Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Was das Schüler-Herz begehrt

Was das Schüler-Herz begehrt

Boarden, Nightparks und Freeski? Kein Problem! Frischer Powder unter den Rockern? Aber sicher! Endlose Skating- und Langlaufloipen? Bitte gerne! Rasante Rodelbahnen mit Flutlicht? Darf´s ein bisserl mehr davon sein? Mehr – nämlich alles was ein Schülerherz begehrt bietet das SalzburgerLand als Destination für Schulskikurse und Sportwochen. Die perfekt präparierten Pisten mit topmoderner Infrastruktur und unzähligen Sportangeboten in den tiefverschneiten Bergen machen das SalzburgerLand zu einer der beliebtesten Destinationen im Schulsport-Tourismus.

Diese Schulwochen sind für alle Schüler, und meist auch die Lehrer, ein Highlight und willkommene sportliche Auszeit im lernintensiven Schulalltag. Cool und abenteuerlich soll´s in erster Linie für die Kids sein und die Lehrer sind dankbar, wenn vor Ort wenig organisatorischer Aufwand und dafür ein gut durchdachtes Ferienkonzept wartet. Unter der Angebotsgruppe Young SalzburgerLand sind alle Angebote für den Jugendtourismus gebündelt.

Ein wahres Jugendparadies eröffnet Anfang Dezember mit der neuen Multisporthalle des Club Kitzsteinhorn in Zell am See/Kaprun seine Tore. Und diese Multisporthalle für Hausgäste hat es wirklich in sich: eine Turnhalle mit 532 Quadratmetern und einer 2-stöckigen Tribüne, zwei Indoor-Beachvolleyballplätze, für die 400 Tonnen Sand angeliefert wurden, 5 XXL Trampoline sorgen für Luftsprünge und Saltos, eine 19 m hohe Kletterhalle mit zwei Selbstsicherungsanlagen und Routen in allen Schwierigkeitsgraden, einer Boulderhalle mit 500 Quadratmeter. Körbe holt man sich nicht gern, sondern Körbe wirft man! Darum gibt es einen eigenen Streetbasketballplatz und für alle Aufsteiger und Balancekünstler wartet ein Indoor-Hochseilgarten mit über 50 Stationen. Der imposante Neubau wurde mit einer 80 Meter langen Stahlbrücke mit dem Stammhaus verbunden, wo bereits ein riesiges Indoor-Sport-Angebot inklusive eigener Disco und Pizzaria besteht.

Nach so viel Action auf der Piste und Indoor darf gechillt werden! Gemütliche Aufenthaltsräume mit Flatscreens und WLAN sorgen für die erholsame Ruhephase, damit auch der nächste Tag wieder zum Erlebnis werden kann. Für Lehrer und Trainer steht ein eigener Wellnessbereich zum Abschalten zur Verfügung.

Hinter diesem XXL-Angebot für Jugendliche steht eine Familie, die es bereits seit den 1970er Jahren versteht, die Zielgruppe der Schüler für sich zu gewinnen. Bettina und Stefan Pecile führen den Club Kitzsteinhorn heute mit 360 Betten in zweiter Generation und fühlen immer genau am Puls des Jugendtrends. Stefan Pecile erklärt bei einem Rundgang durch die Multifunktionshalle: „Im Grunde haben wir nur in hoher Qualität auf die Bedürfnisse der Schüler und Lehrer reagiert, als wir uns zum Bau der Multisporthalle entschieden haben. Eine Schlechtwetterphase kann durch das neue Indoorangebot auf kompaktem Raum – ohne Transportwege zu externen Anbietern – keine Langeweile mehr aufkommen lassen. Selbst die Zimmer sind bis ins kleinste Detail, wie einem versperrbaren Spind mit Handyladestation, auf die Wünsche der Kids ausgerichtet und trendig möbliert. Österreichweit gibt es momentan nichts Vergleichbares in der Dichte des Angebotes.“

Auch wenn viele froh sind, die Schulzeit schon hinter sich gelassen zu haben, beim Gang durch den Club Kitzsteinhorn möchte wohl jeder noch mal gerne Schüler sein.

Mehr Infos: www.jugendclub.at, www.facebook.com/theyouthparadise

Voriger Beitrag

Zauberhafte Adventstimmung … »

Nächster Beitrag

Ein Winter wie damals, nur luxur … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen