Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Tierspuren im Schnee folgen

Tierspuren im Schnee folgen

Rehe, Füchse und Hasen hinterlassen im Schnee zahlreiche Spuren. Mit Schneeschuhen an den Füßen, lassen sich die Fährten der Tiere in Stadt und Land Salzburg besonders gut verfolgen. Im SalzburgerLand sind über 130 Schneeschuh-Routen beschrieben.

Wie eine watteweiche Decke hüllt der Schnee Wiesen und Wälder ein. Schneekristalle funkeln mit der Sonne um die Wette. Im Winter schweigt die Natur. Nur hie und da knackt ein Ast, Schnee rieselt von den Bäumen und manchmal zwitschert ein Vogel.

Mit Schneeschuhen an den Beinen, lässt sich die Winterlandschaft besonders gut erkunden. Querfeldein wandern und Tierspuren folgen, begeistert jung und alt. Die Fährten der Rehe, der Füchse und der Hasen ziehen sich beispielsweise kreuz und quer über die Wiese und über den Waldboden. Rehe sind Paarhufer. Deutlich sind ihre Spuren zu sehen. Meister Reineckes Fußabdrücke sind rundlich und er läuft wie am Schnürchen. Und so sehen seine Spuren aus: Wie auf einer Perlenkette aufgereiht, folgt ein Fußabdruck dem anderen.

Eichhörnchen knabbern Samen

Die Fuchsspuren führen zu einem Haus. Hier hüpfen Amseln in der Nähe eines Vogelhauses im Schnee und picken Körner auf. Vom Fuchs ist weit und breit nichts zu sehen. Dafür raschelt es im nahen Wald. Drei Rehe flüchten aufgeschreckt und verschwinden. Dann raschelt es im dichten Geäst einer Fichte. Angenagte Zapfen fallen zu Boden. Und da entdecke ich das Pelztierchen. Ein Eichhörnchen unterbricht an diesem sonnigen Tag seine Winterruhe und frisst genüsslich die Samen aus einem Fichtenzapfen. Flink huscht es auf Futtersuche von Baum zu Baum.

Die kleine Waldmaus huscht über den Waldboden

Wer leise durch den stillen Winterwald wandert, kann einem Auerhahn begegnen. Er ist der größte europäische Hühnervogel. Auf dem Naturschutz-Bild balzt der Hahn um die Auerhenne. Diese Brautwerbung findet normalerweise von April bis Mai statt. Im Liebesrausch hört und sieht der Hahn nichts. Die richtige Zeit, um ein Foto zu machen. Sobald der Hahn aufhört zu balzen, fliegt das normalerweise scheue Tier bei dem leisesten, unbekannten Geräusch weg. Gerade noch rechtzeitig sehe ich eine kleine Waldmaus über den Schnee huschen und flink in einer Baumhöhle nahe des Bodens verschwinden. Wie gut, dass die Katze grade ihr Schläfchen in der Wintersonne genießt.

Einkehren nach einer Schneeschuh-Wanderung

Nach dem erlebnisreichen Tag auf Fährtensuche schmeckt die Jause in einer der gemütlichen Gasthäuser oder Almhütten des Salzburger Landes besonders gut. Beim Schneehschuhwandern  einfach kreuz und quer über Felder und Wiesen stapfen oder auf den beschriebenen Schneeschuh-Touren wandern, sind besondere Erlebnisse, entschleunigen und lassen zu Ruhe kommen. 
Wer mehr über die Spuren der Tiere wissen möchte, bekommt vom Salzburger Naturschutzbund viele Informationen. Der Naturschutzbund hat mir für diesen Bericht einige der Fotos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Fotocredit: Salzburger Naturschutzbund, Christine Fröschl

 

Eislaufen in Salzburg, Eisarena Eislaufen, Publikumslauf Eisarena Salzburg

Voriger Beitrag

Aktiver Winter abseits der Skipi … »

Nächster Beitrag

Mondsüchtig in Zauchensee … »

Der Mond in voller Größe, aufgenommen mit einem 200er Tele samt 1,4-fach Converter

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen