Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Auf der Mayerlehenhütte startet der Almsommer

Auf der Mayerlehenhütte startet der Almsommer

Offizielle Landes-Almsommereröffnung 2018 im Flachgau auf der Mayerlehenhütte in Hintersee.

Wer glaubt, der Flachgau hätte keine Almen zu bieten, der hat sich kräftig getäuscht. Nur rund 40 Minuten von der Stadt Salzburg entfernt, liegt in einem wunderschönen Kessel, umgeben von Gennerhorn, Gruberhorn und Regenspitz, die urigen Mayerlehenhütte von Lisi und Werner Matieschek. Der Aufstieg zu der oberen der drei Almhütten auf der Gruberalm ist ein Kinderspiel – ein perfekter Ausflug also für Familien, denn auf der Forststraße kommt selbst der kleine Wandernachwuchs im Kinderwagen mit auf die Alm. Etwa 45 Minuten vom Parkplatz Lämmerbach im Gemeindegebiet von Hintersee muss man für den Aufstieg einplanen. Und nach dem Ankommen geht es für die kleinen Wander-Helden erst richtig los mit dem Alm-Abenteuer auf der Mayerlehenhütte.

Die Almflächen im Kessel bieten den perfekten Überblick, um die Kids auch mal alleine toben zu lassen. Die Eltern machen es sich inzwischen bei Lisi und Werner auf der sonnigen Holzterrasse gemütlich. Seit über 100 Jahren wird die Hütte von Lisi’s Familie bewirtschaftet. „Ich bin erst durch Lisi aktiv in die Landwirtschaft eingestiegen. Doch ich wollt ohnehin immer Bauer werden“, verrät Werner mit einem Augenzwinkern. Kennengelernt haben sich die beiden auf der Alm, auf die Werner nach dem Tipp seiner Mutter – „du, da is fei a fesche Sennerin oben“ – gewandert ist. „Und es hat einfach gleich gepasst zwischen uns“, verrät Werner lachend. Heute bewirtschaften die beiden nicht nur die Alm gemeinsam, sondern natürlich auch den Heimathof in Lämmerbach in Hintersee. Ab April fahren die beiden hinauf auf die Alm. Und ab Anfang Juni ziehen sie mit ihren Pinzgauer Rindern, den Mangalitza-Schweinen, Hühnern und den Pinzgauer Ziegen für den Almsommer hinauf auf die Hütte. Werner, der nebenbei noch beim Maschinenring und in der Sozialhilfe arbeitet, kommt täglich ins Tal. Dann wird auch die Wäsche gewaschen und die Milch geliefert. „Langeweile kennen wir nicht! Die Zeit, die bleibt, investieren wir in die Herstellung von Produkten aus unserer Landwirtschaft.“

Zeit für den Almabtrieb.

c Mayerlehenhütte Zeit für den Almabtrieb.

Bio-Almfrühstück & Schule auf der Alm

Und diese Produkte stehen bei unserem Bio-Almfrühstück, das man gegen Anmeldung auf der Mayerlehenhütte genießen kann, vor uns auf dem verwitterten Holztisch: Holler-Joghurt, Topfenaufstrich, Frischkäse, drei verschiedene Marmeladen, saisonale Kräutertees, frische Biomilch und ein Krug mit klarem Wasser und Kräutern. „Das sind alles unsere eigenen Produkte aus der Bio-Landwirtschaft. Bio ist für mich nicht nur ein Zertifikat – Bio lebe ich! Brot kommt vom Biobäcker aus dem Nachbarort, Käse von zwei befreundeten Bauern. Auch die Eier und der Schinken sind von Bio-Landwirten aus der Region! Wir sind auch eine der Holler-Almen in der Fuschlseeregion. Holler findet sich daher bei uns immer auf der Speisekarte – als erfrischender Saft, als Joghurt oder in Süßspeisen.“ Während wir voller Genuss unser Frühstück verzehren erzählt Werner von der Schule auf der Alm, die er auf Anfrage für Schulklassen und Kindergartengruppen anbietet. „Die Kinder kommen für einen halben Tag oder sogar mehrere Tage herauf auf die Alm. Hier können sie die Natur erleben und die Landwirtschaft und die daraus resultierenden Produkte kennenlernen. Wir suchen und hacken Holz, machen gemeinsam Lagerfeuer und geschlafen wird im Heuboden oder im Matratzenlager. Für die Kids ein echtes Abenteuer! Für Erwachsene gibt es auf Anfrage ab fünf Personen Almführungen mit ALMerLEBEN-Programm und Kräuterspaziergang. Da nehme ich mir genug Zeit, um zu erklären, warum wir den Sommer mit dem Vieh hier heroben auf der Hütte verbringen. Welche Kräuter rund um die Hütte wachsen und gemeinsam mit den Besuchern machen wir leckeres Pesto oder Salz aus den gefundenen Almkräutern.“ Werner verabschiedet sich nun von uns, denn gemeinsam mit der Boardercollie-Hündin „Fanni“ macht er sich auf den Weg, um nach seinen Milchkühen zu sehen. „Fanni ist mir eine große Hilfe. Sie spart mir beim Kühetreiben viele Kilometer! Sie ist wie wir vom Almvirus infiziert und schon bei der Schneeschmelze im Frühjahr wächst bei uns allen die Sehnsucht nach der Alm.“

Die Hütte im Abendlicht.

c Mayerlehenhütte Die Hütte im Abendlicht.

Gut gesättigt lehnen wir uns zurück und genießen den Sonnenschein, während sich die Hütte mit Besuchern füllt. Der Geruch nach frischgebackenen Bauernkrapfen und Sauerkraut steigt uns in die Nase. Wären wir nicht so satt, könnten wir dieser kulinarischen Versuchung nicht widerstehen. So bleibt uns nur die Gewissheit, wir kommen zurück auf die Mayerlehenhütte zu Lisi und Werner, denn das Gute liegt im Fall dieses Familienausflugsziels ganz nah!

Almsommer-Eröffnung auf der Mayerlehenhütte

Perfekte Gelegenheit für einen Besuch der Mayerlehenhütte bietet sich am 24. Juni 2018. Dann wird dort der Almsommer offiziell eröffnet. „Zum ersten Mal findet dieses Fest bei uns im Flachgau statt und das Motto in diesem Jahr lautet: ,Von Hand gemacht– Tradition und Innovation auf der Alm’ , sowie auch die Vielfalt der Natur auf der Alm steht bei der Eröffnung im Vordergrund.. Es wird unter anderem einen Infostand der Arche Austria geben, die über die bedrohten Nutztierrassen Auskunft geben. Ein Motorsägenschnitzer zeigt seine innovative Kunst und der Doppel-Grillweltmeister Adi Matzek verrät Tipps zum Grillen mit Fleisch vom Pinzgauer Rind. Für urige Musik sorgt die ,Almrausch-Musi’ und Lisi verwöhnt die Gäste mit ihren beliebten Bauernkrapfen.“

Kontakt: 
Lisi und Werner Matieschek
Lämmerbach 11
5324 Hintersee
Telefon: +43 664 5223740
e-Mail: mayerlehen@gruberalm.at
www.gruberalm.at

 

Das Detail-Programm zur Almsommer-Eröffnung findet man hier.

Voriger Beitrag

Schellhorns Generationskochbuch … »

Nächster Beitrag

Frühstück mit Salzachblick: Da … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen