Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Junge Mode aus der alten Salinenstadt Hallein

Junge Mode aus der alten Salinenstadt Hallein

Entworfen und zugenäht: Grasgrüne Jacken mit Zipfelkapuze, kunterbunte Kleider und bequeme Sommerhosen entwirft und näht Schneidermeisterin Claudia Fagerer in ihrem Geschäft in Hallein.

Bunte Aladinhosen, Röcke und Kleider pendeln an der grauen Hausfassade in Halleins Altstadt leicht im Wind. Im alten Gewölbe des Geschäftes „Crazy Lifestyle“ surrt die Nähmaschine. Flott näht Claudia Fagerer (33) eine Jacke mit Zipfelkapuze aus grasgrünem Fleece für ein Kind. Als diese fertig ist, schneidet die Schneidermeisterin aus gelbem Fleecestoff einen kleinen Kreis aus. Danach fertigt sie orange Fleecedreiecke an. Diese näht sie auf die Jacke: „Wenn es passt, verziere ich die Jacken, Hosen und Röcke mit einer strahlenden Sonne, Pilzen, Fischen, Hasen oder Knöpfen.“ Dann schnappt sie sich Nadel und Zwirn und näht weiter. Wenn es warm genug ist, setzt sich die Schneidermeisterin auf die Bank vor ihrem Geschäft in der Halleiner Altstadt. Da näht sie mit flinken Stichen die Sonne samt ihren Strahlen auf. Eine Kundin kommt vorbei und plaudert ein wenig. An trüben Tagen genießt die Halleinerin die Farbenvielfalt im rund 20 Quadratmeter großen Geschäft. „Ich habe hier schon viele Lieblingsstücke für mich und meine Kinder gekauft“, sagt diese Kundin strahlend.

Individuell und kunterbunt

Die gesamte Kleidung im Geschäft ist farbenfroh. „Je älter ich werde, desto bunter wird es“, sagt Claudia lachend. Dabei gleicht kein Teil dem anderen. Alle Jacken, Hosen, Kleider, Röcke, Hauben und Stirnbänder sind Unikate. Ihre Kundinnen und Kunden können zudem aus Stoffen und Schnitten auswählen und sich ihre persönliche Mode schneidern lassen.

 

Bunte Mode aus der Schneiderwerkstatt

Die bunten und kreativen Stoffe findet Claudia auf speziellen Stoffmessen. Diese werden allesamt in europäischen Webereien gewebt, gefärbt und bedruckt. Sobald die Stoffe geliefert worden sind, werden sie von Claudia erstmal gewaschen. Danach fertigt die Schneidermeisterin die bunten Unikate an.

Farbenfrohe Mode für graue Tage

Wenn es früh dunkel wird und graue Herbst- und Wintertage ins Land ziehen, macht bunte Mode besonders Freude. Ein Adventkalender verkürzt auch im „Crazy Lifestyle“ die Wartezeit auf das Christikind. In den 24 Türchen ist je ein Gutschein verborgen. „Der erste Kunde der an diesem Tag kommt, darf das Türchen aufmachen“, sagt Claudia lächelnd.

Weihnachtsmann als Adventkaldender

 

Das Geschäft für kreative Damen-, Herren- und Kindermode ist von 10 bis 12:30 und 13 bis 18 Uhr geöffnet. Wenn in der Keltenstadt Hallein Moonlight-Shopping stattfindet, kann es sein, dass vor „Crazy Lifestyle“ ein Musiker auf seiner Gitarre zupft. Moonlight-Shopping ist in den alten Gassen mit den modernen Geschäften und gemütlichen Gasthäusern besonders romantisch. Auch auf dem Weihnachtsmakrt in Gosau am Dachstein ist Claudia mit ihrer bunten Kleidung vertreten. Da bereichert sie den Kinderadvent beim Urzeitwald am 16. und 17. Dezember.

 

Voriger Beitrag

SEAD: Zeitgenössische Tanzkunst … »

Nächster Beitrag

Wirtshäuser - seit jeher Orte d … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen