Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Angusta – Steaks der Superlative

Angusta – Steaks der Superlative

Die guten Dinge im Leben entdeckt man manchmal erst spät, dann jedoch für immer. So gibt es das Restaurant Angusta in Sankt Gilgen schon seit neuen Jahren. Doch erst jetzt habe ich mich auf den Weg an den Wolfgangsee gemacht, um das Steakrestaurant auszuprobieren. Gehört habe ich schon viel über das etwas andere Restaurant. Super Steaks, gemütliches Ambiente, sehr gute Weinkarte,… meine Freunde und Bekannte haben nur Positives über das Steakhouse berichten können. Einzig der Weg von der Stadt Salzburg nach Sankt Gilgen hat mich vielleicht davon abgehalten. Aber wenn ich mir die Autos auf dem Parkplatz vor dem Angusta ansehen? Die Gäste kommen aus Wien, Kitzbühel und München, die 45 Minuten Anreise von Salzburg aus sind also eine schlechte Ausrede. Und überhaupt, das Salzkammergut hat ohnehin soviel zu bieten, dass ich jede Woche hier her kommen könnte. So könnte ich ja das nächste Mal eine Wanderung mit einem Besuch im Angusta verbinden? Denn eines sei jetzt schon vorweggenommen, es wird sicher ein nächstes Mal geben.

IMG_6917SW

Restaurantchef Aldo an seinem Arbeitsplatz, dem Grill.

Nun zum Angusta. Die Lage des Steakrestaurants ist außergewöhnlich. So befindet sich das Haus im Gewerbegebiet etwas oberhalb des Ortes Sankt Gilgen. Ich musste schon ein wenig suchen, um hinzufinden. Das Restaurant befindet sich in einer kleinen Senke, umgeben von einer idyllischen Naturlandschaft. Der Gastgarten sieht gemütlich aus. Bei schlechtem Wetter, so wie heute geht es in den Gästebereich im Haus. Ich fühle mich gleich wie zu Hause, viel altes Holz, das Knistern des brennenden Holzes und der Geruch von gebratenem Fleisch – dazu noch eine ruhige Hintergrundmusik, die sich mit den Geräuschen der Teller, Gabeln, Messern und Gläser auf den Tischen vermischt.

IMG_6632

Herzlich Willkommen im Angusta.

Das Fleisch beziehen Bettina und ihr Ehemann Aldo direkt aus Irland. Die beiden haben die Liebe zu den Steaks in Monte Carlo entdeckt. In ihrem Lieblingssteakhouse an der französischen Küste haben sie gelernt, wie man ein Steak richtig zubereitet und ihr Wissen in Bettinas Heimat ins  SalzburgerLand mitgenommen. Eines kann ich verraten, die beiden verstehen ihr Handwerk. Das Steak ist auf den Punkt richtig gebraten, zart Rosa und der Geschmack ist nicht in Worte zu fassen. Dazu noch ein sogenanntes Showboard, mit Gemüse, Kartoffeln und Saucen und ein kräftiger Rotwein. Das ist purer Genuss.

Natürlich finden die Gäste im Angusta mehr auf der Speisekarte als bloße Steaks. Fast alle Besucher ordern aber das Angusrind. Das wird übrigens am Tisch vom Personal aufgeschnitten und der Rest wird am Grill warmgestellt. Zum Abschluss gibt es noch die Dessertvariation mit einem Schokoladenmousse, Mandelparfait und Topfennougatknödel. Spätestens jetzt hat das Angusta mich überzeugt. Was sind schon 45 Minuten Anreise, für einen Abend voller lukullischer Genüsse.

Angusta, Reitnerstrasse 48, 5340 St. Gilgen, Tel.: +43 6227 21012, www.angusta.at

Öffnungszeiten
Mittwoch-Sonntag von 17.00 Uhr-24.00 Uhr
Montag-Dienstag Ruhetag

Fotos: © Angusta

Voriger Beitrag

Grillplätze im SalzburgerLand … »

Nächster Beitrag

Wer ist 'Stratmann'? … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen