Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Das Salzburger Literaturfest

Das Salzburger Literaturfest

Ein Fest der Literaturseligkeit
Alles begann mit einer Idee: Den Menschen die hohe Kunst der Literatur näher zu bringen. Und deutschsprachige Neuerscheinungen im stimmungsvollen Rahmen vorzustellen. So wurde das Salzburger Literaturfest ins Leben gerufen und begeistert neugierige Literaturlaien ebenso wie belesene Experten. Denn in den schönsten Locations der Salzburger Altstadt werden seit dem Jahre 2007 an fünf Tagen im Mai die Werke von vielseitigen Literaten vorgetragen. Dabei geht es längst nicht nur um das Lesen und Zuhören, sondern um einen stimmungsvollen Ausflug in die geheimnisvolle und spannende Welt der Literatur unserer Sprache.

Tiefsinnige Zitate
Christa Gürtler, Jochen Jung und Klaus Seufer-Wasserthal, die engagierten Veranstalter dieses beliebten Festes, leiten diese Veranstaltung der besonderen Art, das stets unter dem Motto eines zeitgenössischen Themas statt findet. Passend dazu werden die Schaufenster der Altstadt mit Zitaten geschmückt, so wie im Jahre 2014 mit den Aphorismen den großen Literaten Georg Trakl anlässlich seinen 100. Todestages.

In Salzburgs schönsten  Locations
Im Salzburg Museum, im Haus für Mozart, in der Stadt:Bibliothek oder in der Großen Universitätsaula, um nur ein paar der vielen Veranstaltungsorte zu nennen: Hier erleben Zuhörer die Literatur auf besondere Art und Weise. Es wird gelesen, gesungen, musiziert und getanzt, denn das Buch lebt nicht vom Buchstaben alleine. Vielmehr geht es beim Literaturfest darum, die Kunst des Schreibens und des Lesens mit allen Sinnen zu erleben.

Kulinarischer Genuss
Natürlich darf auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen und so warten beim SPRACH:GENUSS zur Mittasgzeit kulinarische Köstlichkeiten auf die Besucher aus aller Welt.

Literatur entdecken
Klassische Literatur ist dabei ebenso zu finden wie tiefgehende Autobiografien, außergewöhnliche Mundartdichtungen oder mitreißende Romane. Und mit der Sprache wird experimentiert – sei es beim Buchstabenkarussel oder beim lyrisch-musikalischen Ausklang am Mönchsberg. Egal ob SPRACH:MUSIK, SPRACH:BÜHNE oder SPRACH:BEWÄLTIGUNG, das Salzburger Literaturfest ist ein unbedingter Fixpunkt im kulturellen Terminkalender.

Beim Salzburger Literaturfest geht um ein Miteinander, um Verbindung von den unterschiedlichsten Interessen, um Kunst und Kultur inmitten der Salzburger Innenstadt und um wunderbare Unterhaltung. Bei den zahlreichen Veranstaltungen aller Art ist für jeden Geschmack und jedes Ohr das richtige zu finden. So auch bei den speziellen Kindervorträgen (besonders schön: „Sonst noch was“? und „Fee!… Wehe, wenn Wünsche wahr werden“) mit eigens abgestimmten Programm für die kleinen Zuhörer.

Andreas Hirche am Piano Klaus Seufer-Wasserthal begrüßt Monika Zeiner live Monika Zeiner Eine Erfrischung an der Bar literaturfest6 Edles Ambiente im Hotel Bristol Monika Zeiner und Andreas Hirche Stimmungsvolle Atmosphäre im Hotel Bristol Literaturfest: Eine Bühnelitearturfestkinder literaturfestlesung literaturfestsalzburgmuseum

©Felix Broede

Voriger Beitrag

Martin Grubinger - Taktvoll und … »

Nächster Beitrag

Rockhouse - eine Salzburger Erfo … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen