Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Unsere schönsten Frühlings-Sonnenplätze

Unsere schönsten Frühlings-Sonnenplätze

Während es im SalzburgerLand teils noch nahezu tief winterlich ist, hat in der Stadt und in den Umlandgemeinden der Frühling das Kommando übernommen. Da und dort schickt die Sonne ihre bereits ordentlich wärmenden Strahlen herunter und wir genießen jeden Augenblick im Freien. Ob bei einer frühlingshaften Skitour, einer ersten Mountainbikerunde oder einem gemütlichen Spaziergang. Unsere Redakteure verraten uns hier ihre schönsten Frühlingsplätze.

Doris Wild: Makartsteg an der Salzach 

Mein Lieblingssonnenplatz ist an der Salzach, direkt am oder unterm Makartsteg. Hier kann ich nicht nur perfekt mit meinen Silks hängen, sondern je nach Sonnenstand Schatten und Sonne genießen, mit perfektem Blick auf die Festung. Tipp: Picknickdecke nicht vergessen und Müllbeutel, um die Jausenreste wieder in einem Mülleimer zu entsorgen. 

© Doris Wild am Silk unter dem Makartsteg hängend

 

Edith Danzer: Almenwelt Lofer

In der Almenwelt Lofer – nur wenige Meter neben der Abfahrt vom Schwarzecklift – findet man diesen traumhaften Aussichtspunkt an dem sich ein unglaublicher Rundumblick auftut.  Mit etwas Schwung fährt man links oberhalb der Kechtalm von der Piste ins flache Gelände und gleitet im Tiefschnee zu diesem wunderschön gelegenen Platzerl. Absolute Ruhe – trotz der Pistennähe – und zwei wunderschöne Holzbankerl laden hier zum Sonnenbaden nach firnigen Abfahrten ein. 

© Edith Danzer, Sonnenplartz in der Almenwelt Lofer

 

Christina Knauseder: Nonnberg

Der Spazierweg von der Brunnhausgasse im schönen Stadtteil Nonntal über die Nonnberggasse zum Stift Nonnberg ist zu jeder Jahreszeit ein echter Genuss.  Wenn vom Untersberg noch der Schnee herunterblitzt und in der Stadt Salzburg schon der Lenz anklopft, ist es aber ein besonders zauberhaftes Platzerl. 

© Christina Knauseder, Lieblingsplatz beim Kloster Nonnberg

 

Ulli Hammerl: Höhenwald

Die Reifen des Mountainbikes sind aufgepumpt, das Radoutfit liegt frisch gewaschen bereit und sobald der Schnee geschmolzen und die Straße halbwegs trocken ist, kann ich mich endlich wieder in den Sattel schwingen. Meine erste (kleine) Frühlingsrunde führt von Glasenbach aus hinauf Richtung Höhenwald. Und ich genieße jeden Meter bergauf und bergab, freue mich, dass die letzten Schneereste von dem immer größer werdenden Teppich an Leberblümchen und Blausternchen verdrängt werden, lausche den zwitschernden Vogelstimmen und spüre die wärmende Sonne am Rücken.

© Ulli Hammerl, Erste Mountainbikeausfahrt nach der Winterpause

 

Sandra Hriberni: Kapuzinerberg

Sobald die Wege wieder gut begehbar sind, zieht es mich bei den ersten Sonnenstrahlen im Frühling auf den Kapuzinerberg. Einer der schönsten Plätze für mich ist der Basteiweg entlang der alten Wehrmauer, von wo aus man auf der Südseite einen genialen Blick auf die Festung und weit darüber hinaus bis zu den schneebedeckten Bergen hat. Im Frühling, wenn die Bäume noch kein Laub tragen, ist die Aussicht besonders beeindruckend.

© Sandra Hribernik, Blick vom Kapuzinerberg auf die Altstadt und die Festung

 

Christoph Dum: Die „Goaßl“ in Saalfelden

Im Pinzgau regiert Frau Holle stets etwas länger. Besonders am Ende des heurigen, sehr schneereichen Winters, müssen wir uns für erste Frühlingsboten noch etwas gedulden. An meinem liebsten Sonnenplatz ereilen mich die Frühlingsgefühle aber jedes Jahr schon lange bevor die Wiesen ausapern. Statt Schneeglöckchen bleibts vorerst noch beim Schnee, doch wenn ich Mitte März die Saalfeldener „Goaßl“ entlang spaziere, ist das sonnige Gemüt sofort geweckt.

© Christoph Dum – Entlang der „Goaßl“ in Saalfelden.

 

Regina Langreiter: Rauriser Seidlwinkltal

Im Winter macht sich die Sonne im Rauriser Seidlwinkltal sehr rar. Umso mehr schätze ich sie Anfang März wieder, wenn sie es endlich über das Platteck schafft. Da muss ich dann auch gleich los zu meinem Lieblings-Sonnenplatzerl und kann mich – trotz Schneedecke – vollkommen der Frühlingsstimmung hingeben.

© Regina Langreiter

 

 

 

Voriger Beitrag

Das Alpen-Abenteuer Red Bull X-A … »

Nächster Beitrag

Nordische Frühlingsgefühle in … »

Langläufer in Sportgastein

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen