Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Grenzenlos fliegen

Grenzenlos fliegen

Grenzenlos fliegen bei einem Tandemflug vom Bischling in Werfenweng. Wenn Menschen zusammen arbeiten, kann Gutes gelingen. 

Sie heißen Paul, Dominik, Lukas, Jürgen oder Rutger. Und sie haben zumindest zwei Dinge gemeinsam: Sie sind Menschen mit Handicaps bzw. vom Schicksal schwer geprüft. UND: Sie wurden von dem Team von „grenzenlos fliegen“ kostenlos in die Luft gebracht.
Für viele Menschen mit einer körperlichen Behinderung ist es einer der sehnlichsten Wünsche, einmal frei wie ein Vogel durch die Luft schweben zu können. Betrifft das Handicap die Beine, so erscheint der Flug mit einem Gleitschirm, auch als Tandemflug, auf den ersten Blick eher abwegig. Denn die „Laufarbeit“ beim Start ist ja einer der eigentlichen Bestandteile eines erfolgreichen Tandemflugs mit dem Paragleiter. Die Paragleiter-Piloten vom Bischling haben gerade das in den letzten Monaten mit vielen Kindern und Erwachsenen getan und sie glücklich gemacht.

Unbenannt7

„Für diese speziellen Tandemflüge haben wir extra ein eigenes Gurtzeug angefertigt, um möglichste Sicherheit zu haben“, erzählt einer der Piloten. So segeln sie bei ihren Flügen vom Bischling in Werfenweng mit Kindern und Erwachsenen ins Tal. Und schaffen damit strahlende Gesichter, Jubel und Freudentränen – bei den Fliegenden, bei den Eltern, bei den Begleitern und bei allen anderen. „Die Emotionen sind für uns jedes Mal überwältigend“, meint einer der Organisatoren von „grenzenlos fliegen“ berührt.

Die Profis vom Paragleiter-Team und alle anderen helfenden Hände an diesem Projekt wollen übrigens nicht namentlich genannt werden – „schreib einfach die Paragleiter vom Bischling“, so einer von ihnen…
Die Bergbahnen Werfenweng beteiligen sich ebenfalls an diesem großartigen Hilfsprojekt für benachteiligte Menschen – indem sie den Transport zum Startplatz am Bischling kostenlos bereitstellen.

Zu Beginn des Transportes und Fluges scherzen die Piloten mit den Kindern und Erwachsenen und helfen dann beim Start ruhig, professionell und unkompliziert zusammen. Jeder bringt hier einfach seine Ressourcen und sein persönliches Know-how ein und hilft in der Freizeit mit, „beim Starten, bei der Landung oder wo immer man gebraucht wird“. Fernab von Trubel und Hektik gehen hier jede Woche Träume in Erfüllung – Träume vom Fliegen und von Freiheit. Was motiviert die Helfer dazu? „Wir können uns glücklich schätzen in so einer Gegend in Frieden und intakter Natur zu leben. Deshalb möchten wir dieses Gefühl mit Menschen, die vielleicht nicht damit gerechnet haben, teilen. Wir wollen einfach nur geben“, so die Organisatoren.
Bei der sanften Landung von Lukas helfen wieder viele Hände unkompliziert zusammen: Professionell und ruhig. 

Tipp: Einfach diese Videos anschauen, sie sagen mehr als alle Worte! Grenzenlos fliegen

Voriger Beitrag

Der fromme Kräuterflüsterer … »

Nächster Beitrag

Lebensraum Wald … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen