Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Mönchsberg Sparkling – Wein aus der Stadt Salzburg

Mönchsberg Sparkling – Wein aus der Stadt Salzburg

Wein wird vielerorts gut und gern getrunken. Das ist kein großes Geheimnis und weit über die Grenzen der Mozartstadt Salzburg hinaus bekannt. Dass es hier aber auch Weinberge gibt, aus denen edler Wein hervorgeht, das weiß bislang kaum jemand. Mönchsberg Sparkling heißt eines der edlen Getränke, wird am Südhang des Mönchsbergs von der Familie Sturm angebaut und dann in Kooperation mit dem Weingut Muster zu feinem Rosé-Sparkling gemacht.

3 Jahre dauerte es bis zur ersten Ernte und dem ersten Wein, 2015 wurde dann das erste Mal geerntet und 2.000 Flaschen aus den 2.000 Rebstöcken gewonnen. Wie kommt man denn auf die Idee, mitten in der Stadt, praktisch aus dem Nichts heraus Wein anzubauen? Welche Arbeiten bringt ein Sommer im Weinberg mit sich und wie schmeckt eigentlich ‚guter‘ Wein? Fragen, die wir Christian Sturm auf seinem Hof gestellt haben. Was der Salzburger darauf geantwortet hat? Lesen Sie selber…

Herr Sturm, wie schmeckt er denn eigentlich, der Mönchsberg Sparkling?
Er riecht und schmeckt sehr nach Waldbeeren, was unserer Rebsorte, der … einfach eigen ist. Und besonders ist für uns schon, dass der Wein mitten aus der Stadt Salzburg kommt. Er wird wie kostbarer Rotwein aus der Maische vergoren und vor dem Abfüllen in die Flasche mit Kohlensäure versetzt. So entsteht unser edler Sparkling. 
img_3320
Wie kommt man denn auf die Idee, mitten in der Stadt Salzburg einen Weinberg anzulegen und Wein zu machen?

Es ist ein schönes Hobby und der Platz eignet sich ideal dafür. In diesem kleinen Stil kann das nie Geschäft sein, sondern schlicht und ergreifend Liebhaberei. Nachdem wir das Haus gekauft haben überlegten wir, was wir mit dem Hang anfangen sollten. Anfangs war hier eine Pferdekoppel, das kam für uns nicht in Frage und nachdem wir in der Chronik gelesen haben, dass schon die Römer hier Wein anbauten, begannen wir ebenfalls, uns für den Weinbau zu interessieren. 

Vor 4 Jahren haben Sie den Weinberg angelegt, vergangenes Jahr 2015 war dann die erste Ernte und die ersten Flaschen konnten abgefüllt werden. Wie ist denn der Weg von der Idee bis zum ersten Wein im Glas?
Für uns war der Austausch mit unserem Partner-Winzer vom Weingut Muster sehr wichtig. Macht man alles richtig, was gehört geändert. Die Idee entstand ursprünglich daraus, dass ja bereits die Pfadfinder hier am Mönchsberg Wein anbauen und der Wein außerordentlich gut schmeckt. Also dachte ich mir, dass das hier bei uns auch funktionieren müsste. 

Wie ist denn ein typisches Jahr im Weingarten?
Sehr wetterabhängig. Wenn dieses nicht mitspielt, dann ist es nicht möglich, Arbeiten zu verrichten. Zu mähen, zu schneiden. 2.000 Weinstöcke sind ja nicht gerade wenig. Aber der Erfolg gibt uns zumindest derzeit recht. Fast jeden Tag kommen Leute zu uns und kaufen den Wein. Und dadurch dass die meisten immer wieder kommen, muss er offensichtlich schmecken.  

Wie genießen Sie denn Ihren Wein am liebsten?

Mit Waldbeer-Sorbet schmeckt er wirklich außergewöhnlich. Wenn man eine Kugel mit unserem Sparkling übergießt fängt das Eis zu prickeln und schäumen an, was dann nicht nur herrlich schmeckt, sondern auch toll aussieht. Das muss man probiert haben. 

Was ist denn guter Wein für Sie?

Das Produkt muss ehrlich sein. Wertige Zutaten, große Freude am Weinbau. Wenn das alles zusammenspielt, dann kommt guter Wein heraus. 

Christian Sturm im Gespräch mit Peter Zeitlhofer vom SalzburgerLand Magazin.

Christian Sturm im Gespräch mit Peter Zeitlhofer vom SalzburgerLand Magazin.

Was entsteht denn sonst noch hier auf dem Hof?
Da wir alle hier am Hof leben, generationenübergreifend, entsteht hier so einiges. Wir haben eine Schnapsbrennerei im Haus und seit kurzem machen wir auch Gin mit dem klingenden Namen 5020. 

Wo bekommt man ihn denn, den Mönchsberg Sparkling?
In der Weinhändlerei Kölbl, einige Restaurants in der Stadt Salzburg und natürlich hier bei uns ab Hof. 

Weingut Mönchsberg
Am Rainberg 5
5020 Salzburg
Tel.: +43 664 1317540
Mo.-Fr., 10-16 Uhr

Fotos©Barbara Zeitlhofer

Merken

Merken

Merken

Voriger Beitrag

Neue Kulinarik-Innovationen im G … »

Nächster Beitrag

Ein Dorf versorgt sich selbst … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen