Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Conchita erlebt das SalzburgerLand durch „The Sound of Music“ und den Life Ball 2018

Conchita erlebt das SalzburgerLand durch „The Sound of Music“ und den Life Ball 2018

Man erkannte sie auf den Life Ball Style Bible Fotos kaum wieder: Conchita mit kurzen Haaren und erblondetem Bart … Warum, das erfährst du hier!

Life_Ball_Style_Bible_Salzburg20180126079

©Neumayr/Leo

Für die Shootings im Rahmen des Life Balls 2018 an Originalschauplätzen des Welthits „The Sound of Music“ reiste Conchita durch das SalzburgerLand und lernte es neu kennen. „Ich habe schon immer einen Bezug zu Salzburg, ich bin ja in Bad Mitterndorf aufgewachsen“, erzählt Conchita im SalzburgerLand-Interview beim Life Ball Kickoff-Event im Schloss Leopoldskron. „Aber ganz ehrlich: Ich hatte damals noch nicht wirklich Augen für die Schönheit der Landschaft, sondern hab mich mehr aufs Einkaufen fahren gefreut, wenn wir nach Salzburg gefahren sind.“

Conchita als Fräulein Maria

Jetzt hat die Songcontest-Gewinnerin, die auch als Model für Furore sorgt, dank ihrer „Rolle“ als Fräulein Trapp in der Life Ball Style Bible, das SalzburgerLand aus einem ganz anderem Blickwinkel kennengelernt. „Es ist schon beeindruckend. Wir haben ja mit Markus Morianz und dem Life Ball Team wirklich an den Originalschauplätzen der ‚The Sound of Music‘ Verfilmung aus den sechziger Jahren geshootet. Und da kann man dann schon verstehen, warum international die Menschen Salzburg um seine Schönheit so beneiden.“

Conchita in Werfen, Festung Hohenwerfen, Life Ball, Style Bible

©Life Ball Style Bible

Egal, ob auf der berühmten Wiese in Werfen mit Blick auf die Festung Hohenwerfen, bei der Pferdeschwemme nahe der Felsenreitschule oder rund um das Schloss Leopoldskron und den Leopoldskroner Weiher … Die schönsten Blickwinkel Salzburgs eroberten 1964 mit Julie Andrews in der Hauptrolle als Fräulein Maria die Kinos weltweit. 

Wichtige Botschaft für alle Menschen

Für Conchita ist der Musikfilm-Klassiker aber weit mehr als nur ein Film – es geht um Geschichte, um die Flucht der Musikerfamilie Trapp aus dem Dritten Reich. „Maria zeigt in ‚The Sound of Music‘, was Musik als universelle Sprache der Gefühle alles zum Positiven bewegen kann“, sagt Conchita. „Daher freue ich mich daher ganz besonders, in diese tolle Rolle schlüpfen zu dürfen. Dafür erblondete ich sehr gerne und es hat richtig Spaß gemacht!“ 

Voriger Beitrag

Vom Gerber zum Händler … »

Nächster Beitrag

Sound of Music Trail … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen