik über Mozart bis zu Jazz. Am Mittwoch, dem 4. September, wird ab 20 Uhr, im Wald-Haus „Jagarisch gsungen, gspielt und vazählt“. „Der Innergebirg Viergesang (Pongau), die Saalfeldener Jagdhornbläser (Pinzgau) und die Stoabergsängerinnen (Bayern) musizieren und singen unter anderem an diesem hochkarätig besetzten Abend.

Werfenweng – eine 850-Seelengemeinde im Tennengebirge – organisiert die „Festspiele der Volksmusik“ seit 1989 alle drei Jahre. „Das war von Anfang an so konzipiert, weil die Organisation ein Riesenaufwand ist“, sagt Gründungsmitglied und Bürgermeister Peter Brandauer. Heuer treten rund 800 Akteure auf. „Diese logistische Herausforderung bewältigen gut 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie kommen aus der Gemeinde und aus den Nachbarorten. Alle arbeiten ehrenamtlich“, betont der Bürgermeister.

Umfang und Qualität der Werfenwenger Weis‘ haben mit den Jahren zugenommen. „Wir stimmen besondere Veranstaltungsorte und die Kulinarik auf das jeweilige Motto ab“, sagt der Bürgermeister. „Heuer haben wir das Motto ‚Symphonie des Waldes‘. Da bieten wir neben besonderen Veranstaltungsorten spezielle Speisen wie Delikatessen vom Wildbret über Beeren- und Wildfrüchteschmankerl an“, sagt Brandauer. Holzinstrumente wie Gitarre, Geige und Alphorn stehen im Mittelpunkt.

Weitere Informationen: http://www.werfenwengerweis.eu

 

Logo Werfenwenger Weis  Logo Werfenweng

Voriger Beitrag

Es jazzt und swingt in Salzburg … »

Nächster Beitrag

Bergmesse und Kräuterweihe bei … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen