Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Der Glöckner vom Jedermann

Der Glöckner vom Jedermann

Schon Max Reinhardt hat in seinem Regie-Konzept für den Domplatz die Glocken der umliegenden Kirchen einbezogen: Die Domglocke läutet Anfang und Ende der letzten Stunde des reichen Mannes ein, nachdem die Franziskaner-Glocke zuvor mit ihrem Schall schon düstere Ahnung aufkommen ließ. Genauer gesagt, die Maria-Himmelfahrts-Glocke, mit 650 Kilo die drittgrößte im Glockenturm der Franziskanerkirche. Wenn man die 250 Stufen des Turms hinauf steigt, sieht man noch die Löcher, durch die früher die Zugseile geführt wurden. Gottfried Seer kann sich noch erinnern, wie er als Ministrant in Großarl durch die Lüfte gezogen wurde… Heutzutage drückt er einen Kopf, wenn die Inspizientin per Funk das Zeichen für das todesbange Läuten gibt. An seinem sprichwörtlichen Logenplatz hoch oben über der Altstadt steht Gottfried seit 2002, als Christian Stückl den „Jedermann“ erneuerte und ihn, zuvor bei Gernot Friedel als Rufer auf der Festung postiert, zusätzlich zum Glöckner ernannte. Damals wollte Stückl alle Glocken hören und Gottfried drückte fleißig Knöpfe, bis der verzweifelte Messner erschien: Die Arme-Seelen-Glocke läute nur , wenn der Papst stirbt!

Inzwischen erkennt Gottfried Seer auch die Glocken der umliegenden Kirchen an ihrem Klang und  wenn der Wind ungünstig ist, kommt manchmal Konkurrenz jenseits der Salzach auf den Domplatz geweht. Was sagt er zu den Gerüchten, die nächste Neu-Inszenierung des alljährlichen Festspielmythos würde ohne Glocken und Rufer auskommen? „Ach!“ schüttelt er den Kopf. Und setzt an: „Jeeedeeermaaannn!!!“

Voriger Beitrag

Bauernherbst im SalzburgerLand … »

Nächster Beitrag

Brauchtumspflege am Rupertikirta … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen