Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Stadt Salzburg per Rikscha entdecken

Stadt Salzburg per Rikscha entdecken

Hört man das Wort Rikscha, so denkt man gleich an Asien, von wo das traditionelle, handgezogene Fahrwerk auch stammt. Rikschas gibt es mittlerweile jedoch auf der ganzen Welt und so hatte vor 5 Jahren die Salzburgerin Claudia Seidl die Idee, den Taxidienst per Fahrrad-Rikscha sowohl Gästen als auch Einheimischen in der Stadt Salzburg anzubieten.

Balkenhol Mozartkugel - Kapitelplatz

Angefangen hat Claudia 2008 mit einer Rikscha, wobei es nicht lange bei einer blieb. Da der Andrang so groß war, stockte sie gleich auf 5 auf und ist mittlerweile schon bei insgesamt 8 Rikschas, die von Studenten gemietet werden und so nebenberuflich ihr Geld als Rikscha-Fahrer verdienen. 2012 bekam sie den Wirtschaftspreis für das beste „Start–up Unternehmen“ Salzburgs.

2 Erwachsene oder 3 Kinder können es sich auf einer Rikscha gemütlich machen. Von April bis Oktober stehen sie am Residenzplatz bereit für eine Tour oder man bestellt per Anruf das Rikscha-Taxi zum gewünschten Ausgangspunkt.

Festung Hohensalzburg

Ob Classic Tour, Old Town Tour, Round of Music oder Tour Deluxe, die gemütlichen Rikschatours sind von ca. 10 bis 60 Minuten wählbar. Natürlich kann die Tour auch individuell gestaltet werden und warum sollte man anstatt dem Bus nicht mal die Rikscha nutzen, ohne Lärm und CO2 Ausstoß. Mit Insider Tipps vom Fahrer erfährt man alles über Salzburg und kann auch jene versteckten Gassen befahren, die sonst nur zu Fuß erreichbar sind.

Alles ist möglich – mit der Hochzeits-Rikscha gibt es die etwas andere Hochzeitskutsche, eine Geburtstagstour durch Salzburg hat man sicher auch nicht jeden Tag. Ein ideales Geschenk für seine Liebsten – Gutscheine können vorab bestellt werden.

Also am besten selber ausprobieren und es sich in der Rikscha fußfrei gemütlich machen!

Voriger Beitrag

Jodeln – Das Spiel mit den Tö … »

Nächster Beitrag

Die alte Taferne in der Achen … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  1. geschrieben von Salzburger Wirtschaftspreis » Land der Erfinder – Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich

    […] in den Mittelpunkt rückt. Ehemalige Kategorien “bester Businessplan” und “bestes Start-up-Unternehmen” sind zudem in einer Kategorie “beste Unternehmensgründung” zusammengefasst. […]

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen