Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Domquartier für Kinder

Domquartier für Kinder

Museumslust statt Museumsfrust! Im neuen Salzburger Domquartier sprechen zahlreiche Kinder- & Jugendprogramme schon die jüngsten Besucher an.

Wer kennt das nicht? Mit (kleinen) Kindern ein Museum zu besuchen  kann sehr mühsam sein. Nicht nur für Kinder, denen  bald zu langweilig wird, sondern auch für die Eltern, die, abgelenkt von den quengelnden Kindern wenig mitbekommen von dem, was sie eigentlich sehen wollen. Zum Glück haben bereits viele Museen dieses Dilemma erkannt und bieten eigene Programme für Kinder. Besonders engagiert in diesem Bereich zeigt sich das Salzburger Domquartier. Verschiedene Führungen richten sich an verschiedene Altersgruppen und bieten so das passende Programm für jede Zielgruppe. Das Erleben und Erfahren steht im Mittelpunkt, auf spielerische Weise werden die kleinen Besucher zum Mitmachen animiert.

Kinderführung
5 bis 10-Jährige begeben sich auf eine spannende Spurensuche: Hofzwerg Franz von Meichelböck begleitet die Kinder als Erzähler von Station zu Station. Es gilt kleine Aufgaben zu lösen und herauszufinden, zu welcher Schatzkiste der geheimnisvolle goldene Schlüssel gehört. So nebenbei bekommen die Kinder einen Einblick in das streng geregelte Leben am Salzburger Hof und lernen ausgewählte Kostbarkeiten des Museums kennen.

Audioguide
Wer die Räumlichkeiten des Domquartiers lieber auf eigene Faust erkunden möchte, der ist mit dem Audioguide für Kinder von Kindern bestens bedient. Die einzelnen Hörstationen sind gut sichtbar im Gebäudekomplex gekennzeichnet. Erzählt werden unterhalsame Geschichten zu Residenz und Dom, aber auch Gedichte, Hörbilder und gerappte Texte rund um das Leben der Erzbischöfe. Einzigartig daran: die Inhalte können schon vor Museumsbesuch auf das Handy geladen werden.

Familienführung
Natürlich sind auch Familien im Domquartier herzlich willkommen. Während die Eltern eine öffentliche Führung mitmachen, werden die Kinder zeitgleich auf spielerische Weise herumgeführt und erleben die Einzigartigkeiten der Räume auf Ihre Weise.

Jugendprogramme
Auch für junge Menschen zwischen 8 und 16 Jahren hat sich das Domquartier-Team ein eigenes Programm einfallen lassen. Unter dem Titel „Mehr als man glaubt…“ werden die Jugendlichen angeregt, über Wertbegriffe, Weltanschauung und Religion zu diskutieren und zu überlegen, ob Kunst auf religiös-philosophische Fragen Antworten geben kann.
Die Jugendführung „Die 4 vom Domquartier“ richtet sich an Jugendlichen von 11 bis 18 Jahren. Wie bei den Erwachsenen-Führungen geht  es hier vor allem um die architektonische und künstlerische Ausstattung. Nach jeder Station kann das soeben gehörte mit einem QR-Code-Quiz überprüft werden.

Auch an junge Menschen mit einer Beeinträchtigung wurde bei der Erarbeitung der Kinder- und Jugendführungen gedacht. So gibt es eigene Führungen für Kinder mit Sehbehinderung, in denen das räumliche Erleben durch Tasten, Lauschen und Riechen erfahrbar wird. Für gehörlose junge Menschen stellt das Museum einen Gebärdendolmetscher.

Fotos © Domquartier

Voriger Beitrag

Herbert Haderer - Schuster aus L … »

Nächster Beitrag

Fossilien aus dem steinreichen L … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen