Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Die Stille hinter Klostermauern

Die Stille hinter Klostermauern

In einer Welt, die immer schneller und lauter wird, suchen viele Menschen auch in ihrer Urlaubszeit einen Platz, wo sie in Ruhe und Stille zu sich selber finden können – wer so einen Urlaubsort mit geistlicher Begleitung sucht, findet auch im SalzburgerLand Angebote, um hinter der Abgeschiedenheit von Klostermauern, über das Leben nachzudenken.

Zwischen den sanften Hügeln des Salzburger Seenlandes liegt die Benediktiner-Abtei Michaelbeuern, deren Geschichte bis zum Jahr 977 zurückreicht. Ihr Exerzitien- und Bildungshaus verstehen die Mönche als „Ort zum Auftanken in der Begegnung mit Gott“, wie Pater Michael Eppenschwandtner erklärt. Für manche Menschen seien solche Tage der Stille zum Anfang eines erfüllteren Lebens geworden, weiß der Mönch. Die Gäste können auch an den Gottesdiensten des Konvents teilnehmen und die Patres stehen jederzeit für geistliche Gespräche zur Verfügung.

Zimmer in Michaelbeuern © Abtei MichaelbeuernKapelle in Michaelbeuern © Abtei MichaelbeuernKapelle in Michaelbeuern © Abtei Michaelbeuern

Weiter südlich, an den Gestaden des Wolfgangsees liegt das Europakloster Gut Aich, das 1993 gegründet wurde und sich als „Europa-Friedenszentrum“ versteht. Neben Gesundheits- und Schweigewochen werden hier auch Yoga- und Tanz-Kurse von den Mönchen angeboten. Empfehlenswert für Gäste ist es aber, sich eine Unterkunft im nahen St. Gilgen zu suchen und dann Kurse oder Veranstaltungen im Kloster zu buchen – wegen der großen Beliebtheit des „spirituellen Urlaubens“ sind die Kloster-Betten meist schon auf zwei Jahre im Vorhinein ausgebucht.

Wer sich lieber in die Ruhe und Abgeschiedenheit der Berge zurück zieht, ist in Maria Kirchental bei Lofer bestens aufgehoben: Der Wallfahrtsort inmitten der Loferer Steinberge bietet Ruhe und Natur pur – und wer wirkliche Einsamkeit erleben will, kann sich auch in die Einsiedelei begeben, die von Mai bis Oktober genutzt werden kann.

© Maria KirchentalZimmer © Maria KirchentalDie Schwestern der Missionarinnen Christi © Maria Kirchental

Ein Angebot speziell für Frauen bieten die Franziskanerinnen von den Halleiner Schwestern im grünen Süden der Stadt Salzburg: Nahe der Hellbrunner Allee gibt es ein neues Ordenshaus, in denen Frauen stille Tage mit oder ohne geistige Begleitung verbringen können.

Gebetsraum © Halleiner Schwestern© Halleiner SchwesternDas Ordenshaus in der Stadt Salzburg © Halleiner Schwestern

Für alle, die – wie der Autor – Komfort schätzen und sich trotzdem spirituell weiterbilden wollen, bietet das Bildungs-Haus St. Virgil in der Stadt Salzburg das richtige Angebot: In Hotel-Atmosphäre werden spirituelle Seminare angeboten und für den Rückzug in Stille und Abgeschiedenheit stehen eine Kapelle, ein Meditationsraum und ein großer Park zur Verfügung, damit die Seele im nicht nur baumeln, sondern sich auch weiterentwickeln kann.

Voriger Beitrag

Schlossherren auf Zeit - Überna … »

Nächster Beitrag

Land der Almen … »

Lackenalm - Salzburger Sportwelt

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen