Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Untertags auf der Piste, am Abend im Konzertsaal

Untertags auf der Piste, am Abend im Konzertsaal

Wer den winterlichen Schneezauber erleben will und dabei nicht auf Kultur verzichten möchte, ist in Salzburg genau richtig. Die Mozartstadt ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, vor allem dann, wenn sich der Herbst verabschiedet hat, die Berge wieder in blühendem Weiß erstrahlen und die Skisaison beginnt.

Pures Skivergnügen in Salzburgs Bergwelt

Ski und Snowboard sind die perfekten Fortbewegungsmittel um die Berge rund um Salzburg kennen zu lernen. Neben besten Voraussetzungen für Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade gibt es hier ein vielfältiges Angebot an Almhütten für eine gemütliche Rast. Köstliche Hüttenschmankerl machen die kulinarische Auszeit besonders bei stürmischem Wetter zum verlockenden Zeitvertreib. Der erstklassige Glühwein ist ebenfalls ein starkes Argument einzukehren. Wenn Durst und Hunger gestillt sind, ist es Zeit, Pläne für den Abend zu schmieden.

Snow Space Salzburg Ski Shuttle

Beste Schneelage, sanfte Berge und urige Almen sind typisch für das Skigebiet „Snow Space Salzburg.“ Mit über 120 präparierten Pistenkilometern, modernsten Lift- und Seilbahnanlagen sowie flächendeckenden Beschneiungsanlagen zählt es zu den beliebtesten Skiregionen in ganz Österreich. Dazu gehören Flachau, St. Johann und Wagrain, die direkt miteinander verbunden sind. Um Zeit und Geld zu sparen, lohnt es sich, den kostenlosen Ski Shuttle zu nutzen. Der unkomplizierte Transfer bringt Sie von der Stadt Salzburg schnell und sicher direkt ins Skigebiet und wieder zurück. Plätze für den ‚Snow Space Salzburg Ski Shuttle‘ können bis 18:00 Uhr des Vortages reserviert werden.

Willkommen im Snow Space Salzburg

 

Kulturprogramm am Abend 

Als Besucher in Salzburg ist man nicht nur eins mit der Natur, sondern befindet sich an einem Ort, wo Kulturgeschichte geschrieben wird. Ihren Ruf als musikalische Hauptstadt, die sich Heimat Wolfgang Amadeus Mozarts nennen darf, hat sich Salzburg redlich verdient. Die Schaffenszeit des Genius Loci hat die Mozartstadt nachhaltig geprägt und einen unverwechselbaren Mythos geschaffen. Seit der Gründung 1956 sieht es die Mozartwoche als ihre Aufgabe, Mozarts Musik in ihrer Tiefe und Vielfalt den Menschen auf der ganzen Welt näher zu bringen. Die international besten Künstlern machen es möglich, die Welt der größten Dramatik, der tiefsten Trauer und der allergrößten Freude neu auferstehen zu lassen .

Mozartwoche Salzburg

Unter der Leitung des weltweit gefeierten Opernsängers Rolando Villazón, seit 2017, erhält das Festival eine völlig neue Präsenz. „Ich fühle mich glücklich, geehrt und dankbar, mich der enormen Verantwortung zu stellen, dem Meister als neuer Intendant der Mozartwoche, dem bedeutendsten Mozart-Festival der Welt, zu dienen“ – äußert sich der Publikumsliebling zu seinem neuen Projekt. Mozarts Persönlichkeit soll in all ihren Facetten beleuchtet werden. Neue Kooperationen, Spielstätten, Formate und Kombinationen werden dies aufs Ansehnlichste zeigen. Johannes Honsig-Erlenburg, Präsident der Stiftung Mozarteum, zeigt sich erfreut und dankbar über den temperamentvollen Neuzugang, der gemeinsam mit seinem Team großartiges leistet: Mozart und Villazón, das ist die wahrscheinlich außergewöhnlichste, gleichzeitig innigste und aufregendste Liebesbeziehung, die der Stiftung Mozarteum passieren konnte!“

Programmschwerpunkte der Mozartwoche 2019

Der musikalische Fokus liegt in diesem Jahr auf den Chorwerken Mozarts. Um den „wichtigsten Sohn Salzburgs“ gebührend zu feiern, werden mehr Orte denn je bespielt, darunter das Salzburger Landestheater, das Marionettentheater, das Oval-Theater im Europark, die ARGEKultur und die Felsenreitschule. Damit wird es auch gelingen, mehr Menschen mit Musik und Theater zu erreichen. Das szenische Projekt „Thamos“ dessen Bühnenmusik bisher überwiegend konzertant aufgeführt wurde, liegt Rolando Villazón besonders am Herzen. Das Stück zeigt die philosophische Seite Mozarts. Nähere Infos zur Mozartwoche sowie alle Termine finden Sie hier.

Voriger Beitrag

Mozartwoche - ein Fest für die … »

Nächster Beitrag

Die Aperschnalzen vertreiben den … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen