Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Genuss-Skitour über die Bachlalm zum Sulzenhals

Genuss-Skitour über die Bachlalm zum Sulzenhals

Eine der wohl landschaftlich eindrucksvollsten Skitouren in der Gegend um Filzmoos herum ist mit Sicherheit die Skitour über die Bachlalm auf den Sulzenhals. Sie ist den gesamten Winter machbar und sowohl bei Pulver, als auch bei Firn lohnenswert.

Los geht´s ganz in der Nähe des Gasthofs Dachsteinruhe, kurz vor der Landesgrenze Salzburg/Steiermark. Dort gibt es direkt neben der Straße einen Parkplatz für Wanderer und Skitourengeher. Man kann hier bereits die Felle auf die Ski bzw. das Splitboard  geben und nochmals alles checken, ob man nichts vergessen hat.

Gleich gegenüber vom Parkplatz führt eine Forststraße ca. 3 km durch einen schönen Fichtenwald bergauf. Die Forststraße wird nach jedem Schneefall extra für Skitourengeher und Winterwanderer mit einem Ratrak planiert.

Mit Blick auf das Dachsteinmassiv führt es leicht ansteigend durch den schönen Fichtenwald, welcher sich nach ca. 1 Gehstunde lichtet und man zur einer schön verschneiten Almwiese gelangt. Weiter vorbei an der urigen  Schaidlalm, welche im Sommer als Selbstversorgerhütte buchbar ist. Fast schon kitschig wirkt die Hütte unter dem impulsiven Gipfel des Rötelstein (2.212m).

Etwas hinter der Schaidlalm  auf einer Anhöhe, zwischen Lärchen und Latschen, liegt die Bachlalm, die im Frühling/Sommer/Herbst ein beliebtes Ausflugziel für Jung und Alt ist. Sie ist auch berühmt für seine Murmeltiere, im Volksmund „Mankei“ genannt.  Die Mankei lassen sich im Sommer mit etwas Glück sogar füttern und fotografieren. Im Winter wird einem keines über dem Weg laufen, da sie einen ausgedehnten Winterschlaf halten.

 Die Ruhe genießen, sowie Sonne und Energie tanken.

Nach einer Portion Sonne und Jause, geht’s noch ca. 1 Stunde zum eigentlichen Ziel, dem Sulzenhals (1.990m). Die letzten 200 Höhenmeter sind etwas steiler und fordern mehr Kondition. Dafür ist der Ausblick grandios, zur Linken der Rötelstein (2.212m) und zur Rechten der gewaltigen Torstein (2.948m).

Oben angekommen wird man mit einem Blick auf die Bischofsmütze und die umliegenden Berggipfel belohnt. Von keiner Seite sieht man so schön den Höhenunterschied zwischen Großer (2.458m) und Kleiner (2.430m) Bischofsmütze als von Osten.

 Man kann jeweils zwei Abfahrten wählen, einmal Richtung Westen nach Filzmoos, wobei man aber ein Taxi zurück zum Auto benötigt und einmal Richtung Osten, so wie man aufgestiegen ist. Hier sind ein paar Fotos von der Abfahrt Richtung Osten:

 


Tour Schwierigkeit:  Mittel

Länge: 9,8 km

Start – Parkplatz: 1138m

Ziel –  Sulzenhals: 1990m

Gehzeit: ca. 2,5 Std.

Höhenunterschied: 852 hm

Sicherheitsausrüstung: LVS, Sonde, Schaufel

                                                                                                                                                Fotos und Text: Andy Kocher

Voriger Beitrag

Langlaufen im Selbsttest … »

Nächster Beitrag

Mountain Attack - die Skitour f … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen