Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » „Bei den Playstreets geht’s endlich moi rund“

„Bei den Playstreets geht’s endlich moi rund“

Freestyle, fette Tricks und feinste Kulisse inmitten von Häuserschluchten, Dachrinnen und 800 LKW-Ladungen Schnee: Welcome to the seventh Red Bull PlayStreets! Nach zwei Jahren Pause zeigen erneut die weltbesten Freestyle-Skifahrer ihre spektakulären Tricks am 24. Februar 2017 in Bad Gastein. Einer von ihnen, der gebürtige Pongauer Lukas Müllauer, freut sich schon auf sein Debüt dort. Der in Saalfelden lebende 19-jährige Freeskier gab trotz Jetleg ein Interview und hatte dabei noch Spaß. So wie auch immer beim Skifahren.

„Ich war immer mit Abstand ganz hinten. Ich halt’ das im Kopf ned aus, wenn jemand besser ist als ich. So hat sich das dann entwickelt – ich bin auch dann noch auf den Berg gefahren, wenn es schiach war und die anderen daheim geblieben sind“, erzählt Lukas Müllauer ehrgeizig. Er hat vor etwa sechs bis sieben Jahren mit dem Freestyle-Skifahren angefangen, ist mit seinen Freunden nach der Schule auf den Berg in Leogang hinauf. Mit dem Skibus – oder eben mit der Mama, die hat auch öfter den Fahrdienst übernommen. Hilfreich war sicher, dass sein Papa früher Snowboard-Cross und Halfpipe gefahren ist – und die Mama auch snowboardet. So hat Lukas mit drei Jahren Snowboarden und Skifahren gelernt – und er ergänzt lachend: „Ich bin eigentlich zum Skifahren gekommen, weil es leichter ist. Beim Skifahren war schneller klar, dass ich dort besser bin.“

© Lukas Müllauer

Um besser oder schlechter geht es ihm prinzipiell nicht bei Red Bull PlayStreets, „erwarten tu’ ich mir gar nix“, meint Lukas und betont: „Es ist einfach was anderes, ich fahr’ viel Slopestyle, Big Air, usw., und Red Bull PlayStreets schaut spaßig aus, da geht’s endlich moi rund.“ Rund ist auch der Rotationsradius bei einigen Sprüngen der Rider, Lukas plant zwar keine Trickliste für seinen Run, denkt aber einen Flatspin 8 – das sind zwei ganze Umdrehungen um die Körperachse plus 90 Grad (also insgesamt 810 Grad) in horizontaler Ausrichtung der Skier. Was er denkt, wenn er in der Luft ist, formuliert er ganz salopp: „Ich glaub’, da passiert relativ gar nix – einfach genießen und einfach schauen, dass ich wieder auf den Füßen lande.“

© Freeski Austria

Nach dem Contest runterkommen ist für Lukas nichts anderes als nach dem „normalen“ Skifahren: „Ich sehe Contests nicht als Contests – ich fahre Ski, habe Spaß dran und konzentriere mich ein bisschen mehr.“ Die Red Bull PlayStreets ist bekannt für die coole After-Contest-Party, 2017 erstmals im Ginger N‘ Gin. Lukas bloß so: „Ich geh’ schon gerne auf eine Party, aber sinnlos wegschießen tu’ ich mich nicht.“ Gar nicht schlecht.

Im Interview für das SalzburgerLand-Magazin stand Lukas Rede mit kurzen Antworten bei „short questions, short answers“:

SalzburgerLand Magazin (SL Mag): Big Air, Half Pipe oder Slope Style?
Lukas: Slopestyle.

SL Mag: Blond oder Brünett?
Lukas: G’foid ma beides gut. 

SL Mag: Snow, Surf oder Skate?
Lukas: Snow. Dann kommt gleich skate, richtig knapp dran.

SL Mag: Kino oder streamen?
Lukas: Kino.

SL Mag: Red Bull oder Bier?
Lukas: Red Bull.

SL Mag: Hip Hop oder Rock?
Lukas: Hip Hop.

SL Mag: Rail oder Box?
Lukas: Rail.

SL Mag: Schlange oder Eidechse?
Lukas: Eidechse.

SL Mag: Schnee-Haserl oder schicke Dame?
Lukas: Schnee-Haserl.

SL Mag: Himmel oder Nirvana?
Lukas: Himmel.

 

Fotocredit Titelbild: Jeremy Pancras 2015 ©Den April_Red Bull Content Pool

 

Voriger Beitrag

Trattberg: Skitour vor den Toren … »

Nächster Beitrag

Auf leisen Sohlen durch den Wint … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen