Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Altes neu betrachtet

Altes neu betrachtet

Sie habe zwar den Beruf der „Kleidermacherin“ erlernt, bezeichnet sich heute lieber als  „Designerin“,  sagt Regina Wienerroither aus Saalfelden. Vor 23 Jahren selbstständig gemacht hat sich die gebürtige St.Gilgnerin, die in Saalfelden aufgewachsen ist und mittlerweile in Leogang wohnt. Sie fertigt seitdem in ihrem Atelier im historischen Brügglwirtsgebäude in Saalfelden Trachten-Einzelstücke nach Maß, die Original Pinzgauer Tracht, Hochzeits-Trachten, Dirndln und Kollektionen.

Eingangsbereich der Manufaktur Schneiderinnen bei der Arbeit

Entworfen werden die Kleider unter dem Motto „Altes neu betrachtet und schlafende Schätze wecken“. Ihre Inspiration findet sie in alten Musterbüchern, der Geschichte des SalzburgerLandes und der Beobachtung von Menschen und deren Lebensgewohnheiten; historische und traditionelle Trachten entwickelt sie zeitgemäß weiter: „Ich schaue zurück und damit gleichzeitig nach vorn.“ Aufmerksam geworden bei Wanderungen im Nationalpark Hohe Tauern und angetan vom Adler-Logo des Nationalparks, entwarf sie eine eigene Nationalpark-Trachten-Kollektion für Frauen und Männer – und erfand dabei gleich die Krawatte neu: „Ich habe eine Krawatte entworfen, die man wenden und damit beidseitig tragen kann.“

Anprobe einer TrachtRegina Wienerroither in der Manufaktur
Bei den Kollektionen ihrer Manufaktur setzt Wienerroither vor allem auf dehnbare Stoffe: „Unser Stretch-Dirndl steht für eine neue, junge, sportlich-trachtige Kleidung. Der Trend geht heute klar in Richtung dehnbare, leichte und bequeme Kleidung – das gilt auch für die Tracht.“
Auch in ihrer Freizeit ist die 47 jährige Mutter von drei Kindern künstlerisch aktiv: Sie singt mit Leidenschaft beim Pinzgauer Dreigesang.

Regina Wienerroither
Ramseiderstraße 5
A-5760 Saalfelden
+43 6582 74997
www.wienerroither-tracht.at

Voriger Beitrag

„Im weißen Rößl“: Große … »

Nächster Beitrag

Dirigentennachwuchs bei den Salz … »

Felsenreitschule © Oskar Anrather

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen