Peter Zeitlhofer

‚Von Neugier getrieben‘ – diese Worte kommen Peter Zeitlhofer wohl schon ziemlich nahe. Egal ob am Segelboot, im Tiefschnee, unterwegs in Stadt und Land, oder auf einer seinen vielen Reisen – er ist immer auf der Suche nach Neuem, nach dem Besonderen, probiert so ziemlich alles aus und liebt es, darüber zu reden und zu berichten. Womit man auch schon fast bei seiner zweiten Leidenschaft wäre – dem Schreiben. Immer und überall ausgestattet mit seinem Notebook, hat der Salzburger, mit Wurzeln am Attersee, sein Office im wahrsten Sinne des Wortes unterm Arm und könnte sich nichts besseres vorstellen, als die Geschichten dort zu erzählen, wo sie passieren. 

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?
Als Mensch der Extreme, mag ich auch bei den Jahreszeiten den Sommer und den Winter am liebsten. Obwohl natürlich auch der Frühling seine Reize hat. Aber der Herbst?

Rindsroulade vom Pinzgauer Biorind oder Saibling fangfrisch aus dem Fuschlsee?
Immer diese Entscheidungen! Kann ich auch beides haben?

Mundharmonika oder Stradivari?
Weder noch – als Gitarrist könnte ich mit beiden Instrumenten nichts anfangen. 

Lederhose oder Smoking?
Eindeutig Lederhose, die bei mir mittlerweile sogar den Einzug in den sommerlichen Alltag gefunden hat. Und der LederhosnDonnerstag ist  ohnehin Pflicht. 

Alpinski, Offpist oder Skitour?
Hauptsache rauf auf den Berg! Was dann tatsächlich auf dem Programm steht ist zweitrangig. Nur so viel: wenn der Schnee passt, dann hält mich nichts oder niemand auf der Piste.

Bergtour oder Seentour?
Für mich gibt es im Sommer nichts Schöneres, als mit dem Segelboot auf unseren herrlichen Seen unterwegs zu sein. Also wenn ich die Wahl habe, dann nehme ich im Sommer die Berge höchstens als Kulisse. 

Haubenlokal oder Ab-Hof-Laden?
Auch hier nehme ich von beidem ein bisschen. Aber bei der Oma schmeckt’s dann doch am besten. 

Das Schafaufbratln im Lungau

von Peter Zeitlhofer
Das SalzburgerLand hat so viele Facetten, dass man selbst nach vielen Jahren hier immer…    »»

Seeham – ein wahres Bio-Paradies

von Peter Zeitlhofer
Als sich im Jahr 1996 13 Biobauern aus Berndorf und Seeham zur Bio-Genossenschaft‚ Trumer Seenland‘ zusammentaten, ahnte wohl kaum jemand, was daraus knapp 20 Jahre später Großartiges entstehen würde. Ein ‚Biodorf& …    »»

Das macht mich stutzig!

von Peter Zeitlhofer
Diese Geschichte macht Sie stutzig? Uns auch, denn belegbar ist sie natürlich nicht.…    »»
Im Bauernherbst, wenn die letzten Sonnenstrahlen unsere Gemüter erwärmen und sich noch…    »»
Nein, gewöhnlich kann man Josef ‚Joe‘ Pichler garantiert nicht schimpfen.…    »»
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich die Welt rund um mich das letzte Mal so unreal…    »»
BIO AUSTRIA ist mehr als ein Netzwerk für Landwirtschaft und Gesellschaft, es ist eine…    »»
Jaja, das liebe Wetter. Nur selten hält es sich an die eigenen Wünsche und vor allem im…    »»
Auch wenn wir hier im Flachgau auf einem besonders schönen Fleckchen Erde sitzen, kann es hin und wieder vorkommen, dass auch uns der Wettergott einmal nicht besonders hold ist und sich von seiner übelsten Seite zeigt. D …    »»

Die Vereinigten zu Tamsweg

von Peter Zeitlhofer
Manche von ihnen nennen sich Kommissär oder Junggesellenpräses, andere Bischof, Syndicus…    »»
Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen