Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Salzburg laufend erleben

Salzburg laufend erleben

Am Tag vor dem jährlichen Salzburg Marathon Anfang Mai können Gäste geführt von einheimischen Sportlern die schönsten Plätze der Mozartstadt laufend kennen lernen.

Bestens vorbereitet mit vielen Trainingskilometern in den Beinen gehen alljährlich an die 6.000 (Hobby)Sportler beim Salzburg Marathon an den Start. Egal ob 5 oder 10 km, Halbmarathon oder gar die volle Marathondistanz – die Mozartstadt gemeinsam mit anderen laufend zu erobern, hat seinen ganz besonderen Reiz. Für all jene, die die Stadt nicht nur im Vorbeilaufen erleben wollen, haben sich die Veranstalter etwas ganz Besonderes einfallen lassen: den CUP&CINO Frühstückslauf.

Am Vortag des Marathons können Teilnehmer die Stadt bei einer Sightseeing-Laufrunde kennen lernen. Begleitet werden sie dabei von Mitgliedern des Salzburger Laufclubs Run Austria. Ein Lauf also von Läufern für Läufer, und wer wäre besser geeignet die Stadt zu zeigen, als Sportler die regelmäßig Runden in ihrer Heimatstadt drehen. Die Routen und Distanzen richten sich je nach Können und Wünschen der Teilnehmer. Ob über die Salzburger Stadtberge, durch die Getreidegasse, den Mirabellgarten, entlang der Salzach oder über die zahlreichen Plätze der Stadt – die Running Guides erzählen den Gästen nicht nur über Mozart, die Festung, den Dom, die Residenz, die Festspiele oder was es sonst noch so alles zu sehen gibt, sondern freuen sich auch, ihre schönsten Laufstrecken mit Gleichgesinnten zu teilen und die Gäste auch an Plätze zu bringen, die nicht in jedem Reiseführer vorkommen.
Den krönenden Abschluss des sportlichen Vormittags bildet ein Frühstück im CUP&CINO Coffee House am Max-Ott-Platz. Hier werden bei einem energiereichen Chai-Frühstück die schönen Eindrücke noch einmal durchgegangen und es steigt die Vorfreude auf einen spannenden und erfolgreichen Wettbewerb am nächsten Tag – in einer der schönsten Städte der Welt!

© Salzburg Marathon / wildbild

Voriger Beitrag

Skatepark Salzburg … »

Nächster Beitrag

Freeride-Bike am Kitzsteinhorn … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen